So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an IT-Fachinformat...

IT-Fachinformatiker
IT-Fachinformatiker, Systemadministrator
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 6838
Erfahrung:  Software Entwicklung, Projekt Erfahrung, Windows-Netzwerke, Linux-Netzwerke, Windows/Linux-Server
32504664
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
IT-Fachinformatiker ist jetzt online.

Ich nutze Windows Home Server Service Pack 3.Ich setze 2

Kundenfrage

Ich nutze Windows Home Server Service Pack 3.
Ich setze 2 Platten a 1 TB ein.
Die erste wird automatisch nach C: (40 GB) und D: (0,96 TB) partitioniert.
Die zweite wird automatisch zu D: hinzugefügt.
Sämtliche Daten sind auf "DUPLIZIERT" konfiguriert.
Fällt nun die zweite Platte aus, so beinhaltet die erste immer noch alle Daten.
Fäält jedoch die zweite aus, so sind zwar die Daten redundant auf der zweiten, jedoch ist das System (auf C:) hinüber.
Wie kann ich das System ausfallsichererer machen?
Oder anders gefragt: Wie kann ich verhindern, dass ich das System neu installieren muss, wenn die erste (also Haupt-)Platte defekt wird?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  qsec hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,
noch mal zum Verständnis für mich:
2 Festplatten sind im Gerät,
Platte 1= c:(40 GB) D:(960 GB)
Platte 2= Spiegelung der Platte 1
Starten von Platte 2 funktioniert nicht.
alles richtig ?

gute Plattenspiegelung macht eigentlich nur RAID.
Da Microsoft von Softwarespiegelung (RAID) der Platten dringend abrät:

http://www.home-server-blog.de/2007/10/31/von-raid-wird-abgeraten/
Ich hab WHS noch nicht ausprobiert, empfehle jetzt die Sachen die bei anderen Win PC auch so funktionieren:
c: Platte kopieren auf die 2.Platte mit Hausmitteln (NT Backup, robocopy), 2.Platte mit dem "sys" Befehl in der DOS Shell bootfähig machen und mal ausprobieren.
Die beweglichen Daten dann immer regelmäßig mit den Hausmitteln sichern.

mfg,
qsec
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo qsec,

 

Vielen Dank für die Antwort.

Leider funktioniert Ihr Vorschlag nicht, da der Windows Home Server für jede der genutzten Festplatten sich eine einmalige GUID merkt und auch diese fest in die Registry verankert.

Wenn man nun einfach eine neue Platte nach Ihrer Vorgehensweise erzeugt, so sind zwar sämtliche Daten identisch, nicht aber die festplattenspezifische GUID.

Egal mit welcher Platte (C: oder einer der D:'s), es geht immer schief wegen der falschen GUID.

Irgendeine andere Idee?

mfg,

Michael

Experte:  qsec hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo Michael,
hab schon nachgelesen,
ist ja 'ne Spezialität vom WHS. Hab hier auch leider keine Testumgebung von dem Ding, um das mal auszuprobieren.
Kann man die Festplatten incl. GUID klonen ? Mit Norton Ghost oder ähnlichem ?
Ich werde mich noch weiter umsehen, ist aber leider nur Theorie.
Haben evtl. andere Experten hier mehr Möglichkeiten ? Bitte weiterhelfen ...

mfg,
qsec



Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Serh geehrter Kunde,

also Sie möchen mit zwei Platten ein ausfall sicheres System erreichen? Das ist gar nicht möglich, da Sie dafür mindestens vier Platten bräuchten und ein echtes Hardware RAID mal ganz abgsehen von der Tatsache, das RAID lediglich das Risiko reduziert einen Ausfall zu bekommen. RAID eignet sich nicht, um total ausfall sicherere Systeme zu erstellen es reduziert lediglich das Risiko. Norton Ghost ist keine Alternative, da dieses Produkt so schlecht geworden ist, das ich generell nur davon abraten kann das gilt im übrigen für alle Norton Produkte!

Acronis True Image das wäre das Produkt, was Ihre Probleme auch mit zwei Platten löst völlig egal, wie Sie was eingerichtet oder angelegt haben damit können Sie Ihr ganzes RAID weg sichern, wiederherstellen und Daten hinzufügen oder entnehmen:

http://www.acronis.de/homecomputing/products/trueimage/

Das ganze geht sogar dann, wenn Sie virtuelle Maschinen laufen lassen das wäre dann die Steigerung des ganzen. Windows selbst bietet hier nur mangelhafte Möglichkeiten, die so sehr eingeschränkt sind, das man auch hier nur abraten kann.

Da ich weiss, das es mit Acronis klappen wird da ich es selbst so gemacht habe kann ich es nur empfehlen. Eine Änderrung vorher oder nachher ist gar nicht notwendig das ist ja das tolle daran!

LG Günter
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

Erst mal vielen Dank für die Antwort.

Ich hatte jedoch Ihrem Vorgänger bereits geantwortet, dass speziell beim Windows Home Server man die Platten nicht einfach klonen kann (wie das ja wohl bei Acronis passiert), da der WHS sich (in der Registry) die spezielle Hardware GUID der Platte merkt und registriert und beim Laden des Disk Migrators (der beim WHS den speziellen Plattenpool verwaltet) wieder abgefragt wird. Ändert sich nun die Hardware GUID, was über den Tausch einer neuen Festplatte unweigerlich passiert, so geht der Disk Migrator komplett schief, obwohl 1 zu 1 sämtliche Daten von alter auf neuer Platter geklont wurden.

 

Sie sagten, Sie hätten es selbst bereit erfolgreich probiert.

War dies exakt im Zusammenhang mit einem Windows Home Server Service Pack 3?

Oder nur ein "normales" Windows (XP, 7 oder Windows 2003 Server) ?

 

Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

das war mit einem Windows Standard Server 2003 und einem Windows Server 2000 letzterer wurde per VMware virtualisiert (ESX-Server) ich setze bzw. habe nur Standard oder Business Server eingesetzt, ganz einfach weil der Home Server eben so seine Grenzen hat (ist ja eben ein Home Server). Natürlich, beim Einbau einer neuen Platte h#tte man neue Hardware aber soweit mir bekannt ist, hat Acronis selbst dafür Lösungen:

http://www.acronis.de/backup-recovery/server-windows/

aber der Preis ist um ein vielfaches höher aber selbst mit der Home Verison gehts:

Die meisten Imager und Klonprogramme verlangen manuelle Nacharbeit, damit Kopien der Windows-C-Partition lauffähig werden. Bei Acronis ist das anders, Acronis vergibt den alten GUID im MBR an den Klon und verpasst der alten Installation einen neuen GUID, der dann freilich nicht mehr zu den alten Registry-Einträgen passt.

Windows kann die Sache aber reparieren:
Dafür muss der alte GUID im MBR gelöscht werden, Windows macht ihn beim Start neu und passt die Registry an, benötigt aber rund 5 Minuten dafür. In der Zeit scheint sich über lange Strecken nichts zu tun, also tapfer abwarten. Das Löschen des MBR inkl. GUID schaffen aktuelle Windows-eigene-Tools nicht. Man braucht ein altes DOS von Win98. Am besten die Startdiskette von Win98, die geht auch für große Festplatten. Man startet mit Diskette bis zum DOS-Prompt und gibt fdisk /mbr ein. Dann Neustart ohne Diskette.


Quelle:
http://www.nickles.de/forum/anwendungsprogramme-bildbearbeitung-und-co/2007/festplatte-kopieren-mit-acronis-trueimage-home-10-538274526.html

Acronis arbeitet weitaus inteligenter als andere Imaging Programme! Das bedeutet, das Sie durchaus mit Acronis klar kommen würden sicherlich evtl ist ein Eingriff erforderlich aber ich denke, das Sie mit Acronis am schnellsten ans Ziel kommen werden! Der obige kurze Artikel beschreibt, wie Sie es wieder ans laufen bringen wenn die Platte einmal getauscht wurde.


LG Günter
IT-Fachinformatiker, Systemadministrator
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 6838
Erfahrung: Software Entwicklung, Projekt Erfahrung, Windows-Netzwerke, Linux-Netzwerke, Windows/Linux-Server
IT-Fachinformatiker und weitere Experten für Computer sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich habe schon in jede Menge Foren bzgl WHS geschaut. Und alle sagen, dass das Klonen der WHS-Platten nicht funktioniert. Es gibt wohl eine Methode, die aber sehr aufwendig ist, bei der man die Registry im nachhinein manuell bearbeiten muss. Dies ist für mich keine gute Lösung, zumal es sich um professionellen Einsatz des WHS handelt, bei dem dieser ganze manuelle Kram viel zu lange dauern würde. Aber vielleicht hat sich in Acronis ja doch soviel getan, dass die das jetzt beherrschen. Werde es probieren. Vielen Dank!
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo, erst einmal Danke für die Akzeptierung! Also auf Aussagen wie "das geht nicht" usw. sollten Sie auf keinen Fall hören! Natürlich wird jeder dies behaupten, vorallem wenn er/sie mit Norton gearbeitet hat. Acronis hingegen ist so dermaßen weit entwickelt das Sie sogar ganze Farmen damit weg sichern können. Das Problem der GUID ist ja nicht neu, nur haben es viele Hersteller versäumt Lösungen anzubieten und gerade des wegen ist Acronis die erste Wahl. Letzlich basiert der WHS auch auf Windows 7 (eigentlich Windows Vista aber Microsoft versteht es ja es zu verbergen) das heisst, für Acronis ist es relativ egal. Die obige Anleitung zeigt ja, wie man es lösen kann ein bissel Handarbeit bleibt natürlich, wenn man neue Platten einsetzt aber mit Acronis klappt es sehr viel besser.

Ich konnte sogar innerhalb von virtuellen Maschinen Windows Server sichern, im laufenden Betrieb, offline und das ganze dort sogar einfach wiederherstellen klar, weil die virtuelle Hardware gleich geblieben ist. Acronis fragt Sie auch, wie Sie mit der GUID verfahren wollen d.h. die haben da schon dran gedacht sonst würde das ganze Progrmam gar keinen Sinn machen. Acronis kann alle Windows Versionen sichern aber eines noch: Wenn Sie es richtig machen wollen und das wollen Sie ja, empfiehlt sich der Einsatz von Acronis True Image Server (nciht Echo Server das ist eine noch höhere Lösung). Diese Fassung von Acronis ist auf die Eigenheiten der Windows Server Familie ausgelegt:

http://www.acronis.de/backup-recovery/server-windows/

Sie können sich die Testversion downloaden aber diese kostet auch deutlich mehr nämlich über 700 Euro. Aber, man kann es eben auch mit der True 'Image Home Vollversion sichern und zurück spielen klappte bei den Servern 2003 und 2000 ohne Probleme. Insofern sollten Sie das einmal testen, auch dort gibt es eine Testversion.

Auch ich habe einige Hinweise gefunden, das der WHS gewisse Eigenarten aufweist. Es muss aber mit der Home Version auf jeden Fall dann klappen, wenn Sie von CD booten dazu ein anderer User:

"Wir setzen TrueImage Server 9.1 in der 4ma ein und sind sehr zufrieden damit, sehr schoen finde ich die Moeglichkeit, im laufenden Betrieb ein Image zu ziehen. Beim WHS wuerde ich behaupten, das ein offline Image (also booten mit CD) ohne weitere Probleme gehen sollte, allerdings fuerchte ich, das es mit der online Variante Probleme gibt, Acronis installiert da jede Menge Dinge im Kernel und ob das der WHS mag, weiss ich nicht so recht. Eine sehr schoene Sache ist Acronis Universal Restore, damit kann man theoretisch einen WHS auf eine andere Hardware umziehen, muesste dann aber sicher erneut aktivieren. Da wird ein bestehendes Image auf eine neue HW eingespielt und dabei der HAL ausgetauscht, "

Die Server Variante, kann alle Server Varianten durch die Bank kostet aber eben recht viel aber, viele nutzen es auch. Wie gesagt der WHS sollte auf diese Weise sicherbar sein auch wenn viele behaupten, das das nicht ging. Offline also per direktes CD booten (Acronsi von CD also) muss es funktionieren eben mit ein wenig Handarbeit. Ich stehe natürlich sehr gern für weitere Fragen kostenlos zur Verfügung!

LG Günter
IT-Fachinformatiker, Systemadministrator
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 6838
Erfahrung: Software Entwicklung, Projekt Erfahrung, Windows-Netzwerke, Linux-Netzwerke, Windows/Linux-Server
IT-Fachinformatiker und weitere Experten für Computer sind bereit, Ihnen zu helfen.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Ich bedauere, dass ich nicht gleich bei Ihnen gelandet bin. Die Leerung des Cache hat das Problem gelöst. Danke Gerd Schönbuchner Grafrath
< Zurück | Weiter >
  • Ich bedauere, dass ich nicht gleich bei Ihnen gelandet bin. Die Leerung des Cache hat das Problem gelöst. Danke Gerd Schönbuchner Grafrath
  • Endlich ein Experte, der mir wirklich weiterhelfen konnte! DANKE! JustAnswer Kunde Taunusstein
  • Ihre Antwort hat mir sehr geholfen, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Dass Sie mir darüber hinaus noch 2 Empfehlungen gegeben haben fand ich super. Vielen Dank! JustAnswer Kunde Freiburg
  • Die ausgearbeiteten Hilfen waren gut strukturiert, leicht verständlich und zu 100% hilfreich für mich. Vielen Dank Markus B. Karlsruhe
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Tronic

    Tronic

    IT-Specialist

    Zufriedene Kunden:

    2269
    Elektroniker und EDV-Service
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/PY/Pyroflash/2011-4-21_104934_tronic.64x64.jpg Avatar von Tronic

    Tronic

    IT-Specialist

    Zufriedene Kunden:

    2269
    Elektroniker und EDV-Service
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/rufushoschi/2010-11-08_135947_bild.jpg Avatar von IT-Fachinformatiker

    IT-Fachinformatiker

    Systemadministrator

    Zufriedene Kunden:

    6338
    Software Entwicklung, Projekt Erfahrung, Windows-Netzwerke, Linux-Netzwerke, Windows/Linux-Server
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/COMINAROSA/2010-02-03_172238_PASSBILD.JPG Avatar von COMIN IT-Service

    COMIN IT-Service

    Dipl.-Ing.

    Zufriedene Kunden:

    779
    Dipl.Ing (FH) ET, NT, IT
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RaubergerConcep/2010-03-02_102740_Portraet64.jpg Avatar von RaubergerConcept

    RaubergerConcept

    IT-Specialist

    Zufriedene Kunden:

    234
    Mehr als 10 Jahre Erfahrung in Softwareentwicklung und Netzwerktechnik
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/LF/lfalkenburg/2015-2-8_01843_.64x64.jpg Avatar von Lutz Falkenburg

    Lutz Falkenburg

    IT-Specialist

    Zufriedene Kunden:

    96
    Seit über 20 Jahren beruflich im IT-/IUK-Bereich tätig. Egal ob EinzelPC der Netzwerk...
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/BI/BigDaddyXD/2012-10-24_20126_WhySoSeriousJob.64x64.jpg Avatar von BigDaddyXD

    BigDaddyXD

    Informatiker

    Zufriedene Kunden:

    1588
    Microsoft Certified Professional, Microsoft Certified Desktop Support Technican,...
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/PU/Pucky80/2011-5-14_54537_pucky80.64x64.jpg Avatar von Pucky80

    Pucky80

    IT-Systemkaufmann

    Zufriedene Kunden:

    1322
    MCITP (Microsoft Server 2008 Enterprise Administrator)
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Computer