So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an H-Meyer.
H-Meyer
H-Meyer, IT-Specialist
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 2043
Erfahrung:  Microsoft Certified System Engineer
42901528
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
H-Meyer ist jetzt online.

AMILO Xi 2528 läßt sich nicht einschalten! Beim drücken auf

Kundenfrage

AMILO Xi 2528 läßt sich nicht einschalten! Beim drücken auf die Einschalttaste blinkt das Festplattensymbol kurz auf und das war's? Zuvor hat manchmal nach ca. 10 Minuten Betrieb scheinbar der Thermoschalter das Gerät abgeschalten, konnte jedoch nach einer Abkühlzeit wieder gestartet werden. Das geht jetzt nicht mehr?
Vielleicht können Sie eine Information geben.
MfG Jessenig Robert
Griesgasse 9
A 9020 Klagenfurt
Email [email protected]
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  H-Meyer hat geantwortet vor 6 Jahren.
Beim Amilo sind die Kühlung für den Prozessor und für die Grafikkarte leider ein Schwachpunkt. So wie sie es beschreiben scheint die Grafikkarte defekt zu sein. Das kann leicht durch die Überhitzung passieren. Die Grafikkarte lässt sich einzeln austauschen.
Dafür müssen sie die Abdeckung an der Unterseite öffnen und die Kühleinheit komplett ausbauen. Die Kühleinheit ist mit den Heatpipes mit den Kühlkörpern der Grafikkarte und des Prozessors verbunden. Diese lässt sich als komplette Einheit herausnehmen. Darunter befindet sich die Grafikkarte.
Achten sie bitte beim Einbau einer neuen Karte darauf, daß sie alle Silikonpads der Kühlung durch eine gute Wärmeleitpaste ersetzen. Wärmeleitpaste kann die Hitze deutlich besser abführen als die Silikonpads. Ersetzen sie auch die Pads am Prozessor durch Wärmeleitpaste.
H-Meyer und weitere Experten für Computer sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sg Herr Meyer,
besten Dank für ihre Information. Habe noch einen Versuch gemacht um den PC zu Starten. Habe mit

einem Heissgebläse in die Lüfteröffnung geblasen und der PC läst sich nach kurzer Aufwärmzeit wieder

starten. Ist dann mehrere Stunden ohne Probleme bis zum manuellen Abschalten gelaufen. Heute beim

neuerlichen Einschaltversuch war wieder dass gleiche Problem. Nach kurzer Aufwärmzeit mit dem

Heissgebläse konnte ich wieder wie gestern Starten. Jedoch nach ca. 10 Minuten Laufzeit schaltet er

wieder ab. Nach etwas abkühlen, ca. 5 Minuten kann wieder gestartet werden um nach ca. 10 Minuten

wieder abzuschalten. Scheinbar lauft er nur bei einer gewissen Temparur. Ist das die Grafikkarte oder

ein anderes Problem?
MfG Jessenig
Experte:  H-Meyer hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wahscheinlichkeit für einen Grafikkartenschaden ist sehr hoch. Die Methode mit der Heissluft würde ich nicht anwenden. Dadurch können weitere Schäden entstehen ud unter Umständen auch noch der Prozessor beschädigt werden.