So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an COMIN IT-Service.
COMIN  IT-Service
COMIN IT-Service, Dipl.-Ing.
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 1971
Erfahrung:  Dipl.Ing (FH) ET, NT, IT
30144324
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
COMIN IT-Service ist jetzt online.

Mein Name ist XX

Kundenfrage

Mein Name ist XX. Mit dem Kauf meines Studio-Laptops vor etwa eineinhalb Jahren habe ich den Vorort-Fullservice gebucht, bisher aber nicht in Anspruch nehmen müssen. Deshalb habe ich auch keinerlei Zugangsdaten zu diesem Support. Vielleicht können Sie mich im Zuge dieser Beratung auch darüber aufklären. Mein aktuelles Problem: wenn ich den Computer auf Ruhezustand oder stromsparen stelle, kommt es immer wieder vor, dass er sich von selbst wieder einschaltet. Das ist natürlich besonders unangenehm, wenn ich ihn einmal abends auszuschalten vergessen habe (ich schlafe im gleichen Zimmer). Bei dieser Gelegenheit auch noch folgende Frage: ich werde immer wieder an ein Backup-Upgrade erinnert, das ich günstig erwerben soll. ich kann mir nicht vorstellen, welchen Sinn ein Backup, das auf dem gleichen Computer gespeichert ist, haben soll. ich verwende regelmäßig eine externe Festplatte. Natürlich wäre mir ein tägliches, automatisches Backup lieber. Ist so etwas schon installiert? Wenn ja, wie ist der Zugang im Ernstfall? Herzliche Grüße
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

falls Sie Windows 7 haben: Diese Windows Version hat massive Probleme mit der Energieveraltung auf Notebooks sollte man alles abschalten, da es nicht richtig funktioniert. Der Ruhezustand ist fehlerhaft implementiert worden dies tritt aber nur bei einigen Notebooks auf (nicht immer).

Bzgl. Datensicherung: Die müssen Sie so oder so durchführen ohne die gehts nicht. Am besten eine ext. Festplatte Mehr zum Thema:

http://blog.tim-bormann.de/windows-7-backup-sicherung-einrichten.html

Sie können sogar eine 1:1 Kopie Ihrer Festplatte anlegen (Systemabbild) damit kann das System im nu wieder rekonstruiert werden z.B. wenn die Platte defekt ist und eine neue rein gekommen ist.

http://blog.tim-bormann.de/windows-7-systemabbild-erstellen.html

So, am Ende noch folgendes: Lassen Sie auf jeden Fall diesen Scanner einmal laufen:

http://www.chip.de/downloads/Malwarebytes-Anti-Malware_27322637.html

Dies dient nur zur reinen Vorsicht, einen Verdacht habe ich konkret nicht.

Sie sollten danach den CCleaner laufen lassen:

http://www.ccleaner.de

Sobald dieser startet und Sie auf das blaue Symbol Registry klicken fragt dieser, ob eine Sicherung angelegt werden soll dies mit Ja beantworten. Dann schalten wir die Energieveraltung vorrübergehend aus:

Start > Alle Programme > Zubehör > Eingabeaufforderung > rechte Maustaste > als Administrator ausführen > folgenden Befehl eingeben:

powercfg -H off

Danach sollte es wieder einwandfrei laufen. Evtl. müssten die Treiber aktualisiert werden. Die Energie Verwaltung kann alternativ auch über die Systemsteuerung geändert werden.

Führen Sie nach powercfg bitte folgende Befehle aus (direkt im anschluss):

chkdsk

Falls Windows Fehler meldet den Befehl erneut mit Parameter eingeben:

chkdsk /f

Dann fragt Windows, ob das beim Reboot also Neustart gemacht werden dies mit Ja beantworten. Damit wird die Festplatte überprüft.

Gruss Günter

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
danke. Ich werde die vorgeschlagenen Maßnahmen gleich nach Ihrer nächsten Antwort durchführen. Übrigens, ich habe Windows 7 professional.

Frage: wenn ich im Zuge der Maßnahmen einen Neustart machen muss, wie komme ich dann wieder auf diese Seite?

Können Sie mir zu den Dell- Supportbedingungen nichts sagen? Arbeiten Sie nicht in diesem Rahmen? in diesem Fall muss ich mich wohl anderweitig orientieren, um unnötige Kosten zu vermeiden.

Was hat es mit dem Delldatasafe auf sich?

Grüße
Michael



Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo, in Ordnung :-) Sie kommen einfach wieder hier her in dem Sie sich auf:

www.justanswer.de

mit Ihren Daten einloggen :-) bitte prüfen Sie die Vorschläge in Ruhe ggf. ausdrucken ich bin ja auch noch da!

LG Günter
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Der Malware-Check hat keine Probleme erkannt. Diese Software sollte sicherlich wieder abgeschaltet werden. Ich habe McAffee drauf.

Der ccleaner hat einiges gelöscht. Leider habe ich übersehen, eine Sicherung zu aktivieren. Hoffentlich habe ich mir da kein Problem eingehandelt!

Bis zu dem schwarzen Fenster " als Administrator ausführen" bin ich gekommen und habe den powercfg -H off - Befehl (mit zwei Leerzeichen) eingegeben. Wenn ich dann das Fenster wieder schließe, passiert nichts. Wenn ich das Fenster wieder öffne, ist der Befehl wieder weg!

Wo soll der chkdsk- Befehl hin? In dasselbe Fenster? Gibt es da nicht ein Programm, das sich so nennt?

Grüße
Michael
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ja, genauso ins gleiche Fenster. Nein, das gibt es nicht Sie müssen das Programm so ausführen:

Start > Alle Programme > Zubehör > Eingabeaufforderung > rechte Maustaste > als Administrator ausführen > folgenden Befehl eingeben:

powercfg -H off

Danach sollte es wieder einwandfrei laufen. Evtl. müssten die Treiber aktualisiert werden. Die Energie Verwaltung kann alternativ auch über die Systemsteuerung geändert werden.

Führen Sie nach powercfg bitte folgende Befehle aus (direkt im anschluss):

chkdsk

Falls Windows Fehler meldet den Befehl erneut mit Parameter eingeben:

chkdsk /f

Dann fragt Windows, ob das beim Reboot also Neustart gemacht werden dies mit Ja beantworten. Damit wird die Festplatte überprüft.

Beide Befehle im gleichen Fenster sprich hintereinander. Wenn Sie powercfg bereits ausgeführt haben, können Sie mit chkdsk fortfahren. Grund: Sie sehen genau, was passiert daher kein ext. Programm :-)

LG Günter

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Jetzt hat es wohl funktioniert. chkdsk ohne f ergab eine Überprüfung ohne Probleme, allerdings mit dem Hinweis, dass sie schreibgeschützt erfolgt. chkdsk mit /f versprach, eine Überprüfung nach Neustart durchzuführen. Nach dem Neustart konnte man keine besonderen Aktivitäten erkennen.

"Ruhezustand" ist aus dem herunterfahren-Menü entfernt. Bin gespannt, ob das eigenmächtige Einschalten unter " Strom sparen" eliminiert ist!

Grüße
Michael
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo, super scheint so als wärer das Problem behoben :-) bin allerdings erst heute Abend wieder online. LG Günter
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
der Rechner hat sich wieder von selbst eingeschaltet

Grüße
Michael
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo und das heißt? Läuft er jetzt wieder? Gruss Günter
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
d.h., dass mein Problem, weshalb ich mich an sie gewandt habe, noch nicht gelöst ist (siehe ganz oben).

Grüße
Michael
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo, ich gebe die Frage an das System zurück evtl. hat ein Kollege von mir noch eine Idee. MFG Günter
Experte:  COMIN IT-Service hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter User, vorab vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer.

Überprüfen Sie bitte mal zuerst die Win 7 Energieoptionen.

Aufruf durch Eingabe des Wortes in die Suchzeile des Startmenüs.

Es erscheint dieses Fenster (Darstellung verkleinert)graphic

Hier den markierten Link anklicken.

Nun sollten Sie dieses Dialogfenster sehen:
graphic

Hier können Sie alle Details genau regeln.

Blättern Sie alle Einstellungen auf und suchen nach Einträgen: "... darf den Rechner aus dem Ruhezustand / Standby aktivieren". Diese alle enthaken bzw. ausschalten.

Sollte das noch nicht zur Lösung Ihres Problems führen, bitte erneut melden, dann müssen wir noch Ihre BIOS-Optionen untersuchen.
Dazu bitte noch die genaue Modell-Bezeichnung und den Hersteller Ihres Laptops angeben.

Ich hoffe, diese Hinweise helfen Ihnen weiter.

_________________________________________________________________________________
Bitte nutzen Sie das Textfeld unter dieser Antwort – evtl. scrollen – um weiter an Ihrer Frage zu arbeiten. SIE BRAUCHEN KEINE NEU FRAGE ERZEUGEN!
Wenn Ihnen die Antwort weitergeholfen hat, bitte so fair sein und akzeptieren, sonst erhält „Ihr Experte“ keine Vergütung für seine Beratung.
Natürlich ist auch eine positive Bewertung sehr willkommen.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Bereits am Samstag habe ich versucht, ihre Anweisungen auszuführen. Dabei habe ich die angezeigten Fenster erreicht, aber die vorgeschlagenen Einträge (... darf den Rechner aus dem Ruhezustand ...) nicht finden können.

Heute habe ich es noch einmal versucht. Dabei öffneten sich optisch etwas verschiedene Fenster, im Prinzip aber mit dem gleichen Zusammenhang. Leider aber ohne Erfolg was die Zieleinträge anbetrifft.

Ich habe einen Dell Studio. Sollten Sie nicht weiter wissen, kann ich mich auch direkt an den Dell-Support wenden. Das hatte ich ohnehin ursprünglich vor (siehe ganz oben).
Experte:  COMIN IT-Service hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter User, vielen Dank fürdie Rückmeldung.

Sie haben angegeben, auf Ihrem Dell sei Windows 7 installiert.

Deshalb als erster Vorschlag der Blick in die Energie-Optionen. Allerdings müssen diese genauso aussehen, wie gezeigt.
Was ich nicht ganz ausschließen kann, ist eine von Dell zusätzlich installierte SW, die sich hier "dazwischenschaltet". Das machen einige Hersteller ganz gerne (überflüssigerweise)

Natürlich können Sie sich diesbezüglich an den Herstellersupport wenden, ein Versuch schadet nicht.

Zu Ihrer weiteren Frage bezüglich Backup-Lösung haben Sie absolut recht, ein Backup auf der internen Platte ist nicht wirklich sinnvoll.

Sie können jedoch eine Backup-SW mit Ihrer externen Platte nutzen.

Das Angebot ist fast unüberschaubar, aber es gibt reichlich Lösungen, die kostenlos sind, also keinesfalls einfach etwas downloaden, das Kosten verursacht.

Eine gute kostenlose Lösung ist: PARAGON Backup & Recovery 2011 Free Edition

Ist auch so einstellbar, dass automatisch beim Anstecken der externen Platte ein Backup gestartet wird.

Bei solchen Angeboten, die per Pop-Up angezeigt werden sollten Sie zusätzlich auch immer an einen Virenbefall denken, wenn Sie nicht genau wissen, woher das Pop-Up stammt.

Zur Sicherheit mal mit diesem Prgramm einen Scan laufen lassen: MALWAREBYTES

mfg
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
liebe Experten,
ihren Anweisungen zu folgen hat für mich doch einigen Aufwand bedeutet, aber man lernt ja immer dazu. Das Löschen der Cookies hat sich ebenfalls als zusätzlicher Arbeitsaufwand, der ist auf mich zukommt, herausgestellt.

bitte lassen Sie mich wissen, wie ich den herunterfahren-Menüpunkt "Ruhezustand" wieder aktivieren kann. Wenn das geschehen ist, bin ich bereit zu akzeptieren, auch wenn mein Ziel nicht erreicht wurde.

Grüße
Michael
Experte:  COMIN IT-Service hat geantwortet vor 6 Jahren.
Lieber Michael,

ein einfacher und schneller Weg zu den Energieoptionen ist die Suchzeile des Startmenüs.



Hier geben Sie bitte nur das Wort "Emergie" ein.

Sie erhalten dann "Funde" angezeigt:


Bitte einfachen Linksklick auf Energieoptionen:



Den im Bild markierten Link anklicken, es erscheint:


MFG
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
die Option Ruhezustand erscheint weder In diesem Fenster noch in dem normalen Startmenü unter " herunterfahren".

Bitte beachten Sie weiter oben, was mir ihr Kollege empfohlen hat (powercfg -H off) und wodurch die Option Ruhezustand eliminiert wurde.

Grüße
Michael