So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an IT-Fachinformat...
IT-Fachinformatiker
IT-Fachinformatiker, Systemadministrator
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 6971
Erfahrung:  Software Entwicklung, Projekt Erfahrung, Windows-Netzwerke, Linux-Netzwerke, Windows/Linux-Server
32504664
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
IT-Fachinformatiker ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, leider kann ich Office 2010

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
leider kann ich Office 2010 nicht mehr öffnen. Habe bereits Systembereinigung aktiviert mit Neustart u.s.w.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

was für eine Fehlermeldung bekommen sie denn?

Gruss Günter
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Ich bekomme gar keine Fehlermeldung, es lässt sich aber eigentlich außer Outlook nichts mehr öffnen. Habe es auch schon mit dieser Schnellstart - Version probiert, dann kam: dieser Pfad steht nicht zur Verfügung

 

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Ich bekomme gar keine Fehlermeldung, es lässt sich aber eigentlich außer Outlook nichts mehr öffnen. Habe es auch schon mit dieser Schnellstart - Version probiert, dann kam: dieser Pfad steht nicht zur Verfügung

 

Wann erhalte ich eine Antwort??

Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ok, dann müssen Sie es neu installieren eine andere Methode bleibt da nicht jedoch müssen Sie nach der folgenden Anleitung vorgehen VOHRER jedoch lassen Sie bitte folgende Programme laufen:

Lassen Sie auf jeden Fall diesen Scanner einmal laufen:

http://www.chip.de/downloads/Malwarebytes-Anti-Malware_27322637.html

Dies dient nur zur reinen Vorsicht, einen Verdacht habe ich konkret nicht.

Sie sollten danach den CCleaner laufen lassen:

http://www.ccleaner.de

Sobald dieser startet und Sie auf das blaue Symbol Registry klicken fragt dieser, ob eine Sicherung angelegt werden soll dies mit Ja beantworten. Windows neu starten.

Erst jetzt Office 2010 vollständig löschen und neu installieren jedoch nach der folgenden Anleitung:

http://office-blog.net/post/Office-2010-vollstaendig-entfernen-und-erneut-installieren.aspx

Danach muss Office 2010 wieder fehlerfrei funktionieren lesen Sie den Artikel gut durch es kann sein, das das eine oder andere auf Ihrem System nicht vorhanden ist, das macht aber nichts in dem Fall mit dem nächsten Schritt fortfahren.

Testen ob es wirklich nicht läuft können Sie so:

Windowstaste+R > excel > OK

Windowstaste+R > winword > OK


Das könnten Sie ja vorher machen. Gespeichert wird das alles unter:

C:\Program Files (x86)\Microsoft Office


Für weitere Fragen stehe ich gern zur Verfügung.

LG Günter
IT-Fachinformatiker und weitere Experten für Computer sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

welche Taste meinen sie mit windowstaste+R excel ok...?

Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

vielen Dank für Ihre Akzeptierung, auch wenn diese recht früh kam. Die Windowstaste (die mit dem Windowslogo) plus den Buchstaben R danach erscheint der "Ausführen" Dialog. Dort geben Sie excel ein und klicken auf OK das gleiche machen Sie analog mit winword.

LG Günter
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Lieber Günter,

nach der Installation von Malware ging Word wieder auf! Es waren über 160 infizierte Objekte gefunden worden. Ich musste das Programm noch nicht neu installieren.

Vielen Dank, Grüße von Christa C.

Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

na super das es geklappt hat! Ja, so was kann passieren wenn Sie in Zukunft vorsichtiger sind, dann wird ihnen auch nichts passieren. Habe gern geholfen und wenn Sie wieder eine Frage haben, einfach melden.

LG Günter
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo Günter,

haben Sie einen Tipp, wodurch ich soviele Viren auf meinen Rechner gebracht haben könnte?

Kann es sein, dass man bestimmte Seiten im Internet grundsätzlich vermeiden sollte?

LG Christa

 

 

 

Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo, oh ja! Sie sind hier offenbar Opfer geworden, weil Sie entweder

a) vermeintlich vertrauenswürdige Mails geöffnet haben
b) Webseiten besucht haben, die nicht "koscher" waren aber so wirkten

Es gibt folgende Regeln, die Sie beachten sollten (finden Sie auf meiner Website):

- Spielen Sie immer aktuelle Sicherheitsupdates ein
- Verwenden Sie nach Möglichkeit Mozilla Thunderbird und Mozilla Firefox für Email bzw. zum surfen (oder die neuesten Versionen von Internet Explorer und Outlook)
- Stellen Sie sicher, das Ihr AntiViren-Programm immer auf dem neuesten Stand ist
- installieren Sie zusätzliche Sicherheitsscanner, um einen Mehrstufigen Schutz zu gewährleisten
- Sorgen Sie dafür, das Ihre Firewall aktiviert ist, ebenso die Firewall an Ihrem Router
- verschlüsseln Sie Ihr WLAN mit mindestens WPA2 und mindestens 32-Zeichen im Netzwerkschlüssel
- Kennwörter sollten mindestens 8 Stellen haben und auch Sonderzeichen enthalten
- Benutzen Sie nach Möglichkeit keine Generatoren, um Passwörter zu erzeugen
- Halten Sie eine Notfall CD mit Virenscanner und Notfallsystem bereit (Windows oder Linux)
- Sichern Sie regelmäßig Ihre Daten und verschlüsseln Sie vertrauenswürdige Daten/Emails
- verwenden Sie bei Email-Clients wenn möglich eine SSL/TLS Verbindung
- ändern Sie das Standard Zugangspasswort für Ihren Router
- Legen Sie ein Kennwort unter Windows für den Benutzer "Administrator" fest
- surfen Sie niemals unter Windows mit dem Benutzer "Administrator", Sicherheitsrisiko
- ändern Sie wenn möglich regelmäßig Ihre Kennwörter,
- benutzen Sie verschiedne Passwörter, niemals das gleiche verwenden
- installieren Sie nur die Programme, die Sie wirklich benötigen (keine Toolbars etc.)
- Geben Sie niemals persönliche Daten ein, selbst dann wenn Sie dazu aufgefordert werden
- keine Bank wird Sie jemals nach Passwörtern, PINs oder TANs fragen
- öffnen Sie niemals Anhänge von Absendern, die Sie nicht kennen, diese sofort löschen
- Scannen Sie regelmäßig Ihren PC auf Virenbefall
- beim Online Shopping sollten Sie den Shop zuvor kontrollieren (niemals Vorkasse leisten)
- Downloaden Sie Freeware nur direkt von den Seiten der jeweiligen Hersteller
- nehmen Sie Berichte im Internet, TV und Radio bzgl. neuer Angriffe ernst

Quelle:
http://www.its-franke.de/index.php/Sicherheit.html

Die folgenden Tools sind auf jeden Fall sinnvoll zusätzlich zu den o.a. Verhaltensweisen:

Notfall CD Avira AntiVirus:
http://www.avira.com/de/support-download-avira-antivir-rescue-system

Anti Spam Filter:
http://www.spamfighter.com/Lang_DE/

Anti Malware Bytes:
http://www.chip.de/downloads/Malwarebytes-Anti-Malware_27322637.html

CCleaner:
http://www.ccleaner.de

Avira Antivirus Personal:
http://www.avira.com/de/free-download-avira-antivir-personal

Windows Ultimate Boot CD:
http://www.netzwelt.de/download/4476-ultimate-boot-cd.html

Wenn Sie diese Regeln beachten und Maßnahmen durchführen, dann sind Sie auf der sicheren Seite. Sie sollten auch nach Webseiten "googlen" die Ihnen "komisch" vorkommen. Ich hoffe, das ich Ihre Frage damit beantworten konnte.

Wichtig ist, das Sie diese Regeln beachten und dem entsprechend handeln und Sie sollten immer misstrauisch sein und niemals Programme installieren, von denen Sie nicht wissen ob es Sinn ergibt oder was diese auslösen. Seien Sie auch sparsam mit der Verbreitung Ihrer Emailadresse, um das Spam Aufkommen gering zu halten.

LG Günter