So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an tringler.
tringler
tringler, Informatiker
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 164
Erfahrung:  Juniper Internet Associate Juniper SSL VPN Specialist
46678331
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
tringler ist jetzt online.

Beim Aufstarten von itunes kommt immer eine Fehlermeldung

Kundenfrage

Beim Aufstarten von itunes kommt immer eine Fehlermeldung: Fehler 42032. Was ist das und wie kann ich das beheben?
Zweite Frage: da meine Festplatte voll war, habe ich den itunes Ordner auf eine externe Harddisk verschoben. Unter Einstellungen habe ich versucht, den Pfad entsprechend zu ändern. Aber itunes erkennt die Media-Dateien nicht. Was kann ich tun?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  tringler hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

könnten Sie bitte den SC-Ordner löschen? Eine genaue Anleitung wie dies funktioniert, finden Sie hier:
http://support.apple.com/kb/TS1389?viewlocale=de_DE&locale=de_DE

Mit freundlichen Grüßen, Thomas Ringler
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Tringler,

danke für Ihre Antwort. Die Fehlermeldung kommt jetzt nicht mehr! Allerdings bleibt mein zweites Problem: da meine Festplatte voll war, habe ich den itunes Ordner auf eine externe Harddisk verschoben. Unter Einstellungen habe ich versucht, den Pfad entsprechend zu ändern. Aber itunes erkennt die Media-Dateien nicht. Was kann ich tun?

 

Experte:  tringler hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

welchen Ordner genau haben Sie verschoben? Was genau ist gemeint mit "itunes erkennt die Media-Dateien nicht"?
Wie ist die Reaktion wenn Sie die Dateien importieren/abspielen möchten.

Mit freundlichen Grüßen, Thomas Ringler