So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an COMIN IT-Service.
COMIN  IT-Service
COMIN IT-Service, Dipl.-Ing.
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 1971
Erfahrung:  Dipl.Ing (FH) ET, NT, IT
30144324
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
COMIN IT-Service ist jetzt online.

Hallo, wir haben einen sbs 2003 mit vielen Office-Dokumenten,

Kundenfrage

Hallo,
wir haben einen sbs 2003 mit vielen Office-Dokumenten, die mit jeweils verschiedenen Word (Excel, pp)-Programmverserionen erstellt wurden, halt denen, die die aktuell waren, als sie erstellt wurden. Zur Zeit arbeiten wir nur noch mit Office 2003. Die Serverlandschaft hat sich im Laufe der Jahre (seit 1988 ;-)) natürlich verändert, sbs 2003 läuft hier seit etwa 5 Jahren.
Nach der Weihnachts-/Neujahrspause lassen sich auf einmal Dokumente, die auf dem Server lagen, nicht mehr normal öffnen. Der Vorgang wird mit einer Meldung "Das Format der Datei konnte nicht erkannt werden ... "(Excel) oder gleich (im Word) der Dateikonvertierung-Dialog geöffnet ('Wählen sie die Codierung, mit der Ihr Dokument eingelesen werden kann
o Windows Standard
o MS-DOS
o Andere Codierung
Vorsorglich: alle Dok sind in Deutsch geschrieben und wurden unter dem jeweils gleichen Office-Programm gespeichert mit dem jetzt das Öffnen fehlschlägt.
Die Suche in diversen Foren ergab den Tipp "Datei > Öffnen > Pulldownmenü am Öffnen-Button > Öffnen und Reparieren " - funktioniert bei uns nicht bzw. führt ebenfalls zu dem Dateikonvertierung-Dialog.

Ein weiterer Hinweis geht dahin, das die Dokumente die von diesem Problem betroffen sind/waren von Dokumentvorlagen erstellt seien könnten (.dot Dateien), bei denen ein UNC Pfad hinterlegt ist/war der zu unserem alten Server geführt hat. Keine Ahnung ob das so ist, kann schon sein, aber wenn es so ist, wie kann ich das dann ändern?

Wir haben vor zwei Monaten schon einmal diese Problem gehabt und konnten es so lösen, dass wir die Schattenkopien anstelle der aktuellen Dokumente öffneten, denn diese ließen sich öffnen. Das geht jetzt auch nicht mehr.

Ich bitte höflich um Hilfe! Besten Dank!
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  COMIN IT-Service hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter User, vorab vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer.

Bitte versuchen Sie mal folgendes:

Vorausgesetzt, Sie haben die notwendigen Rechte, greifen Sie bitte über den Dateimanager auf die entsprechenden Pfade und Dateien auf Ihrem Server zu und prüfen als erstes das Format, also ob Ihre Dokumente auch auf .doc enden.
(Klar, ist trivial, aber zur Sicherheit.)

Dann direkt auf eine der fraglichen Dateien eine Rechtsklick ausführen und aus dem Kontextmenü den Eintrag: "Öffnen mit ..." wählen.

Nun sollten Sie eine Programmliste angeboten bekpommen, in der auch Ihr Word 2003 (oder bei einer Exceldatei entsprechend Excel) angezeigt wird.
Dies wählen und verfolgen, ob das Problem weiterbesteht.

Als zweite Option könnten Sie versuchen, eine lokale Kopie einer der betroffenen Dateien auf einem oder auch mehreren Ihrer Arbeitsplätze zu speichern und dann diese versuchen zu öffnen.

Dann wäre noch interessant, ob das Problem auch auftritt, wenn Sie lokal ein neues Dokument erstellen, es lokal speichern und nach einem Office-Neustart vesruchen, wieder zu öffnen.
sollte das funktionieren, wäre der nächste Schritt, die lokale Datei mal auf dem Server zu speichern und dann das Verhalten zu beobachten.

Hoffe, diese Hinweise helfen Ihnen weiter

Viele Grüsse
_________________________________________________________________________________

Wenn Ihnen die Antwort weitergeholfen hat, bitte so fair sein und akzeptieren, sonst erhält "Ihr Experte" keine Vergütung für seine Beratung.
Natürlich ist auch eine positive Bewertung sehr willkommen.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
> (Klar, ist trivial, aber zur Sicherheit.)
- ja, die Dokumente haben alle die richtige Endung.
> und verfolgen, ob das Problem weiterbesteht.
- das Problem tritt unabhängig davon auf, ob ich die Datei aus Word heraus öffne oder mit Doppelklick aus dem Verzeichnis auf dem Server oder mit rechter Maustaste und öffne mit ...
> versuchen, eine lokale Kopie einer der betroffenen Dateien auf einem oder auch mehreren Ihrer Arbeitsplätze zu speichern
- Interessant: rechts-klick auf die Datei, Speichern unter -> auf lokalen Desktop führt zu der Meldung: "Die Datei konnte vom Konverter nicht gespeichert werden."
- E-Mail-Versand der Datei funktioniert, aus der empfangenen E-Mail heraus kann sie auch lokal gespeichert werden, beim Öffnen aber wieder das gleiche Problem: der Dateikonvertierung-Dialog öffnet sich, das Dok ist wg. Sonderzeichen unlesbar
> ... lokale Datei mal auf dem Server zu speichern und dann das Verhalten zu beobachten.
Die neue Datei kann ich normal öffnen. Heute. Morgen ? Von der Erfahrung mit den anderen Dateien weiss ich: nicht unbedingt morgen oder übermorgen.

Ich hatte die lange Entstehungsgeschichte unserer DOT's geschildert, weil ich es für dnekbar halte, dass irgendwo ein falscher Pfad eingetragen ist. Oder kann das damit zusammenhängen, dass die Hauptplatine unseres Servers 'zwischen den Jahren' kaputt ging und ausgetauscht werden musste (daher jetzt eine neue MAC)?
Die Festplatten und die darauf gespeicherten Daten sind noch da, und die Dateien, die im November und Dezember 2010 erstellt und gespeichert wurden., lassen sich noch normal öffnen, nicht die im Oktober und davor erstellten - und zwar ziemlich exakt.

Von der Lösung scheinen wir noch weit entfernt ...

Experte:  COMIN IT-Service hat geantwortet vor 6 Jahren.
Lieber User User, ich muss Ihnen leider recht geben, die Lösung, wenn wir auf diesem Weg eine Chance haben sollten, ist noch nicht so richtig zu erkennen.

Allerdings dürfte ein Mainboardtausch und auch eine geänderte MAC-Adresse auf das Dateiformat keine Auswirkungen haben. Das beeinflusst allenfalls den Aufbau einer Netzwerkverbindung, wenn Sie mit festen IP-Adressen und einem gemanagten Switch arbeiten. Aber wenn der Zugriff auf die Dateien grundsätzlich gegeben ist, liegt das Problem sicher nicht am Netzwerk.

Dass sich "bekannte" Dateien mit einem Hinweis auf Format-Probleme nicht mehr öffnen lassen, kommt üblicherweise durch Abstürze des Betriebssystems oder der zugehörigen Applikation.

Sie könnten mal Testhalber versuchen, eine Datei direkt auf dem Server im Dateimanager umzubennen, inkl. Endung.
Also z.B. Datei1.xxx in Datei2.doc

Im Zweifelsfall über die Kommandozeile (~ DOS-Box) mit dem rename Befehl.

Sollten Sie eine Maschine mit Office 2007 oder 2010 haben, könnten Sie auch versuchen, die Dateien damit zu öffnen und in dem neuen xml - format abzuspeichern.
Danach wäre auch eine erneute Speicherung im "alten" Format möglich.

Wenn eine dieser Optionen funktioniert, müsste man dies natürlich für alle betroffenen Dateien vornehmen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Umbenennen - unmittelbar über den Explorer (ich nutze Win7) oder die cmd-box hat nichts gebracht.
Und was ist mit der Idee mit dem UNC-Pfad? Das hatte ich hier gefunden:
http://www.administrator.de/index.php?content=135262#624888
Ich teste jetzt erst einmal, ob ich die nach Hause gemailte Datei dort öffnen kann.
Melde mich dann gegebenenfalls morgen wieder.
Experte:  COMIN IT-Service hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ok, wünsche einen schönen Abend.

Den Link werde ich mal verfolgen und weiter recherchieren.
Experte:  COMIN IT-Service hat geantwortet vor 6 Jahren.
Falls Sie nochmal reinschauen - ich tendiere auch dazu, die Fehlerquelle im Zugriff über die UNC-Freigabe zu suchen.

Bitte versuchen Sie mal, alle Freigaben zu löschen und dann komplett neu einzurichten.
Dazwischen den Server neu starten.
Dann werden die UNC-Zugriffe neu eingerichtet und wir haben eine gute Chance, dass es dann wieder geht.