So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ITProfi.
ITProfi
ITProfi, Dipl.-Inform.
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 152
Erfahrung:  Support Microsoft, Windows, Registry, Netzwerk, Hardware, Software, Server, spezielle Plattformen
47353480
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
ITProfi ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe meinen Computer wegen eines Virenbefalls

Kundenfrage

Guten Tag,
ich habe meinen Computer wegen eines Virenbefalls zur Reparatur gegeben mit der Bitte, den Virenbefall zu beseitigen. Als ich heute meinen PC zurück bekam, funktionierte das Betriebssystem nicht mehr und meine Daten waren weg. Wer haftet dafür?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  COMIN IT-Service hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter User, vielen Dank, XXXXX XXXXX uns Ihre Frage anvertrauen.

Sie haben Ihre Frage zwar in die Kategorie Computer eingestellt, es liegt aber wohl eher ein rechtliches Problem vor.

Wenn Sie wünschen, können wir Ihre Frage in die Kategorie Recht und Justiz verschieben, dann erhalten Sie Auskunft von einem unserer Rechtsanwälte.

Sollten Sie Fragen zu evtl. höheren Kosten und sonstigen abweichenden Modalitäten haben, wenden Sie sich bitte zuerst per E-Mail an unseren Kundendienst unter:
[email protected]

Mit freundlichen Grüssen
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Bitte verschieben Sie doch die Frage in den entsprechenden Bereich.

 

Danke.

 

Experte:  ITProfi hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

Also kurzgefasst haftet natürlich der Beauftragte. Für so eine simple Frage kann man natürlich gleich eine Antwort geben. Sie können sich zwar rechtlich beraten, aber wenn Sie etwas zur Reparatur funktionierend abgeben, müssen Sie zumindest in demselben Zustand zurückbekommen oder vor der Reparatur auf mögliche Gefahren angewiesen werden.

Da braucht man wohl keinen Anwalt fragen nur ein bisschen unkompliziert denken:)

Mfg.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Nun ja, der Beauftragte teilte mit, dass durch die Virenbeseitigung, wovon nach seiner Auffassung auch Teile des Betriebssystems betroffen waren, auch notwendige Systemdateien mit gelöscht worden seien... Von daher reicht ein etwas unkompliziertes Denken nicht aus, sondern hier sind handfeste juristische Antworten gefragt.
Experte:  ITProfi hat geantwortet vor 6 Jahren.

Es ist immer so zubetrachten, wie schon erwähnt. Ihr System hat vor der Vierensuche funltioniert u. nach der Reparatur nicht mehr. Welche mündliche Ausreden u. Begründungen dahinter stecken ist unrelevant. Wenn Sie ein funktionierendes Teil zur Reparatur abgeben u. diese nach der Reparatur nicht mehr funktioniert ist die Werkstätte schuldig dafür. Sie hätten Ihnen klar machen sollen, dass es evtl. zu einem totalcrash führen kann(so wie zB. vor einer Operation).

 

Schwarz auf Weiss: die behaupten was gar nicht stimmt. Sie haben ein funktionierendes System abgegeben ob dass durch Ihr Tool oder wie anderes aber auf jeden Fall unbrauchbar zurückbekommen. Das die behaupten, dass es nicht mit Ihrer Virensuche zutun hat ist nebensächlich. Hauptsache, es ist etwas schief gelaufen u. die wollen dafür nicht haften. Es mag schon sein, dass diese Viresuche keine Systemdateien beschädigt aber offensichtlich hat es diesmal nicht funktioniert u. sowas ist nicht vorkalkulierbar u. deshalb haften Sie auch dafür.

 

Der Auftragnehmer muss es nachweisen, dass es nicht mit der Virensuche zutun hat u. nicht einfach so:" es hat nichts mit dem Virensuche zutun". Das kann ja jeder sagen.