So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an autsch_news.
autsch_news
autsch_news, Informatiker
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 5990
Erfahrung:  Selbststaendiger DL, Hard/Software, Windows, Mac, MSO
53923920
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
autsch_news ist jetzt online.

Hallo In letzter Zeit bekomme ich immer mehr Probleme mit

Kundenfrage

Hallo
In letzter Zeit bekomme ich immer mehr Probleme mit meinen abgespeicherten Bildern.
Anfangs ließen sich nur einzelne Bilder nicht mehr öffnen. Inzwischen sind aber in einigen Ordner fasst alle Bilder betroffen. Andere Orner sind dagegen völlig verschohnt. So wie ich festgestellt habe ist der Dateityp immer JPEG.
Die erwähnten Bilder lassen sich weder öffnen, umbenennen noch löschen. Beim Rechtsklick auf das entsprechende Bild fehlt im Menü zb. der Eintrag "Eigenschaften".
Die Möglichkeit die Bilder mit Hilfe Des Üntermenüs "Öffen mit" zu öffnen ist auch nicht gegeben, da das entsprechende Kontrollkästchen nicht unterlegt ist.
Beim direkten Versuch die Bilder mit einem anderen Programm zu öffnen zb. Picasa, erscheint die Meldung ungültiger Dateiname.
Weitere Probleme sind:
Bei neu abzuspeichernden Bilder erscheint die Meldung Dateiname zu lang: obwohl der Name nur 10 Zeichen umfassen sollte.
Betroffene Ordner lassen sich ebenfalls ich mehr umbenennen oder löschen. Hier erscheint die Meldung: Dateiname oder Namenserweiterung zu lang. Beim Löschen zusätzlich: Dass sich in dem Ordner Elemente befinden, deren Name oder Namenserweiterung für den Papierkorb zu lang sind.
Ich währe sehr froh, wenn mir jemand helfen könnte. Im Netz habe ich hierzu zwar viele ähnliche Probleme erkannt, aber keine nützliche Hilfe erhalten können.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  H-Meyer hat geantwortet vor 6 Jahren.
Es könnte sein, daß ein Fehler im Dateisystem vorliegt. Sie sollten zunächst mal einen Festplattencheck machen mit Checkdisk
Öffnen sie dazu bitte den Arbeitsplatz und klicken sie mit der rechten Maustaste auf das Laufwerk. Wählen sie Eigenschaften und im nächsten Fenster Extras und dann Jetz prüfen. Setzen sie im nächstenFenster beide Häkchen. 'Unter umständen werden sie aufgefordert, den Rechner neu zu starten. Beim Neustart wird dann der Check durchgeführt und alle Fehler beseitigt .
Lassen sie den Prozess beim Neustart ohne weitere Eingriffe durchlaufen.

Sollte das alleine nicht reichen, melden sie sich bitte nochmal
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo Herr Meyer

Habe den Checkdisk auf Laufwerk "C" sowie auf meinem betroffenen Laufwerk entsprechend ihrer Anweisung durchgeführt.

Leider führte diese Massnahme nicht zu dem erwünschtem Ergebnis.

Ich hoffe, dass Sie noch eine weitere Lösungsmöglichkeit für mein Problem haben.

 

Peter Fischer

Experte:  H-Meyer hat geantwortet vor 6 Jahren.
Gut. Versuchen sie bitte mal einen der Betroffenen Order zu kopieren, am besten auf ein anderes Laufwerk und dort die Dateien zu öffnen. Geht das nicht, verscuehn sie die Dateien bittte mal umzubenennen und dann zu öffnen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo Herr Meyer

In meiner Fehlerbeschreibung habe ich bereits dargestellt, dass ein Umbenennen, Kopieren und löschen nicht möglich ist. Dies trifft auch zu, wenn ich ich die betreffene Datei (Bild) auf ein anderes Laufwerk transferieren möchte. Den kompletten Ordner auf ein anderes Laufwer zu bringen geht ebenfalls nicht. Es erfolgt die Meldung: Der angegebene Dateiname ist Ungültig oder zu lang.

Beim Rechtsklick auf das Bild fehlen die Einträge:

-Bearbeiten

-Miniaturansicht aktualisieren

-Ausschneiden

-Kopieren

-Verknüpfung erstellen

-Löschen

-Umbenennen

-Eigenschaften

 

Peter Fischer

 

Experte:  H-Meyer hat geantwortet vor 6 Jahren.
Da fällt mir leider auch nicht mehr viel dazu ein. Ich gebe die Frage noch mal frei, vielleicht fällt ja einem der Kollegen noch was ein.
Experte:  autsch_news hat geantwortet vor 6 Jahren.

Guten Tag Herr Fischer,

 

mit welchen Betriebssystem arbeiten Sie zurzeit und wurden in letzter Zeit Programme Installiert oder Updates durchgeführt?

 

Vielen Dank für ihr Feedback

 

Mfg Gerd D.

 

 

Experte:  Karsten hat geantwortet vor 6 Jahren.
Herzlich Willkommen!

Hallo Herr Peter Fischer,

genau der gleiche Fall, wie Sie es beschrieben haben ist bei mir auch aufgetreten.
Fehler war der Festplatten-Controller.

Die Daten wurden mit minimalen Fehlern auf die Festplatte (S-ATA 1TB Western Digital) geschrieben.

Fehlerbeseitigung

PC mit einer Knoppix Live CD gestartet.
Habe alles was noch zu retten war auf eine 2. Festplatte kopiert.
Neues Mainboard eingebaut.
Betriebssystem WXP PRO SP3 neu auf eine Festplatte installiert.
2. Festplatte mit EasyRecovery DataRecovery (Datenwiederherstellung) ausgelesen.
80% der Daten konnte ich retten der Rest ist verloren. Hatte aber noch eine Sicherung.

Festplatte mit Hersteller-Diagnose Software untersucht. Keine Fehler

Festplatte formatiert Hart Sektoriert.
Platte läuft nun schon 2 Jahre fehlerfrei.

Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben. Für weitere Anfragen stehe ich Ihnen sehr gern zur Verfügung.


Mit besten Grüßen
Karsten

Wenn ich Ihnen helfen konnte, Akzeptieren Sie meine Antwort mit Ihrer Bewertung!
Experte:  autsch_news hat geantwortet vor 6 Jahren.

Guten Tag,

 

es geht auch anders;

 

Es lassen sich keine Windows festgelegten Ordner z.B. Bilder, Musik, Videos aus dem eigenen Benutzerkonto freigeben? In so einen Fall kontrolliert man folgende Einstellungen.

Dazu geht man auf Start-->Zubehör-->Ausführen klicken-->und gibt man "gpedit.msc" und bestätigen.

Damit wird der Gruppenrichtlinieneditor gestartet. In der linken Spalte öffnet man nun den Eintrag"Benutzerkonfiguration/Adminstrative Vorlagen/Windows-Komponenten/Netzwerkfreigabe".

Nun sucht man im rechten Fensterteil den Eintrag"Verhindert, das Benutzer Dateien innerhalb ihres Profils freigeben".

Das ganze per Doppelklick öffnen und im darauf folgenden Fenster überprüfen, ob oben im Fenster, die Option entweder auf "Nicht konfiguriert", oder auf "Deaktiviert steht.

Ist das nicht der Fall, entsprechend einstellen und mit OK bestätigen und den Rechner neu starten.

 

Mfg Gerd D.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Da alle bisher aufgezeigten Ratschläge mein Problem nicht lösen konnten fange ich ich am Besten noch einmal von mit meiner Fehlerbeschreibung an.

Mein Rechner arbeitet mit Windos XP.

Wann sich die Fehler das erste Mal zeigten, kann ich selbst nicht mehr nachvollziehen.

Fest steht, dass sich anfangs nur einzelne Bilder nicht mehr öffnen ließen. Inzwischen sind aber in einigen Ordner fasst alle Bilder betroffen. Die meisten Ordner sind dagegen völlig verschohnt geblieben. So wie ich festgestellt habe ist der Dateityp immer JPEG. Die erwähnten Bilder lassen sich weder öffnen, umbenennen noch löschen. Beim Rechtsklick auf das entsprechende Bild fehlt im Menü zb. der Eintrag "Eigenschaften". Die Möglichkeit die Bilder mit Hilfe Des Üntermenüs "Öffen mit" zu öffnen ist auch nicht gegeben, da das entsprechende Kontrollkästchen nicht unterlegt ist. Beim direkten Versuch die Bilder mit einem anderen Programm zu öffnen zb. Picasa, erscheint die Meldung ungültiger Dateiname. Weitere Probleme sind: Bei neu abzuspeichernden Bilder erscheint die Meldung Dateiname zu lang: obwohl die Dateinamen teilweise nur 10 Zeichen umfassen. Betroffene Ordner lassen sich ebenfalls ich mehr umbenennen oder löschen. Hier erscheint die Meldung: Dateiname oder Namenserweiterung zu lang. Beim Löschen zusätzlich: Dass sich in dem Ordner Elemente befinden, deren Name oder Namenserweiterung für den Papierkorb zu lang sind.

Da sich die meisten meiner Bilder zusätzlich gesichert auf einer externen Festplatte befinden und die von Ihnen vorgeschlagenen Lösungen kein Ergebnis brachten, habe ich versucht betroffene Ordner samt Bilder doch gelöscht zu bekommen.

Doch immer erschien die Meldung: Ungültiger Dateiname oder Dateiname und dessen Namenserweiterung zu lang, oder auch die Aufforderung die Datei umzubenennen.

Umbenennen brachte kein Ergebnis.

Ich habe also die Dateinamen immer weiter gekürzt. Bei einer Länge von sieben Zeichen ließ sich der Ordner plötzlich löschen.

Als ich das Löschen rückgängig machte und mir den Inhalt ansah, waren meine Bilder wieder komplett sichtbar.

Des Rätsels Lösung ist also der Dateiname.

Die Frage ist nur warum? Denn viele meiner Ordner oder auch Bilder tragen Namen von 20 bis 25 Zeichen und sind trotzdem OK.

Wo liegt nun das eigentliche Problem?

Und als Problemlösung alle Dateinammen auf sieben Zeichen zu reduzieren möchte ich nicht akzeptieren, denn zu einer eindeutigen Zuordnung nur mit Datum sid ja schon zehn Zeichen notwendig.

Vielleicht haben sie ja nun eine Lösung in der Schublade.

Ich hoffe es zumindest!

 

Peter Fischer

 

Experte:  autsch_news hat geantwortet vor 6 Jahren.

Guten Tag Herr Fischer,

 

zwei möglichkeiten:

entweder wurde die Dateientyp-Zuordnung gelöscht oder das zugeordnete Programm (finden Sie unter unter Windows-Explorer > Extras > Ornderoptionen > Dateientypen > nach .jpeg Eintrag suchen und die Programmzuordnung überprüfen).

oder eine schadsoftware hat die .jpeg dateien durch veränderung unlesbar gemacht

 

Es gibt leider nur noch dise beiden Hinweise

 

Mfg Gerd D.

Experte:  autsch_news hat geantwortet vor 6 Jahren.

GUten Tag Herr Fischer,

 

noch eine Problemlösung:

 

Klicken Sie im Arbeitsplatz oder im Windows Explorer mit der rechten Maustaste auf die JPG-Datei, die Sie anschauen wollen. Wählen Sie "Öffnen mit...", dann erscheint wiederum ein Fenster, und auch dort wählen Sie "Öffnen mit...", dann wählen Sie die Option "Programm aus einer Liste auswählen" und "OK". Dann erscheint eine Dateiliste, und aus dieser Liste wählen Sie das Programm, mit dem Sie Ihre JPG-Dateien anschauen wollen, also z.B. den Internet Explorer oder Paint oder die Windows Bild- und Faxanzeige. Haken Sie unten dann noch an: "Dateityp immer mit dem ausgewählten Programm öffnen" und bestätigen Sie alles mit "OK".

 

 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Computer