So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ITProfi.
ITProfi
ITProfi, Dipl.-Inform.
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 152
Erfahrung:  Support Microsoft, Windows, Registry, Netzwerk, Hardware, Software, Server, spezielle Plattformen
47353480
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
ITProfi ist jetzt online.

Hallo,seit ein paar Tagen funktionieren meine Minianwendungen

Kundenfrage

Hallo, seit ein paar Tagen funktionieren meine Minianwendungen in der Sidebar nicht richtig. Was kann (muss) ich tun, damit das wieder funktioniert? Freundlicher Gruß Michael Märtens
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  M. Haertel hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo und willkommen bei Justanswer!

Was genau funktioniert denn nicht? Haben Sie ein konkretes Beispiel?

Gruß,
M. Härtel
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Der Kalender zeigt mir nur sein orangefarbenes Deckblatt und die Börsenkurse stehen zwr in der Liste der geöffneten Minis, sind aber nirgend zu sehen. Alle anderen Minis sind scheibar funktionsfähig.
Experte:  M. Haertel hat geantwortet vor 6 Jahren.
Welches Betriebssystem verwenden Sie?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
vista
Experte:  ITProfi hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

Welches BS haben Sie installiert?

ITProfi, Dipl.-Inform.
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 152
Erfahrung: Support Microsoft, Windows, Registry, Netzwerk, Hardware, Software, Server, spezielle Plattformen
ITProfi und weitere Experten für Computer sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  ITProfi hat geantwortet vor 6 Jahren.

Zur Aktivierung der Windows Vista Sidebar beim Systemstart klicken Sie auf
Start > Alle Programme > Zubehör > Windows Sidebar

Kein automatischer Start

Normalerweise gibt es in den Eigenschaften der Sidebar die Möglichkeit, den automatischen Start über ein Kontrollkästchen zu initiieren. Windows Vista trägt dann in der Registrierung im Zweig:
HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run

den Wert Sidebar ein und setzt diesen auf den Pfad

C:\Program Files\Windows Sidebar\sidebar.exe /autoRun

Falls also der Autostart nicht klappt, mal prüfen, ob da der Wert eingetragen ist.

Die Sidebar ist leer oder zeigt Fehler an

Falls die Sidebar nicht richtig starten will oder nichts anzeigt, lässt sich ggf. zum Benutzerprofilordner

C:\Users\\AppData\Local\Microsoft\Windows Sidebar

navigieren. Dort findet sich die Datei Settings.ini. Manchmal hilft es, diese Datei umzubenennen oder zu löschen. Nach dem erfolgreichen Aufruf der Sidebar wird die Datei einfach neu angelegt.

Und bist Du nicht willig, dann braucht es halt ...

etwas Nachilfe ;-). Sie können die Bibliotheken der Windows-Sidebar de-registrieren und wieder neu registrieren. Bei mir hat diese Rosskur die störrische Sidebar kuriert.

  1. Öffnen Sie das Fenster der Eingabeaufforderung als Administrator (über den Befehl Als Administrator ausführen).
  2. Wechseln Sie im Fenster der Eingabeaufforderung über den Befehl Als cd "\Program Files\Windows Sidebar" zum Sidebar-Programmverzeichnis.
  3. Geben Sie die nachfolgende Befehlsfolge im Fenster der Eingabeaufforderung ein.

regsvr32 -u sbdrop.dll
regsvr32 -u wlsrvc.dll

regsvr32 atl.dll
regsvr32 sbdrop.dll
regsvr32 wlsrvc.dll

Wichtig ist beim Registrieren der DLLs, dass zuerst die atl.dll registriert wird, da andernfalls ein Fehler auftritt.

Die Befehlsfolge registriert die Bibliotheken der Sidebar neu.

Anmerkung: Ein Teil der Probleme wird durch die Deinstallation von Anwendungen (z. B. FRITZ!Fax Beta) verursacht. Auch einige Google-Tools (z. B. Google-Sidebar) stehen im Verdacht, nicht ganz mit der Windows Vista-Sidebar zu harmonieren und einige "Kollateralschäden" zu verursachen.

Die Sidebar wird vom "Administrator" verwaltet

Manche Nutzer staunen Bauklötze, wenn Windows Vista meldet, dass die Windows-Sidebar vom Administrator verwaltet wird. Was bei Business und Ultimate ggf. noch sein kann, wird bei Home Premium oder Home Basic leicht "surreal". Bei den beiden erstgenannten Vista-Varianten kann der Administrator den Gruppenobjektrichtlinien-Editor (gpedit.msc) starten und zum Zweig Benutzerkonfiguration -> Administrative Vorlagen -> Windows-Komponenten -> Windows-Sidebar navigieren und den Eintrag
Windows-Sidebar
deaktivieren. Die systemweite Richtlinie findet sich im Zweig Computerkonfiguration -> Administrative Vorlagen -> Windows-Komponenten -> Windows-Sidebar.

Bei den Home-Versionen von Windows Vista gibt es aber keine Gruppenrichtlinien. Irgend etwas hat dann die betreffende Richtlinie "gesetzt" (der Verdacht ist, dass die Google-Sidebar oder diverse Tuning-Tools da im Spiel waren). In diesem Fall gilt es, den Registrierungseditor als Administator auszuführen und zu folgenden Zweigen zu navigieren:

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\ Windows\CurrentVersion\Policies\

HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\ Windows\CurrentVersion\Policies\

Der erste Zweig bezieht sich auf ein Benutzerkonto, während der zweite Zweig systemweit gilt. Schauen Sie nach, ob es im Schlüssel Policies einen Unterschlüssel Windows\Sidebar gibt. Im Unterschlüssel Sidebar lässt sich ein DWORD-Eintrag TurnOffSidebar anlegen. Fehlt dieser Wert oder ist dieser auf 0 gesetzt, darf die Sidebar benutzt werden (Standard). Findet sich dort der Wert 1 in TurnOffSidebar, blockiert Windows Vista den Start der Sidebar. Sie müssen also ggf. den Wert auf 0 zurücksetzen, um die Sidebar wieder nutzen zu können.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
vista
Experte:  ITProfi hat geantwortet vor 6 Jahren.

Zur Aktivierung der Windows Vista Sidebar beim Systemstart klicken Sie auf
Start > Alle Programme > Zubehör > Windows Sidebar

 

Kein automatischer Start

Normalerweise gibt es in den Eigenschaften der Sidebar die Möglichkeit, den automatischen Start über ein Kontrollkästchen zu initiieren. Windows Vista trägt dann in der Registrierung im Zweig:
HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run

den Wert Sidebar ein und setzt diesen auf den Pfad



C:\Program Files\Windows Sidebar\sidebar.exe /autoRun

Falls also der Autostart nicht klappt, mal prüfen, ob da der Wert eingetragen ist.



Die Sidebar ist leer oder zeigt Fehler an



Falls die Sidebar nicht richtig starten will oder nichts anzeigt, lässt sich ggf. zum Benutzerprofilordner

C:\Users\\AppData\Local\Microsoft\Windows Sidebar

navigieren. Dort findet sich die Datei Settings.ini. Manchmal hilft es, diese Datei umzubenennen oder zu löschen. Nach dem erfolgreichen Aufruf der Sidebar wird die Datei einfach neu angelegt.

Und bist Du nicht willig, dann braucht es halt ...

etwas Nachilfe ;-). Sie können die Bibliotheken der Windows-Sidebar de-registrieren und wieder neu registrieren. Bei mir hat diese Rosskur die störrische Sidebar kuriert.

  1. Öffnen Sie das Fenster der Eingabeaufforderung als Administrator (über den Befehl Als Administrator ausführen).
  2. Wechseln Sie im Fenster der Eingabeaufforderung über den Befehl Als cd "\Program Files\Windows Sidebar" zum Sidebar-Programmverzeichnis.
  3. Geben Sie die nachfolgende Befehlsfolge im Fenster der Eingabeaufforderung ein.

regsvr32 -u sbdrop.dll
regsvr32 -u wlsrvc.dll

regsvr32 atl.dll
regsvr32 sbdrop.dll
regsvr32 wlsrvc.dll

Wichtig ist beim Registrieren der DLLs, dass zuerst die atl.dll registriert wird, da andernfalls ein Fehler auftritt.

Die Befehlsfolge registriert die Bibliotheken der Sidebar neu.

Anmerkung: Ein Teil der Probleme wird durch die Deinstallation von Anwendungen (z. B. FRITZ!Fax Beta) verursacht. Auch einige Google-Tools (z. B. Google-Sidebar) stehen im Verdacht, nicht ganz mit der Windows Vista-Sidebar zu harmonieren und einige "Kollateralschäden" zu verursachen.

Die Sidebar wird vom "Administrator" verwaltet


Manche Nutzer staunen Bauklötze, wenn Windows Vista meldet, dass die Windows-Sidebar vom Administrator verwaltet wird. Was bei Business und Ultimate ggf. noch sein kann, wird bei Home Premium oder Home Basic leicht "surreal". Bei den beiden erstgenannten Vista-Varianten kann der Administrator den Gruppenobjektrichtlinien-Editor (gpedit.msc) starten und zum Zweig Benutzerkonfiguration -> Administrative Vorlagen -> Windows-Komponenten -> Windows-Sidebar navigieren und den Eintrag
Windows-Sidebar
deaktivieren. Die systemweite Richtlinie findet sich im Zweig Computerkonfiguration -> Administrative Vorlagen -> Windows-Komponenten -> Windows-Sidebar.

Bei den Home-Versionen von Windows Vista gibt es aber keine Gruppenrichtlinien. Irgend etwas hat dann die betreffende Richtlinie "gesetzt" (der Verdacht ist, dass die Google-Sidebar oder diverse Tuning-Tools da im Spiel waren). In diesem Fall gilt es, den Registrierungseditor als Administator auszuführen und zu folgenden Zweigen zu navigieren:

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\ Windows\CurrentVersion\Policies\

HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\ Windows\CurrentVersion\Policies\

Der erste Zweig bezieht sich auf ein Benutzerkonto, während der zweite Zweig systemweit gilt. Schauen Sie nach, ob es im Schlüssel Policies einen Unterschlüssel Windows\Sidebar gibt. Im Unterschlüssel Sidebar lässt sich ein DWORD-Eintrag TurnOffSidebar anlegen. Fehlt dieser Wert oder ist dieser auf 0 gesetzt, darf die Sidebar benutzt werden (Standard). Findet sich dort der Wert 1 in TurnOffSidebar, blockiert Windows Vista den Start der Sidebar. Sie müssen also ggf. den Wert auf 0 zurücksetzen, um die Sidebar wieder nutzen zu können.

Ich hoffe, habe Ihnen helfen können:)

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich werde die Vorschläge morgen probieren.

Vielen Dank
Experte:  ITProfi hat geantwortet vor 6 Jahren.
Gerne:)
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Herr Haertel, ich habe versehentlich zu früh den "Akzeptieren"-Butten angeklickt.
Die Frage welches Betriebsystem ich installiert habe, ist keine Antwort.

Freundlicher Gruß
M. Märtens

Ähnliche Fragen in der Kategorie Computer