So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tronic.
Tronic
Tronic, IT-Specialist
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 2398
Erfahrung:  Elektroniker und EDV-Service
31581453
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
Tronic ist jetzt online.

Unser Netzwerk ist komplett auf Microsoft aufgebaut. ca. 150

Kundenfrage

Unser Netzwerk ist komplett auf Microsoft aufgebaut.
ca. 150 clients.

wir haben SCCM im Einsatz.
für die virtualisierung haben wir Hyper V im Einsatz.

Insgesamt laufen uns die Kosten immer mehr aus dem Ruder.
Das Consulting ist endlos teuer.

Wäre es für uns der bessere Weg mit VM Ware zu arbeiten ?
SCCM abstellen ?
Was würden Sie uns als langfristige Strategie empfehlen.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

also erst einmal müsste ich wissen, was für ein System hier virtualisiert wird und vorallem aus welchem Grund (sofern es nicht darum geht, veraltete Software am Leben zu erhalten). Wenn Sie VMware nutzen entstehen ebenfalls Kosten die sich je nach Anwendung ebenfalls sehr hoch entwickeln können.

Ich müsste eine Erklärung darüber haben, was und warum Sie virtualisieren. Es gibt drei Gründe, warum man virtualisiert:

1. Kosten sparen, da der Energieverbrauch unglaublich absinkt
2. Alte Software soll am "Leben" gehalten werden
3. Vereinachte Verwaltung von Systemen

Einen Vergleich von Hyper V mit VMware finden Sie hier:

http://www.vmware.com/de/products/datacenter-virtualization/vsphere-hypervisor/compare.html

Gruss Günter
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Halo,

konnten Sie schon etwas erreichen? Über eine entsprechende Rückmeldung wäre ich sehr dankbar.

LG Günter
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo Herr Günter,

 

Es geht hier ja um eine IT-Gesamtstrategie:

 

Die Virtualisierung ist ein Teil des Themas.

Es geht auch um das SCCM. Bitte nochmals oben meinen Input lesen.

Gruß,

W.Weh

Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Kunde,

es ist uns nicht möglich aus der Ferne eine Gesamtstrategie für Sie zu erabrieten. Dies ist weder technisch noch organisatorisch möglich man muss vor Ort sein, um den aktuellen Bestand zu erfassen usw. aus der Ferne ist das nicht möglich.

Bevor Sie die Frage nach VMware oder Hyper V stellen, solten Sie beide Produkte vergleichen um festzustellen, welches am geeignesten ist. Sie übersehen dabei auch, das Sie die aktuellen virtuellen Systeme mit einem gewissen Aufwand in das neue System überführen müssen d.h. Ihnen entstehen auf jeden Fall (wenn auch einmalig) enorm hohe Kosten allein durch die Migration und den damit verbundenen Ausfall des Teils einiger Systeme.

Mit dem SCCM verwalten, erfassen und aktualisieren Sie Ihre Systeme, unabhängig davon ob diese physikalisch oder virtuell sind:

http://www.it-schulungen.com/seminare/serversysteme/weitere+microsoft+server+systeme/microsoft+system+center+configuration+manager+sccm/

DAs hat mit Virtualisierung rein gar nichts zutun. VMware ist ein absolut anderes Produkt und hat völlig andere Ansätze als Microsoft Hyper V und dürfte auch nicht mit SCCM zusammenarbeiten bzw. wird dies problematisch.

Einen Verglecih zwischen Hyper V und VMware finden Sie hier:

http://www.vmware.com/de/technical-resources/advantages/robust/robust-foundation

Wenn Sie reine Microsoft Produkte einsetzen und diese weiterhin mit SCCM in irgendeiner Weise verwalten und erfassen wollen, müssen Sie ohne hin Ihre jetzige Umgebung so belassen und Kosten durch die Entfernung nicht mehr benötigter Systeme und Software einsparen.

Hyper V ist zudem Kostengünstiger als VMware:

http://www.searchdatacenter.de/themenbereiche/virtualisierung/strategien/articles/139962/

Wenn man den VMware ESX Server im direkten Vergleich 1:1 "daneben" stellt. Es ist bei vielen Unternehmen aber nicht nur eine Kostenfrage sondern auch eine technische Frage. VMware unterstützt diverse Funktionen, die es bei Microsoft niemals geben wird anders herum unterstützt Hyper V Dinge, die es bei VMware wohl nicht geben wird.

VMware kann jedoch auf Jahrelange Erfahrung zurück griefen, Microsoft hingegen hat hier keine bzw. nur wenig Erfahrung im grösseren Umfeld. Anderseits integriert sich Hyper V sehr viel besser in eine reine Microsoft Struktur.

Sie müssen erst einmal erfassen, was Sie zurzeit für SCCM investieren Sie müssen also genau wissen, für was Sie Kapital aufbringen aus der Ferne kann man keine IT-Strategie erarbeiten hier kommen weitere Faktoren wie Wirtschaftlichkeit etc. hinzu.

Mit freundlichen Güßen

Günter

Ähnliche Fragen in der Kategorie Computer