So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an xxx.
xxx
xxx, ***
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 1048
Erfahrung:  Erfahrung in der hardwarenahen Programmierung; Moderator eines Linux - Forums
33970495
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
xxx ist jetzt online.

Hallo, habe einen Siemens Scaleo H mit Windows Vista Home

Kundenfrage

Hallo,
habe einen Siemens Scaleo H mit Windows Vista Home Premium, Core 2 Quad Q6600.
Vor einiger Zeit wollte er beim Drücken des Startknopfes nicht sofort angehen.

PC - Siemens Scaleo H gekauft Juli 2008
HDD: 2 x 500 GB
RAM: 3 GB
Grafikkarte: Nvidia GeForce 8600GS, 512 MB, PCI Express x16
Prozessor: Core 2 Quad Q6600, 4 x 2,4 GHz
Betriebssystem: Windows Vista Home Premium, 32 bit

1. Rechner startet nicht wenn man auf den Startknopf drückt.
Beim drücken dieses Knopfes blinkt am DVD-Laufwerk die grüne Kontrollleuchte auf und bleibt dann dauerhaft an. Der Startknopf am PC blinkt blau und der Rechner startet. Das ist der Normalfall.
Irgendwann musste man hin und wieder öfter auf den Startknopf drücken damit der Rechner startete. Die Kontrollleuchte am DVD-Laufwerk blinkte nur, ging aber nicht in das „Dauerleuchten“ über. Beim Abnehmen der Frontverkleidung des Rechners stellte ich fest, dass mit dem kurzen Aufblinken der Kontrollleuchte auch der Lüfter vorne immer kurz zuckte als wenn er anlaufen wolle. Tat er aber nicht! Dabei fiel auf dass die drei blauen LED´s unter dem Lüfter in der Front des Gehäuses auch nicht mehr leuchten.
Inzwischen muss man 20 – 30 mal auf den Startknopf des Rechners drücken bis, wenn man Glück hat, der Rechner dann startet.
Habe die Systembatterie auf dem Board gewechselt und seit dem startete der Rechner gar nicht mehr. Habe dann mit „RECOVERY“ das Windows (Vista Home Premium 32) auf Auslieferungszustand zurückgesetzt. Alle Programme sind jetzt futsch, der Rechner läuft aber wieder ganz normal, wenn er denn mal angeht.
Ob es ein Softwarefehler oder ein Hardwarefehler ist weiß ich nicht. Da ich das Betriebssystem neu gemacht habe, kann es, wenn es nicht an der Hardware liegt nur noch ein Fehler im Bios sein, vermute ich.
2. Im Rechner war eine WLan-Karte verbaut, die ich aber ausgebaut habe, da ich sie in meinem anderen Rechner nun brauche. Könnte also sein dass da eine Fehlermeldung kommt.
3. Habe im Rechner vor dem Wechsel der Systembatterie, alle möglichen Stecker und Kabel, sowie Arbeitsspeicher und Grafikkarte mal abgezogen, gereinigt und wieder eingesteckt. Dabei fiel mir auf dass auf der Grafikkarte ein paar Elkos geplatzt sind. Könnte das evtl. der Grund der „Startverweigerung“ sein?
a. Habe aus einem anderen PC die Grafikkarte (MSI NX6200 TC, 512 MB, PCI Express x16) ausgebaut und ausprobiert. Damit reagierte der Rechner auch nicht. Die Kontrollleuchte am DVD-Laufwerk blinkte jetzt nur noch, selbst wenn ich gar nicht mehr auf den Startknopf drückte.

Wäre sehr glücklich wenn mir jemand helfen könnte.
Oder mir eine Service-Adresse nennen könnte, wo ich ihn abgeben kann.
Wohne in 45472 Mülheim an der Ruhr.
Vielen Dank XXXXX XXXXX

MFG
Dirk Schuran
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  xxx hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag !

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Ich hoffe sehr, Ihnen bei der Lösung Ihres Problems behilflich sein zu können.
Das beste ist hier wohl, Sie geben den Rechner in Reparatur. Da ist einfach zu viel bereits passiert und andererseits sind die verbauten Teile sicherlich noch jahrelang problemlos "Konkurrenzfähig".
Die "-Jahre-Frist für die Gewährleistung ist ja bereits abgelaufen und sehr spezielle Teile sind da auch nicht betroffen. Mein Tipp : Grafikkarte und Startknopf austauschen und das BIOS auf Werkseinstellung zurücksetzen.

Sie können im Internet sehr viel kleine Werkstätten wie diese hier finden, die Ihnen hier gut hlefen können. Es ist aus meiner Sicht nicht notwendig, sich an einen Vertragshändler zu halten.

Ich hoffe, diese Antwort ist für Sie nützlich und Sie können diese so akzeptieren und positiv bewerten.
Andernfalls fragen Sie bitte einfach nochmals nach.
Einen schönen Tag noch.
Mit freundlichen Grüßen,
Physikus