So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an COMIN IT-Service.

COMIN  IT-Service
COMIN IT-Service, Dipl.-Ing.
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 1971
Erfahrung:  Dipl.Ing (FH) ET, NT, IT
30144324
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
COMIN IT-Service ist jetzt online.

Ich habe ein Problem beim Synchroniseren meiner Kontake zwischen

Kundenfrage

Ich habe ein Problem beim Synchroniseren meiner Kontake zwischen meinem Nokia 6021 und Outlook 2010 Kontakten. Ich habe internationale Gesprächspartner und alle Telefonnumern auf dem Nokio sind +1... , +49, +44, etc. abgespeichert. Das "+" Zeichen wird bei der Synchronisation weggeschluckt. Ich bekomme das "+" Zeichen leider nicht mal manuell auf Outllok 2010 eingetragen
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  COMIN IT-Service hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter User, vorab vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer.

Gestatten Sie bitte die Nachfrage, mit welchem Programm Sie die Synchronisation vornehmen.

Falls die Nokia PC-Suite verwenden, bitte die Version prüfen und mitteilen.

vielen Dank.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja, Nokia PC Suite Version 7.1.60.0
Experte:  COMIN IT-Service hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter User,

ich habe parallel gerade eine Synchronisation für einen Kontakt mit "internationaler" Rufnummer in den beiden Schreibweisen durchgeführt und beide wurden ins Outlook 2010 übernommen. (... mit Nokia 2720).

Es sollte also eigentlich möglich sein, das auch in Ihr Outlook so einzuspeichern.

Geben Sie mir bitte einen Moment, um die Outlook - Einstellungen auf evtl. in Frage kommende Optionen zu durchforsten.

Melde mich umgehend.


Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
OK, wie gesagt, Outlook 2010 lässt mich auch manuell das "+" Zeichen nicht vor die Telefonnummer eintragen; Outlook 2010 öffnet einen Popup und möchte die Formatierung für der Standortinformation erzwingen. Das ist bei 1.000 Telefonnummern, welche ich ca. zu handhaben habe nicht wirklich eine praktikable Lösung für mich
Experte:  COMIN IT-Service hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter User,

überprüfen Sie bitte mal in den Optionen (Datei > Optionen > Erweitert) die Einstellung für die "Internationalen Optionen".

Dort sollte als Codierung entweder Westeuropäisch (ISO) oder (Windows) für vCards gewählt sein.

Ich habe nochmals getestet. Innerhalb einer Kontaktkarte ist regulär die Eingabe des + Zeichens manuell oder über Sync. möglich.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Diese Einstellungen sind bei mir genau so ausgewählt. Das hilf leider nicht weiter :-(
Experte:  COMIN IT-Service hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter User,

dann bleibt uns (als schwache Hoffnung) nur noch die Überprüfung der Windows-Regionseinstellungen.

Überprüfen Sie bitte über die Systemsteuerung > Region und Sprache den "Aufenthalstort (Land) und auch den "Standardaufenthaltsort".

Wenn hier alles korrekt und´nicht widersprüchlich eingestellt ist, sind erst mal alle Grundeinstellungen OK.

Evtl. hilft der genaue wortlaut des Pop-Up weiter, das sie wieter oben erwähnten.

Ansonsten bliebe noch eine Neuinstallation von Outlook.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Aufenthaltsort und Standardaufenhaltsort sind beides Deutschland. Das habe ich mal testweise au Vereinigte Staaten geändert. Hat aber auch nicht geholfen. Habe es wieder zurück auf Deutschland gesetzt und nochmals getestet. Leider kann ich immer noch kein "+" Zeichen vor die Telefonnummern setzen :-(

 

Bevor ich Outlook 2010 nochmals neu installieren möchte ich lieber noch weiterexperimentieren. Ich lasse es Sie wissen, falls ich eine Lösung selbt finden sollte.

Experte:  COMIN IT-Service hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter User,

vielen Dank für die Rückmeldung.

Ich werde auch weiter recherchieren.

aber wenn Sie mir noch die genaue Pop-Up-Meldung posten würden, wäre das evtl. auch hilfreich.

Vielen Dank.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ich habe die Lösung gefunden :-)

Das genau Popup welches bei mir obligatrisch bei der Eingabe eines "+" Zeichen im Telefonnummrenfeld der Outllok 2010 Kontakte erschien heißt "Standortinformation". Ich habe etwas experimentiert und einen neuen Standort "Test" angelegt. Und siehe da, seitdem ich dieser neuen Standort "Test" angelgt habe, lässt sich das "+" Zeichen einfügen und die Synchronisation mit meinem Nokia funktioniert auch.

 

Experte:  COMIN IT-Service hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter User,

vielen Dank für die Rückmeldung und schön, dass Sie eine Lösung gefunden haben.

Zumindest ging mein Verdacht in die richtige Richtung.

Falls mal wieder Probleme mit Outlook auftauchen, (womit man leider immer rechnen muss) versuchen sie auf jeden Fall mal dieses Tool:

OLFix

Damit lässt sich die Profildatei reparieren und auch Scan.pst für die Reparatur der E-Mail-Datenbank ist enthalten.

Wünsche noch ein schönes Osterfest.


Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für den Tipp.
Experte:  COMIN IT-Service hat geantwortet vor 5 Jahren.
Gern geschehen.

Ansonsten noch ein Hinweis bezüglich Ihrer anzahlung auf Ihr JustAnswer Benutzerkonto:

Für den Fall, dass Sie in nächster Zeit erst mal keine weiteren Fragen einzustellen gedenken, können Sie sich Ihr Guthaben per kurzer Nachricht [email protected] zurückerstatten lassen.

Viele Grüsse
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Vielen Dank. Möglicherweise habe ich am nächsten Wochenende noch weitere Fragen. Ich würde gerne die Anzahlung gerne solange noch auf meinem JustAnswer Benutzerkonto stehen lassen.

 

Viele Gruesse

Experte:  COMIN IT-Service hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo und einen schönen Sonntag.

Sie können Ihre Anzahlung meines Wissens unbegrenzt stehen lassen.

Viele Grüsse
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

ich wünsche Ihnen eine schönen Abend.

Nun habe ich doch schon das nächste Problem. Es hat mit VPN zu tun.

Vielleicht können Sie helfen Smile

 

Folgend die Problembeschreibung so genau wie möglich.

 

 

Ich möchte mit meinem mobilen Notebook via UMTS/HSPA (Dt. Telekom, T-Mobile) mit dem neu installierten VPN Client von AVM (Fritz!Fernzugang) auf

meine Resourcen zu Hause, welche über die Ftitz!Box Fon 7390 vernetzt sind eine VPN Tunnel aufbauen.

Ich bin gemäß Antleitung des AVM VPN Portals vorgegangen und habe die Konfigurationsdateien mit der AVM Software Fritz! Fernzugang einrichten

erzeugt und entsprechend erfolgreich auf die Fritz!Box und auf das Remote Notebook implementiert.

Das Notebook ist nicht im Heimnetzwerk und bezieht auch keine Adresse via DHCP, da WLAN ausgeschaltet ist.
Die UMTSHSPA Verbindung steht. Ich kann im Internet einwandfrei surfen.

Notebook Betriebssystem ist Windows Vista 32-bit

McAfee und Windows Firewall waren komplett ausgeschaltet.
IPSec-Passthrough Ports Lokale UDP-Ports: 53,500,4500 sind auf der McAfee Firewall freigeschaltet.
Die AVM Fritz!Fernzugang Dienste "Cert Service", "IKE Service" und "Client" wurden schon mehrfach neu gestartet.

"use_nat_t" steht auf "=yes;"

Anbei die beiden VPN Konfigurationsdateiten, die so automatisch erzeugt wurden.
Keine manuellen Eingriffe vorgenommen.

Ach ja, wichtig! Ich plane zwei Fritz!Boxen zwischen zwei Netzwerken einzurichten.
Deshalb findet man auch die Konfiguration der noch nicht angeschlossenen Remote Fritzbox.

Dynamischen DNS ist eingerichtet und funktioniert.
Die Fritzbox lässt sich sich auch von meinem Remote Notebook ohne VPN fernwartet.

Die VPN-Verbindung zwischen meinem Remote Notebook und meiner Fritz!Box war exakt einmal etabliert.
Nach dem Abbau der Verbindung erscheint reproduzierbar immer nur diese Information


"Verbindung zu [meine Domäne] aufbauen."
Im Journal wird protokoliert "Der Dient AVM Fritz!Fernzugang ist aktiv."


Weiterhin bin ich in der Lage eine VPN Verbindung zwischen meinem Notebook und meiner Fritz!Box wieder aufzubauen;
und zwar wie folgt...

1.) Deinstallation der Fritz!Fernzugang Software und wieder Neuinstallation.
2.) Löschen der VPN Einträge aud der Fritzbox.
3.) Neugenerierung der VPN Konfigurationsdateien mittels der AVM Fritz! Fernzugang einrichten Software.
4.) Importieren der Konfigurationsdateien in Fritzbox und beim Fritz!Fernzugang.
5.) Starten der VPN Verbindung fiunktioniert einwandfrei => aber nur genau einmal :-(


Ich habe schon drei Nächte rauf-und runter gegoogled; den rettende Tipp nicht gefunden.

Jetzt lasse ich mal Profis dran. :-)

Die persönlichen Benutzernamen sowie DNS Domainnamen habe ich anonymisiert und die Konfigurationsdateien beigefügt.

Vielen Dank für ganz viele Tipps.


Mit freundlichen Grüssen

GJ

**************************************


Fritzbox-VPN-Config-Datei

vpncfg {
connections {
enabled = yes;
conn_type = conntype_lan;
name = "uvidev.dyndns-free.com";
always_renew = no;
reject_not_encrypted = no;
dont_filter_netbios = yes;
localip = 0.0.0.0;
local_virtualip = 0.0.0.0;
remoteip = 0.0.0.0;
remote_virtualip = 0.0.0.0;
remotehostname = "RemoteFritzbox";
localid {
fqdn = "MeineFritzbox";
}
remoteid {
fqdn = "RemoteFritzbox";
}
mode = phase1_mode_aggressive;
phase1ss = "all/all/all";
keytype = connkeytype_pre_shared;
key = "d48dg8=]b6eep82fa1cMf4c81409f9Qbe";
cert_do_server_auth = no;
use_nat_t = yes;
use_xauth = no;
use_cfgmode = no;
phase2localid {
ipnet {
ipaddr = 192.168.50.0;
mask = 255.255.255.0;
}
}
phase2remoteid {
ipnet {
ipaddr = 192.168.60.0;
mask = 255.255.255.0;
}
}
phase2ss = "esp-all-all/ah-none/comp-all/pfs";
accesslist = "permit ip any 192.168.60.0 255.255.255.0";
} {
enabled = yes;
conn_type = conntype_user;
name = "MeinVPNUser";
always_renew = no;
reject_not_encrypted = no;
dont_filter_netbios = yes;
localip = 0.0.0.0;
local_virtualip = 0.0.0.0;
remoteip = 0.0.0.0;
remote_virtualip = 192.168.50.201;
remoteid {
user_fqdn = "MeinVPNUser";
}
mode = phase1_mode_aggressive;
phase1ss = "all/all/all";
keytype = connkeytype_pre_shared;
key = "c7f5,2>95efb9$08aei10a990f5b2d617#";
cert_do_server_auth = no;
use_nat_t = yes;
use_xauth = no;
use_cfgmode = no;
phase2localid {
ipnet {
ipaddr = 192.168.50.0;
mask = 255.255.255.0;
}
}
phase2remoteid {
ipaddr = 192.168.50.201;
}
phase2ss = "esp-all-all/ah-none/comp-all/pfs";
accesslist =
"permit ip 192.168.50.0 255.255.255.0 192.168.50.201 255.255.255.255";
}
ike_forward_rules = "udp 0.0.0.0:500 0.0.0.0:500",
"udp 0.0.0.0:4500 0.0.0.0:4500";
}

 

 

VPN-User Konfigurationsdatei...


version {
revision = "$Revision: 1.30 $";
creatversion = "1.1";
}


pwcheck {
}


datapipecfg {
security = dpsec_quiet;
icmp {
ignore_echo_requests = no;
destunreach_rate {
burstfactor = 6;
timeout = 1;
}
timeexceeded_rate {
burstfactor = 6;
timeout = 1;
}
echoreply_rate {
burstfactor = 6;
timeout = 1;
}
}
masqtimeouts {
tcp = 15m;
tcp_fin = 2m;
tcp_rst = 3s;
udp = 5m;
icmp = 30s;
got_icmp_error = 15s;
any = 5m;
tcp_connect = 6m;
tcp_listen = 2m;
}
ipfwlow {
input {
}
output {
}
}
ipfwhigh {
input {
}
output {
}
}
NAT_T_keepalive_interval = 20;
}


targets {
policies {
name = "MeineFritzbox";
connect_on_channelup = no;
always_renew = no;
reject_not_encrypted = no;
dont_filter_netbios = yes;
localip = 0.0.0.0;
virtualip = 192.168.50.201;
remoteip = 0.0.0.0;
remotehostname = "MeineFritzbox";
localid {
user_fqdn = "MeinVPNUser";
}
mode = mode_aggressive;
phase1ss = "all/all/all";
keytype = keytype_pre_shared;
key = "c7f5,2>95efb9$08aei10a990f5b2d617#";
cert_do_server_auth = no;
use_nat_t = yes;
use_xauth = no;
use_cfgmode = no;
phase2localid {
ipaddr = 192.168.50.201;
}
phase2remoteid {
ipnet {
ipaddr = 192.168.50.0;
mask = 255.255.255.0;
}
}
phase2ss = "esp-all-all/ah-none/comp-all/pfs";
accesslist = "permit ip any 192.168.50.0 255.255.255.0";
wakeupremote = no;
}
}


policybindings {
}

 

 

 

 

Experte:  COMIN IT-Service hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter User,

anhand der übermittelten Daten kann ich zwei Sachen erkennen:

Im ersten Datensatz ist zwar erkennbar, dass die Verbindung über dyn.DNS aufgebaut wird, wodurch gewährleistet sein sollte, dass bei einem Wechsel der "externen" IP der Fritzbox - also der vom Provider zugeteilten, eine Verbindung. weiterläuft.

Allerdings fehlt mir die local IP und/oder die Local virtual IP.

Ohne diese kann meines Erachtens, obwohl die Remote IP scheinbar erkannt wird, keine Verbindung zustande kommen.

Ich muss allerdings einräumen, dass ich kein Spezialist für VPN mit Fritzbox bin.

Daher lade ich mal andere Experten ein, sich ebenfalls mit diesem Problem zu befassen.

Da der vorliegende Thread schon sehr lang ist, wäre am besten, wenn Sie die Frage komplett als neue Frage einstellen würden.

Viele Grüsse
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

ich bin jetzt wieder "Online". Vielen Dank für Ihre erste Analyse.


Als erstes "paste" ich Ihnen das Ergebnis meines cmd ipconfig /al, um Ihnen die Infos bezüglich local IP und virtual IP mitzuteilen.

Weiterhin bestätige ich, dass ich meine dynamische Domäne anpingen kann ( andernfalls würde ja auch die Fernwartung nicht funktionieren )


Beim Starten des Ftitz!Fernzugangs gibt es keine Fehlermeldung.

Es gibt die Informationsmeldung "Verbindung zu [meine dynamische Domäne] aufbauen."

Dieser Status bleibt auch für mehre Stunden so bestehen.

Die Telefonhörer Icons bleiben ausgegraut.

Bei korrekter Etablierung des VPN Tunnels würde das rote Telefonhörer-Icon für den Abbau rot aufleuchten. Das tut es aber nicht, da der Vorgang in der Aufbauphase ohne weiter Information offensichtlich stecken bleibt.


Hier ipconfig /all

Windows-IP-Konfiguration

Hostname . . . . . . . . . . . . : SamsungNotebook
Prim„res DNS-Suffix . . . . . . . :
Knotentyp . . . . . . . . . . . . : Hybrid
IP-Routing aktiviert . . . . . . : Nein
WINS-Proxy aktiviert . . . . . . : Nein

PPP-Adapter T-Mobile D:

Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
Beschreibung. . . . . . . . . . . : T-Mobile D
Physikalische Adresse . . . . . . :
DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein
Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja
IPv4-Adresse . . . . . . . . . . : 10.175.200.32(Bevorzugt)
Subnetzmaske . . . . . . . . . . : 255.255.255.255
Standardgateway . . . . . . . . . : 0.0.0.0
DNS-Server . . . . . . . . . . . : 10.74.83.22
193.254.160.1
Prim„rer WINS-Server. . . . . . . : 10.11.12.13
Sekund„rer WINS-Server. . . . . . : 10.11.12.14
NetBIOS ber TCP/IP . . . . . . . : Deaktiviert

Drahtlos-LAN-Adapter Drahtlosnetzwerkverbindung:

Medienstatus. . . . . . . . . . . : Medium getrennt
Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: fritz.box
Beschreibung. . . . . . . . . . . : Intel(R) PRO/Wireless 3945ABG Network Connection
Physikalische Adresse . . . . . . : 00-19-D2-46-E4-07
DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja
Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja

Ethernet-Adapter LAN-Verbindung:

Medienstatus. . . . . . . . . . . : Medium getrennt
Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
Beschreibung. . . . . . . . . . . : Broadcom 440x 10/100 Integrated Controller
Physikalische Adresse . . . . . . : 00-13-77-29-BA-B6
DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja
Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja

Tunneladapter LAN-Verbindung* 6:

Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
Beschreibung. . . . . . . . . . . : Teredo Tunneling Pseudo-Interface
Physikalische Adresse . . . . . . : 02-00-54-55-4E-01
DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein
Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja
IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 2001:0:5ef5:73b8:4f1:d5a:f550:37df(Bevorzugt)
Verbindungslokale IPv6-Adresse . : fe80::4f1:d5a:f550:37df%10(Bevorzugt)
Standardgateway . . . . . . . . . : ::
NetBIOS ber TCP/IP . . . . . . . : Deaktiviert

Tunneladapter LAN-Verbindung* 7:

Medienstatus. . . . . . . . . . . : Medium getrennt
Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
Beschreibung. . . . . . . . . . . : 6TO4 Adapter
Physikalische Adresse . . . . . . : 00-00-00-00-00-00-00-E0
DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein
Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja

Tunneladapter LAN-Verbindung*:

Medienstatus. . . . . . . . . . . : Medium getrennt
Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
Beschreibung. . . . . . . . . . . : isatap.{CCEFB8BA-2356-409C-8DE9-61FCF7F18423}
Physikalische Adresse . . . . . . : 00-00-00-00-00-00-00-E0
DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein
Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja

Tunneladapter LAN-Verbindung* 17:

Medienstatus. . . . . . . . . . . : Medium getrennt
Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
Beschreibung. . . . . . . . . . . : isatap.fritz.box
Physikalische Adresse . . . . . . : 00-00-00-00-00-00-00-E0
DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein
Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja

Tunneladapter LAN-Verbindung* 11:

Medienstatus. . . . . . . . . . . : Medium getrennt
Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
Beschreibung. . . . . . . . . . . : Microsoft-ISATAP-Adapter #2
Physikalische Adresse . . . . . . : 00-00-00-00-00-00-00-E0
DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein
Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja

 

 


Und nun für alle Ihre Kollegen die detaillerte Problembeschreibung.

Ich habe folgendes Problem:

Ich möchte mit meinem mobilen Notebook via UMTS/HSPA (Dt. Telekom, T-Mobile) mit dem neu installierten VPN Client von AVM (Fritz!Fernzugang) auf meine Resourcen zu Hause, welche über die Ftitz!Box Fon 7390 vernetzt sind eine VPN Tunnel aufbauen.

Ich bin gemäß Antleitung des AVM VPN Portals vorgegangen und habe die Konfigurationsdateien mit der AVM Software Fritz! Fernzugang einrichten erzeugt und entsprechend erfolgreich auf die Fritz!Box und auf das Remote Notebook implementiert.

Das Notebook ist nicht im Heimnetzwerk und bezieht auch keine Adresse via DHCP, da WLAN ausgeschaltet ist.
Die UMTSHSPA Verbindung steht. Ich kann im Internet einwandfrei surfen.

Notebook Betriebssystem ist Windows Vista 32-bit

McAfee und Windows Firewall waren komplett ausgeschaltet.
IPSec-Passthrough Ports Lokale UDP-Ports: 53,500,4500 sind auf der McAfee Firewall freigeschaltet.
Die AVM Fritz!Fernzugang Dienste "Cert Service", "IKE Service" und "Client" wurden schon mehrfach neu gestartet.

"use_nat_t" steht auf "=yes;"

Anbei die beiden VPN Konfigurationsdateiten, die so automatisch erzeugt wurden.
Keine manuellen Eingriffe vorgenommen.

Ach ja, wichtig! Ich plane zwei Fritz!Boxen zwischen zwei Netzwerken einzurichten.
Deshalb findet man auch die Konfiguration der noch nicht angeschlossenen Remote Fritzbox.

Dynamischen DNS ist eingerichtet und funktioniert.
Die Fritzbox lässt sich sich auch von meinem Remote Notebook ohne VPN fernwartet.

Die VPN-Verbindung zwischen meinem Remote Notebook und meiner Fritz!Box war exakt einmal etabliert.
Nach dem Abbau der Verbindung erscheint reproduzierbar immer nur diese Information


"Verbindung zu [meine Domäne] aufbauen."
Im Journal wird protokoliert "Der Dient AVM Fritz!Fernzugang ist aktiv."


Weiterhin bin ich in der Lage eine VPN Verbindung zwischen meinem Notebook und meiner Fritz!Box wieder aufzubauen;
und zwar wie folgt...

1.) Deinstallation der Fritz!Fernzugang Software und wieder Neuinstallation.
2.) Löschen der VPN Einträge aud der Fritzbox.
3.) Neugenerierung der VPN Konfigurationsdateien mittels der AVM Fritz! Fernzugang einrichten Software.
4.) Importieren der Konfigurationsdateien in Fritzbox und beim Fritz!Fernzugang.
5.) Starten der VPN Verbindung fiunktioniert einwandfrei => aber nur genau einmal :-(


Ich habe schon drei Nächte rauf-und runter gegoogled; den rettende Tipp nicht gefunden.

Jetzt lasse ich mal Profis dran. :-)

Die persönlichen Benutzernamen sowie DNS Domainnamen habe ich anonymisiert und die Konfigurationsdateien beigefügt.

Vielen Dank für ganz viele Tipps.


Mit freundlichen Grüssen

Günter Jadischke

 

**************************************


Fritzbox-VPN-Config-Datei

vpncfg {
connections {
enabled = yes;
conn_type = conntype_lan;
name = "uvidev.dyndns-free.com";
always_renew = no;
reject_not_encrypted = no;
dont_filter_netbios = yes;
localip = 0.0.0.0;
local_virtualip = 0.0.0.0;
remoteip = 0.0.0.0;
remote_virtualip = 0.0.0.0;
remotehostname = "RemoteFritzbox";
localid {
fqdn = "MeineFritzbox";
}
remoteid {
fqdn = "RemoteFritzbox";
}
mode = phase1_mode_aggressive;
phase1ss = "all/all/all";
keytype = connkeytype_pre_shared;
key = "d48dg8=]b6eep82fa1cMf4c81409f9Qbe";
cert_do_server_auth = no;
use_nat_t = yes;
use_xauth = no;
use_cfgmode = no;
phase2localid {
ipnet {
ipaddr = 192.168.50.0;
mask = 255.255.255.0;
}
}
phase2remoteid {
ipnet {
ipaddr = 192.168.60.0;
mask = 255.255.255.0;
}
}
phase2ss = "esp-all-all/ah-none/comp-all/pfs";
accesslist = "permit ip any 192.168.60.0 255.255.255.0";
} {
enabled = yes;
conn_type = conntype_user;
name = "MeinVPNUser";
always_renew = no;
reject_not_encrypted = no;
dont_filter_netbios = yes;
localip = 0.0.0.0;
local_virtualip = 0.0.0.0;
remoteip = 0.0.0.0;
remote_virtualip = 192.168.50.201;
remoteid {
user_fqdn = "MeinVPNUser";
}
mode = phase1_mode_aggressive;
phase1ss = "all/all/all";
keytype = connkeytype_pre_shared;
key = "c7f5,2>95efb9$08aei10a990f5b2d617#";
cert_do_server_auth = no;
use_nat_t = yes;
use_xauth = no;
use_cfgmode = no;
phase2localid {
ipnet {
ipaddr = 192.168.50.0;
mask = 255.255.255.0;
}
}
phase2remoteid {
ipaddr = 192.168.50.201;
}
phase2ss = "esp-all-all/ah-none/comp-all/pfs";
accesslist =
"permit ip 192.168.50.0 255.255.255.0 192.168.50.201 255.255.255.255";
}
ike_forward_rules = "udp 0.0.0.0:500 0.0.0.0:500",
"udp 0.0.0.0:4500 0.0.0.0:4500";
}

 

 

VPN-User Konfigurationsdatei...


version {
revision = "$Revision: 1.30 $";
creatversion = "1.1";
}


pwcheck {
}


datapipecfg {
security = dpsec_quiet;
icmp {
ignore_echo_requests = no;
destunreach_rate {
burstfactor = 6;
timeout = 1;
}
timeexceeded_rate {
burstfactor = 6;
timeout = 1;
}
echoreply_rate {
burstfactor = 6;
timeout = 1;
}
}
masqtimeouts {
tcp = 15m;
tcp_fin = 2m;
tcp_rst = 3s;
udp = 5m;
icmp = 30s;
got_icmp_error = 15s;
any = 5m;
tcp_connect = 6m;
tcp_listen = 2m;
}
ipfwlow {
input {
}
output {
}
}
ipfwhigh {
input {
}
output {
}
}
NAT_T_keepalive_interval = 20;
}


targets {
policies {
name = "MeineFritzbox";
connect_on_channelup = no;
always_renew = no;
reject_not_encrypted = no;
dont_filter_netbios = yes;
localip = 0.0.0.0;
virtualip = 192.168.50.201;
remoteip = 0.0.0.0;
remotehostname = "MeineFritzbox";
localid {
user_fqdn = "MeinVPNUser";
}
mode = mode_aggressive;
phase1ss = "all/all/all";
keytype = keytype_pre_shared;
key = "c7f5,2>95efb9$08aei10a990f5b2d617#";
cert_do_server_auth = no;
use_nat_t = yes;
use_xauth = no;
use_cfgmode = no;
phase2localid {
ipaddr = 192.168.50.201;
}
phase2remoteid {
ipnet {
ipaddr = 192.168.50.0;
mask = 255.255.255.0;
}
}
phase2ss = "esp-all-all/ah-none/comp-all/pfs";
accesslist = "permit ip any 192.168.50.0 255.255.255.0";
wakeupremote = no;
}
}


policybindings {
}

 

 

 

 

Experte:  COMIN IT-Service hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo Herr Jadischke,

was mich in den IP-Config Ergebnissen irritiert ist, dass ziemlich zu Anfang DHCP als deaktiviert angezeigt wird.
Ich nehem mal an, die Abfarge haben Sie nach dem Verlieren der Verbindung vorgenommen.
Das würde bedeuten, dass der DHCP-Server der betreffenden FB nach Abbau der Verbindung aussteigt. Das würde auch die "0"er IPs erklären.
Ebenfalls als Fehler vermute ich die Einstellung "always_renew = no;", der renew müsste meines Erachtens auf on stehen und auch bleiben.
An den Sicherheitseinstellungen scheint es nicht zu liegen, die sehen korrekt aus.

Wie schon vorher festgestellt, scheint mir das Problem der Verlust einer der beiden IP-Adressen zu sein.

Wenn Sie vergleichen:

1. Fritzbox-VPN-Config-Dateivpncfg {
...
localip = 0.0.0.0;
local_virtualip = 0.0.0.0;
remoteip = 0.0.0.0;
remote_virtualip = 0.0.0.0;

2. targets {
policies {
-...
localip = 0.0.0.0;
virtualip = 192.168.50.201;
remoteip = 0.0.0.0;

Hier wird also nur die .50.201 gehalten.
Die im Permit korrekt eingetragene (accesslist = "permit ip 192.168.50.0 )
aber nicht.

Ich denke aber nicht, dass es sich um ein Konfigurationsproblem handelt. Eher ein Problem bei der Firmware.
Vielleicht hilft ein Neuinstallieren der (aktuellsten) FW weiter.

Viele Grüsse
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Am Wochenende habe ich die zweite Fritz!Box am endfernten Ort in Betrieb genommen, und oh wunder der Technik, die gesamte VPN-Kunfiguration, sprich der Netzwerk zu Netzwerk Tunnel von Fritz!Box zu Fritz!Box sowie die Fritz!Fernwartung vom Notebook mit UMTS mit der Möglichkeit einen VPN Tunnel zu beiden Fritz!Box Netzwerken aufzubauen funktioniert jetzt einwandfrei.

 

Lessons learnt:

Meine Fritz!Box Konfigurationsdateien funktioniert nur wenn das Gesamtnetzwerk auch aufgebaut ist.

 

Also hätte ich als erstes nur eine Fritz!Box VPN für einen Benutzer konfigurieren sollen und nicht schon die endgültige Lösung.

 

Wie auch immer, ich bin glücklich, dass die gesamte Konfiguration so stabil läuft.

 

Mit freundlichen Grüssen

 

Günter Jadischke

 

PS: Die Firmware hatte ich gleich als erstes auf den neusten Stand gebracht.

Das mahnt AVM immer an, so dass man das kaum übersehen kann.

Experte:  COMIN IT-Service hat geantwortet vor 5 Jahren.
Gratuliere.

Ist auch eine interessante Information für mich.

Dieser Umstand lässt sich aus den normalen Unterlagen nicht ableiten.

Wünsche viel Spass beim "Tunneln"

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Ich bedauere, dass ich nicht gleich bei Ihnen gelandet bin. Die Leerung des Cache hat das Problem gelöst. Danke Gerd Schönbuchner Grafrath
< Zurück | Weiter >
  • Ich bedauere, dass ich nicht gleich bei Ihnen gelandet bin. Die Leerung des Cache hat das Problem gelöst. Danke Gerd Schönbuchner Grafrath
  • Endlich ein Experte, der mir wirklich weiterhelfen konnte! DANKE! JustAnswer Kunde Taunusstein
  • Ihre Antwort hat mir sehr geholfen, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Dass Sie mir darüber hinaus noch 2 Empfehlungen gegeben haben fand ich super. Vielen Dank! JustAnswer Kunde Freiburg
  • Die ausgearbeiteten Hilfen waren gut strukturiert, leicht verständlich und zu 100% hilfreich für mich. Vielen Dank Markus B. Karlsruhe
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Tronic

    Tronic

    IT-Specialist

    Zufriedene Kunden:

    2269
    Elektroniker und EDV-Service
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/PY/Pyroflash/2011-4-21_104934_tronic.64x64.jpg Avatar von Tronic

    Tronic

    IT-Specialist

    Zufriedene Kunden:

    2269
    Elektroniker und EDV-Service
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/rufushoschi/2010-11-08_135947_bild.jpg Avatar von IT-Fachinformatiker

    IT-Fachinformatiker

    Systemadministrator

    Zufriedene Kunden:

    6338
    Software Entwicklung, Projekt Erfahrung, Windows-Netzwerke, Linux-Netzwerke, Windows/Linux-Server
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/COMINAROSA/2010-02-03_172238_PASSBILD.JPG Avatar von COMIN IT-Service

    COMIN IT-Service

    Dipl.-Ing.

    Zufriedene Kunden:

    779
    Dipl.Ing (FH) ET, NT, IT
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RaubergerConcep/2010-03-02_102740_Portraet64.jpg Avatar von RaubergerConcept

    RaubergerConcept

    IT-Specialist

    Zufriedene Kunden:

    234
    Mehr als 10 Jahre Erfahrung in Softwareentwicklung und Netzwerktechnik
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/LF/lfalkenburg/2015-2-8_01843_.64x64.jpg Avatar von Lutz Falkenburg

    Lutz Falkenburg

    IT-Specialist

    Zufriedene Kunden:

    96
    Seit über 20 Jahren beruflich im IT-/IUK-Bereich tätig. Egal ob EinzelPC der Netzwerk...
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/BI/BigDaddyXD/2012-10-24_20126_WhySoSeriousJob.64x64.jpg Avatar von BigDaddyXD

    BigDaddyXD

    Informatiker

    Zufriedene Kunden:

    1588
    Microsoft Certified Professional, Microsoft Certified Desktop Support Technican,...
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/PU/Pucky80/2011-5-14_54537_pucky80.64x64.jpg Avatar von Pucky80

    Pucky80

    IT-Systemkaufmann

    Zufriedene Kunden:

    1322
    MCITP (Microsoft Server 2008 Enterprise Administrator)
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Computer