So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an IT-Fachinformat...
IT-Fachinformatiker
IT-Fachinformatiker, Systemadministrator
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 6963
Erfahrung:  Software Entwicklung, Projekt Erfahrung, Windows-Netzwerke, Linux-Netzwerke, Windows/Linux-Server
32504664
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
IT-Fachinformatiker ist jetzt online.

Ich komme nicht mehr an meine aol emails, weil offensichtlich

Kundenfrage

Ich komme nicht mehr an meine aol emails, weil offensichtlich das Passwort gehackt und verändert wurde. an wen kann man sich da bei aol wenden ?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Kunde,

das Problem: AOL gibt es in dieser Form nicht mehr jedenfalls nicht so, wie Sie es vielleicht kennen AOL an und für sich existiert natürlich noch aber eben nicht mehr in dieser Form in Deutschland. AOL wurde in Deutschland geschlossen und AOL wurde von Hansanet/Alice aufgekauft.

Sie sprachen von Hacking, das Ihr Passwort gehackt wurde. Das bedeutet aber auch, das Sie parktisch nur eine Chance haben, wenn Sie schwarz auf weiss beweisen können das Sie bei AOL überhaupt ein Postfach haben. Fehlt dieser Beweis müssen Sie schlicht ein neues Postfach anlegen denn dann haben Sie keinerlei rechtlichen Anspruch.

Bevor wir uns um das Postfach selbst kümmern, müssen wir uns um Ihren Rechner kümmern ich gehe mal davon aus das Sie einen klassischen PC verwenden als erstes muss Ihr PC "gereinigt" werden. Beachten Sie, das es kein Problem ist lokale Virenscanner zu unterwandern d.h. Sie wissen so oder so nicht ob Sie einen Trojaner drauf haben oder nicht. Daher ist ein mehrstufiges Sicherheitskonzept erforderlich das gilt nicht nur für PCs sondern auch für Tablets und ganz besonders Smartphones welche letzlich einen vollwertigen Computer inne haben.

Also als erstes müssen Sie sicherstellen, das Ihr PC nicht der Verursacher war bzw. immer noch ist. Dazu lassen Sie den folgenden Sicherheitsscanner laufen:

Achtung: Starten Sie Windows nur im abgesicherten Modus mit Netzwerk dazu PC einschalten und sofort F8 drücken! Erst danach folgendes:

http://www.chip.de/downloads/Malwarebytes-Anti-Malware_27322637.html

Damit können Sie jede unerwünschte Malware entfernen. Um jedoch absolut sicher zu gehen:

Downloaden Sie bitte das folgende ISO-Iamge es ist ein eigenständiger Linux basierter Virenscanner:

http://www.avira.com/de/support-download-avira-antivir-rescue-system

Das ganze auf CD brennen und von der CD aus den PC starten (LAN-Kabel und Internet muss online sein!)

Danach müssen Sie einmal den CCleaner laufen lassen, um das System zu bereinigen:

http://www.ccleaner.de

Sobald dieser startet und Sie auf das blaue Symbol Registry klicken fragt dieser, ob eine Sicherung angelegt werden soll dies mit Ja beantworten. Windows muss auf jeden Fall neu gestartet werden.

AOL-Kontaktaufnahme:

Anbieter: AOL Deutschland GmbH & Co. KG
Website: www.aol.de
Website Support: www.aol.de/zugang/6_0_hilfe_f.html
Email Support: [email protected]
Telefon Kundenbetreuung: 01805-313164
Telefon Technischer Support: 01805-313164

Quelle:
http://providersuche.org/internetprovider-support-AOL.php

Alice AOL Kontakt:

http://misc-apache.aol.de/template/DECorp02/

Sie müssen jedoch im Einzelfall z.B. Antworten auf Geheimfragen kennen ohne diese Antworten können Sie in keinem Fall das Kennwort zurücksetzen. Sie sprachen von Hacking in diesem Fall müssen Sie sehr wahrscheinlich direkt anrufen und nachweisen könenn, das es sich um Ihr Postfach handelt z.B. durch Antworten auf Geheimfragen sofern ein Hacker diese nicht schon geändert hat, dann sieht es leider sehr schlecht aus wenn ein Hacker alle Zugangsinformationen verädnert hat ist das Postfach praktisch unbrauchbar und eine Rekonstruktion wäre enorm aufwendig ergo würde dies zur Löschung des befallenen Postfaches und zu einer neu Einrichtung eines neuen Postfaches führen.

Generell sollten Sie nur Personen Ihre Emailadresse geben, von denen Sie auch Post haben möchten und wenn Sie z.B. Foren etc. aufsuchen oder shoppen wollen ist ein zweites Postfach hilfreich bei beiden mit jeweils unterschiedlichen Kenwörtern. Falls Sie WLAN verwenden, stellen Sie sicher das Sie mindestens WPA2 und einen 32 stelligen Netzwerkschlüssel verwenden dieser muss Zeichen, Ziffern und Buchstaben (GRIOSS/klein) enthalten. Die SSID sollte ebenfalls sehr kryptisch sein verwenden Sie niemals irgendwelche Namen usw.

Falls ein Smartphone zum Einsatz kommt schalten Sie die sog. Ortungsdienste ab und installieren Sie nur Apps, die Sie brauchen d.h. keine unnötigen Apps. Spiele sind oft eine Hintertür für Trojaner auf einem Smartphone. Auf einem Smartphone sollte eine Datensicherung und regelmäßige Updates Pflicht sein. Es gibt auch spezielle Virenscanner für Smartphones:

http://de.trendmicro.com/de/products/personal/free-tools-and-services/index.html

Das folgende Programm HouseCall für PCs ist ebenfalls ein enorm effektiver Scanner ggf. auch einmal laufen lassen:

http://housecall.trendmicro.com/de/

Falls also ein Trojaner von Ihrem PC oder gar Ihrem Smartphone sich Ihres Postfaches bemächtigt hat, kann er damit entfernt werden. Danach müssen Sie Kontakt zu Alice AOL aufnehmen ich denke, das Sie da leider keine andere Wahl haben. Für weitere Fragen stehe ich natürlich gern zur Verfügung.

Ein persönlicher Tipp von mir: Sie sprechen von verklagen dazu sage ich Ihnen eindeutig: Sie haben schlicht kaum eine Chance zum einen, weil Sie offenbar der Verursacher des Problems sind (Ihr Passwort wurde ja gehackt) zum zweiten wird AOL Sie berechtigterweise gesperrt haben. Daher sollten Sie mit dieser Idee sehr vorsichtig sein. In der Regel und in solchen Fällen ist das völlig aussichtslos.

Gruss Günter
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für die ausführliche Information. Das Problem existiert schon seit geraumer Zeit und ich verwende das AOL Postfach von unterschiedlichen Remote Geräten ( PC, I Mac , I Pad, I Phone ). Bevor sich das Postfach nicht mehr öffnen lies, hat der Account selbständig Unmengen von SPAM an die umfangreichen Adressen des Adressenspeichers versandt. Wenn man darüber googelt, muss man feststellen, dass das wohl vielen AOL Accounts passiert ist. Ich bin nach wie vor ratlos. Alice kann hier nicht helfen, weil die nur den Provider gekauft haben, während das Email Geschäft jemand anders übernommen hat, der aber keine hotline hat . Oder kennen Sie vielleicht eine Nummer ? Alle anderen Dinge wie zB Geheimfrage etc kenne ich natürlich etc. Danke
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

Versuchen Sie es mal hier:

http://misc-apache.aol.de/template/DECorp01

wie Sie sehen können ist die Seite:

http://aolwebmail.aol.de/landing-page

dem Unternehmen Hansanet zuzuordnen. Da die gleiche Webseite den Emailzugang ermöglicht ist Hansanet an dieser Stelle der richtige Ansprechpartner. Halten Sie bitte alle Nachweise die Sie haben bereit und bewahren Sie Ruhe! Sie müssen leider auch viel Geduld aufbringen und sich am Telefon nicht abschütteln lassen dann gelingt es Ihnen! Ich stehe Ihnen weiter zur Verfügung!

LG Günter

Ähnliche Fragen in der Kategorie Computer