So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an autsch_news.
autsch_news
autsch_news, Informatiker
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 6095
Erfahrung:  Selbststaendiger DL, Hard/Software, Windows, Mac, MSO
53923920
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
autsch_news ist jetzt online.

Hallo, habe einen Latitude E6510 und m chte in nun mit dem

Kundenfrage

Hallo,
habe einen Latitude E6510 und möchte in nun mit dem Dell Mobile Broadband nutzen.
Karte ist drin und vom ANbieter auch aktiv!
Prorammstartet normal, Verbindung wird aufgebaut zu Anbieter, aber ich komme nicht ins Internet!
Was ist das Poblem ????
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  autsch_news hat geantwortet vor 6 Jahren.

Guten Tag,

 

bei welchen Internetanbieter sind Sie für Breitband Internet?

 

Vielen Dank für ihr Feedback

 

Mfg

Gerd D.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vodafone habe zwei Karten da ich noch einen Latitude D830 habe den ich gerade nutze.
Habe die karten schon getauscht, im D 830 funktioniert der Verbindungsaufbau, sonst könnten wir jetzt nicht im Kontakt stehen.
Der E 6510 befindet sich noch im Auslieferzustand, es sind noch keine Änderungen vorgenommen worden!
Experte:  autsch_news hat geantwortet vor 6 Jahren.

Okay,

 

welches Betriebssystem benutzen Sie für ihr Notebook!

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Windows 7
Experte:  autsch_news hat geantwortet vor 6 Jahren.

Nachzulesen auch unter http://www.netzwerktotal.de/windows7vpn.htm

 

 

 

Um unter Windows 7 den VPN-Server einrichten zu können, müssen Sie eine Administrator-Berechtigung verfügen. Wenn Sie als Administrator angemeldet sind, klicken Sie dann auf die Schaltfläche "Start" und im Start-Menü auf "Systemsteuerung". In der Systemsteuerung klicken Sie auf "Netzwerk und Internet"

 

und dann auf "Netzwerk- und Freigabecenter".

 

Daraufhin wird das Netzwerk- und Freigabecenter geöffnet.

 

Klicken Sie in der Aufgabeleiste (links) auf "Adaptereinstellungen ändern".

 

Klicken Sie oben auf "Datei" und wählen Sie in der Menüleiste "Neue eingehende Verbindung...".

Hinweis: Falls die Menüleiste ausgeblendet ist, kann diese über die Schaltfläche "Organisieren" -> "Layout" -> "Menüleiste" oder über Drücken der [ALT-Taste] eingeblendet werden.

 

Im nächstem Fenster müssen Sie einen Namen auswählen, damit der Benutzer auf Ihren Computer und das Netzwerk zugreifen kann.

 

Tipp: Um einen Missbrauch durch Dritte zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen einen neuen Benutzer für die eingehende VPN-Verbindung einzurichten. Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche "Benutzer hinzufügen...

 

Geben Sie hier Ihren gewünschten Benutzernamen und das gewünschte Kennwort an. Wiederholen Sie das Kennwort, um Schreibfehler auszuschließen. Nach Ihrer Eingabe klicken Sie auf die Schaltfläche "OK".

 

Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben einem Namen, damit dieser Benutzer auf diesen Computer über VPN-Verbindung zugreifen kann. Klicken Sie dann auf "Weiter".

 

Die Zugriffe auf den VPN-Server können über ein lokales Netzwerk oder das Internet erfolgen. Aktivieren Sie hier das Kontrollkästchen "Über das Internet" und mit Klick auf "Weiter" gelangen Sie zum nächsten Schritt.

 

Für die eingehende VPN-Verbindung können unter Windows 7 verschiedene Protokolle und Dienste verwendet werden. Standardmäßig für eine VPN-Verbindung wird ein "Internetprotokoll Version 4 (TCP/IPv4)" verwendet. Falls der VPN-Client das IPv6 erfordert, können Sie das "Internetprotokoll Version 6 (TCP/IPv6)" markieren. Bei bedarf können Sie auch verschiedene Protokolle oder Dienste installieren, indem Sie auf die Schaltfläche "Installieren..." klicken.

Nachdem Sie alle gewünschte Kontrollkästchen für das Internetprotokoll markiert haben, klicken Sie dann auf "Zugriff zulassen".

 

Ausgewählten Benutzer wird nun der VPN-Zugriff erteilt und sie können eine Verbindung mit diesem Computer herstellen.

 

Wenn Sie jetzt die Schaltfläche "Schließen" klicken, um die Einrichtung zu beenden, bekommen Sie im Fenster "Netzwerkverbindungen" eine neue "Eingehende Verbindung" angezeigt.

 

Tipp: Falls die neu eingerichtete "Eingehende Verbindung" nicht sofort zu sehen ist, drücken Sie die Funktionstaste "F5" um den Fensteransicht zu aktualisieren. Durch einen Doppelklick oder mittels rechter Maustaste können Sie die Konfiguration prüfen bzw. ändern.

 

 

Hinweis: Um Probleme bei der Zuteilung der IP-Adressen durch einen DHCP-Server zu vermeiden, können Sie selbst eine feste IP-Adresse definieren. Klicken Sie dazu im Fenster "Verbindung mit diesem Computer zulassen" auf das Protokoll TCPv4 oder TCPv6 und klicken Sie die Schaltfläche "Eigenschaften". Markieren Sie die Option "IP-Adressen angeben" und tragen Sie die IP-Adressen in die Textfelder ein. Achten Sie, dass sich der VPN-Server und VPN-Client im gleichen IP-Subnetz befinden. Meldet der VPN-Server einen Fehler: 733, liegt hier ein DHCP-Problem vor. Korrigieren Sie manuell die IP-Adresse.

 

Wir empfehlen auch für PPTP das IP-Protokoll 47 (nicht zu verwechseln mit dem TCP/UDP Port 47!) und den TCP Port 1723 für die VPN-Zugriffe auf dem Router und die Firewall vor dem VPN-Server zu öffnen. Für L2TP benötigen Sie die UDP Ports 500 und 1701 sowie das IP-Protokoll 50. Achten Sie aber, dass diese Kombination Probleme verursachen kann, weil sie grundsätzlich nicht NAT-fähig ist.

 

 

 

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Habe das Betriebssystem neu installiert, nun geht alles!

Danke für Ihre umfangreiche Antwort.

Nur ärgerlich finde ich das schon, da kauft mann einen neuen Computer für 2000€ , möchte diesen nun mit seinen Features nutzen, un d muss erst mal die Arbeit von Dell machen und das Betriebssystem neu installieren damit alles funktioniert und darf dafür auch noch Geld bezahlen.

Das hinterlässt einen mehr als schlechten Einduck.

Natürlich nicht von Ihnen und ihrer Kompetenz.

Mfg
Thomas R.
Experte:  autsch_news hat geantwortet vor 6 Jahren.

 

 

Vielen Dank für ihre Rückinfo und trotzallem einen guten Rutsch ins neue Jahr 2011!

 

Mfg

Gerd D.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ihnen auch Gerd,

ich hoffe das Sie meinen Unmut an die richtige Stelle bei Dell weiterleiten und ich vom Kundenservice eine Antwort erhalte wie die sich das vorstellen.

Mfg

Thomas R.
Experte:  autsch_news hat geantwortet vor 6 Jahren.

Werde es versuchen, aber wie wir alle Hersteller kennen werden die nur ihre Schulter zucken und auf dem Kunden abwälzen. Wollen wohl das wir alle zu Programmierer ausgebildet werden damit Sie endlich Ruhe davor haben.

 

Mfg

Gerd D.



Verändert von autsch_news am 12.12.2010 um 10:33 Uhr EST