So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an H-Meyer.
H-Meyer
H-Meyer, IT-Specialist
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 2043
Erfahrung:  Microsoft Certified System Engineer
42901528
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
H-Meyer ist jetzt online.

Hallo, ich habe folgendes Problem. Habe mir von Iomega einen

Kundenfrage

Hallo, ich habe folgendes Problem. Habe mir von Iomega einen Iconnect gekauft. Leider war weder das Handbuch noch die CD dabei obwohl original verpackt aus dem Handel erworben. Jetzt wollte ich mir die Firmware downloaden. Hab ich auch getan, nur leider ist diese im .tgz komprimiert. Ich habe mittlerweile 5 Programme runtergeladen zum entpacken, aber keines extrahiert mir die datei. was kann ich tun?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  H-Meyer hat geantwortet vor 6 Jahren.
TGZ DAteien oder auch ausgeschrieben TAR.GZ sind zunächst mal normale Archive. allerdings werden diese Archive eigendlich nur von Linux verwendet und nicht von Windows. Es ist also davon auszugehen, daß sich in dem Archiv auch nur Linux kompatible Dateien befinden.
Da sie ja bereits Winzip und Winrar verwendet haben, gehe ich davon aus, daß sie Windows verwenden. Daher können sie diese TGZ Datei überhaupt nicht gebrauchen. Wenn sie unbedingt ein Firmwareupdate machen wollen benötigen sie eine Firmwaredatei, die unter Windows lauffähig ist.
Ein Firmwareupdate macht normalerweise nur dann Sinn, wenn das Gerät entweder nicht erkannt wird oder bestimmte Funktionen nicht gegeben sind. Wenn das Gerät funktioniert, sollten sie kein Update machen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Das Gerät funktioniert nur mit der Software von der CD. Der Hersteller hat allerdings auf seinen Supportseiten die aktuelle Firmware zu dem Gerät online. Selbst wenn ich dort als Betriebssystem Windows7 angebe, erscheint die Version die ich heruntergeladen habe
Experte:  H-Meyer hat geantwortet vor 6 Jahren.
Dann ist das definitiv ein Fehler auf der Herstellerseite. Wie schon erwähnt: so lange das Gerät funktioniert sollten sie kein Firmwareupdate machen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Das Gerät funktioniert ja eben nicht, weil ich es ohne die Software nicht konfigurieren kann. Also bleiben mir nur 2 Varianten, entweder ich finde jemanden der mir die Dateien imLlinux extrahiert dann für windows komprimiert, oder ich reklamiere das Gerät und schicke meine Sekretären 4 Wochen in Urlaub weil sie von ihren Arbeitsplatz nicht aufs Netzwerk zugreifen kann.
Experte:  H-Meyer hat geantwortet vor 6 Jahren.
Die Firmware ist nicht die Software des Gerätes.Das sind 2 völlig unterschiedliche Dinge.
Was sie zum konfigurieren des Gerätes brauchen ist der Iomega Storage Manager. Gesetzt den Fall sie haben einen funktionierenden DHCP Server in ihrem Netzwerk, sollte das Gerät grundsätzlich schon mal eine passende IP Adresse bezogen haben.
In diesem Fall können sie auf die Konfigurationskonsolte auch über ihren Browser zugreifen und alle nötigen Einstellungen vornehmen. Dafür brauchen sie dann den Storage manager nicht.
Gehen sie dazu bitte folgendermassen vor:
Sie können auch auf das Iomega iConnect Console zugreifen, indem Sie die IP-Adresse oder den Gerätenamen in Ihren Webbrowser eingeben (z. B. http://<storage> oder http://192.168.0.55). Ist die Sicherheitsfunktion aktiviert, werden Sie aufgefordert, Administratornamen und das zugehörige Kennwort einzugeben. Klicken Sie auf die Registerkarte Einstellungen, um mit den Einstellungen des Iomega iConnect-Geräts zu arbeiten.
H-Meyer und weitere Experten für Computer sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Okay ich versuche es ganz einfach mal auf diese Weise. Wenn es nicht klappt muss ich mir etwas anderes einfallen lassen. Vielen Dank für die Hilfe
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hat alles nichts gebracht. Er findet es als nicht identifiziertes, öffentliches Netzwerk und lässt mich nicht darauf zugreifen. Sogar die Firewall hab ich vorsichtshalber deaktiviert. Ich geb auf. Weder die Browser-Variante noch sonst irgend ein Versuch hat funktioniert :-(
Experte:  H-Meyer hat geantwortet vor 6 Jahren.
Geben sie mir bitte einige weitere Informationen:
haben sie einen DHCP in ihrem Netzwerk?
Gibt es bei ihnen einen Active Directory Server oder arbeiten sie mit Arbeitsgruppen?
Wenn sie mit Arbeitsgruppen arbeiten stellen sie bitte testweise einen Rechner auf die Arbeitsgruppe mit der Bezeichnung "Arbeitsgruppe" um. Das entspricht der Grundeinstellung des Gerätes. Sobald sich der Rechner in der selben Arbeitsgruppe befindet sollte ein direkter Zugriff auf das Gerät möglich sein.
Ich habe mir das Handbuch mal genauer durchgelesen. Laut diesem Handbuch ist der einfachste Zugriff auf das Gerät mit dem Storage Manager möglich, da dieser direkt über die MAC Adresse des Gerätes geht und darüber den Zugriff ermöglicht. Dieser Storage Manager befindet sich auf der (angeblich) mitgeliefertenSolution CD. Als Download konnte ich ihn bei Iomega nicht finden was möglicherweise daran liegt, daß ich auf der Website nicht registriert bin.
Auf der Supportseite gibt es die Möglichkeit, über die Seriennummer des Gerätes eine Suche zu starten. Darüber sollte ihnen normalerweise auch der Download des Storagemanagers angeboten werden.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Okay, also.... Mein Router ist an einen anderen PC angeschlossen. Der PC, an dem die ganze Technik hängt, welche über das Gerät dann mit den anderen Rechnern verbunden werden soll ist per Lan Kabel direkt mit dem Iconnect verbunden. In den Eigenschaften sehe ich, dass DHCP aktiviert ist. IP-Adresse automatisch beziehen ist auch aktiviert. Mein W-Lan läuft unter Heimnetz. Wenn ich nach Computern suche findet er nur den eigenen Rechner und das Speedport. Ich kann zu dem Heimnetz vom Wlan auch keine Computer hinzufügen. Er erstellt mir keine Gruppe. Das einzige was ich sehe ist folgende Angabe für das Gerät: nicht idenditfiziertes Netzwerk;Verbindung-Lan; kein Netzwerkzugriff.

Ich hab das Gerät beim Hersteller registriert und mich angemeldet. Der Hersteller bietet nur die besagte Firmware an. Den Manager zum Download dort gibt es nicht.

Ich sitz hier schon seit 19 Uhr und könnt das Ding zum Fenster raus werfen. Man könnte natürlich über den Teamviewer eine ferndiagnose machen, falls vorhanden

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Ich glaub ich hab die Lösung. Ohne den Manager wird das nicht funktionieren, da es sich hierbei um einen neuen Rechner handelt und dort ist Windows7 Starter als Betriebssystem installiert. Und mit diesen kann man keine Arbeitsgruppen erstellen. So Windows selbst in der Produktbeschreibung. :-(

Experte:  H-Meyer hat geantwortet vor 6 Jahren.
Es sieht so aus. Die Storage Manager Software ist auch nach ausgiebigen Recherchen nicht zum Download zu finden. Iomega scheint daraus ein Geheimnis machen zu wollen.

Über mehrere Umwege ist es mir aber doch gelungen eine Downloadfähige Version zu finden:
https://iomega-na-en.custhelp.com/app/answers/detail/a_id/21688