So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tronic.
Tronic
Tronic, IT-Specialist
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 13558
Erfahrung:  Elektroniker und EDV-Service
31581453
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
Tronic ist jetzt online.

Hallo, guten Tag, habe schon folgende Frage gestellt Wie

Kundenfrage

Hallo, guten Tag,
habe schon folgende Frage gestellt:
"Wie kann ich versehentlich gelöschten und defragmentierten Ordner wieder herstellen"
Es folgt eine Seite mit Gebühren "Anzahlung" - wie hoch sind die Gebühren nach Abschluss des Problems ??
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  Tronic hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

vielen Dank, XXXXX XXXXX Justanswer benutzen.

Bei uns fallen, außer der Anzahlung, keine weiteren Kosten an. Es heißt nur deswegen Anzahlung, weil der Betrag erst durch die Akzepierung Ihrer Antwort mit der Frage verrechnet wird und der Betrag andernfalls wieder zurück erstattet werden kann, falls wir Ihre Frage nicht beantworten können. Sie sollen daher bitte erst akzeptieren wenn Ihre Frage abgeschlossen ist.

Zur Ihrem Problem: Eine Wiederherstellung eines Ordners oder einer Datei ist immer nur dann möglich wenn die ursprüngliche Dateistruktur auf der Festplatte noch vorhanden ist. Bei einer gründlichen Defragmentierung wird diese aber zerstört, so dass Sie in diesem Fall die Daten nicht mehr rekonstruieren können. Sie haben also dann eine Chance Ihre Daten wieder zu retten, wenn die Defragmentierung noch nicht an der Stelle angelangt ist an der die Daten abgelegt wurde die Sie retten möchten.

Für die Wiederherstellung benötigen Sie eine entsprechende Software. Ich kann Ihnen hier als kostenlose Variante Recuva empfehlen (http://www.chip.de/downloads/Recuva_23935261.html) und als kostenpflichtige Variante Filerecovery Pro (http://www.toolhouse.de/frame_m/m_filerecovery_pro.htm).

Die größtmögliche Chance auf eine Wiederherstellung haben Sie dann, wenn Sie auf dem fraglichen Rechner keinerlei Eingaben mehr vornehmen, die Festplatte des Rechners ausbauen und sie dann über einen Festplattenadapter an einen anderen Rechner anschließen und von dort dann eine Wiederherstellung auf eine andere Festplatte vornehmen. Durch jeden Festplattenzugriff der noch am ursprünglichen Rechner erfolgt schwindet Ihre Chance dass Sie Daten wieder rekonstruieren können.
Tronic und weitere Experten für Computer sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo, IP-Spezialist Tronic,
ich danke XXXXX XXXXX für Ihre Hilfe. Ich werde versuchen, die einzelnen Schritte nachzuvollziehen, glaube aber nicht, daß ich das schaffe.
Ich bin 60 Jahre, verwitwet und auf Rollstuhl angewiesen. Mein Sohn hat mit den PC gebraucht angeschafft zur Unterhaltung und Schreiben mit Bekannten. Er selbst kann mir in dieser Beziehung auch nicht weiterhelfen, ist von Beruf Koch, kaum Kenntnisse vom PC.
Ich hatte einen Bekannten bei MSN kennengelernt, der ehrlich war und mir durch Remote-Unterstützung vieles eingestellt und damit geholfen hat. Er ist vor kurzem leider verstorben.Weshalb ich das so ausführlich schreibe, ist folgendes:
Wenn Sie mir eventuell ebensfalls helfen würden durch eine solche Remote-Unterstützung, würde ich sie dafür auch persönlich bezahlen, d,h. kommt auch ein wenig auf den Betrag an.
Bitte teilen Sie mir Ihre Meinung / Entscheidung an meine E-Mail-Adresse mit.
Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag.
Mit freundlichen Grüßen
Birgit Andrea Kutzner
Experte:  Tronic hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich verstehe Ihr Problem gut und viele Experten unter uns bieten auch Fernwartungen bei Problemen an, wenn der vom Kunden gewählte Betrag dafür ausreicht. Ein IT-Experte kostet in der Regel etwa 75 EUR pro Stunde. Wir müssen uns daher vor dem Aufgreifen einer Frage überlegen, wie viel Zeit wir voraussichtlich für das Lösen des Problems benötigen werden und ob der vom Kunden gewählte Betrag hierzu in Relation steht.

Wichtig ist vor allem, dass Sie vorab möglichst genaue Angaben machen welches Betriebssystem Sie haben, welches Servicepack installiert ist, und um welches Programm oder Problem es genau geht.

Nicht jedes Problem eignet sich ja für eine solche Fernwartung. Besonders wenn mehrere Rechner-Neustarts erforderlich sind oder es Probleme bei der eingebauten Hardware gibt stößt man bei einer Fernwartung schnell an seine Grenzen. Ich habe von hier aus beispielsweise keine Möglichkeit Ihre Festplatte auszubauen und sie an einen anderen Rechner anzuschließen. Bei einigen Problemen benötigen wir auch etwas Zeit um uns erst selbst genauer in das Problem einzulesen oder um bestimmte Unterlagen einzusehen.

Beschreiben Sie mir einmal um was für Daten oder um welchen Ordner es bei Ihnen genau geht der wiederhergestellt werden soll. Ich müßte am Montag erst prüfen, ob ich die Möglichkeit habe eine Datenwiederherstellung über eine Fernwartung durchzuführen, da hierfür eine besondere Softwarelizenz erforderlich ist. Bisher haben ich Datenrettungen nur lokal bei mir durchgeführt. Jetzt am Wochenende werde ich es wohl leider nicht mehr schaffen und ich kann natürlich nicht garantieren, dass eine Datenrettung möglich sein wird. Ich muss dazu über eine Fernwartung einen Scan der Festplatte durchführen um prüfen zu können inwieweit noch Reste der gelöschten Dateien dort vorhanden sind.

Ein Defragmentierungsprogramm sollten sie selbstverständlich sofort deaktiveren und sie sollte möglichst auch keine Daten mehr auf dem Rechner abspeichern oder herunterladen, weil dadurch die Gefahr besteht dass diese Daten die Reste der gelöschten Dateien überschreiben.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Computer