So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Vitagon.
Vitagon
Vitagon, IT-Specialist
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 109
Erfahrung:  Experte im Umgang mit Netzwerken / PC´s. Windows, Office, Apple Administrationen usw.
44329196
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
Vitagon ist jetzt online.

Hallo, ich habe ein ACER 5105AWLMi von meinem verstorben

Kundenfrage

Hallo,

ich habe ein ACER 5105AWLMi von meinem verstorben Bruder. Ich will nun XP aufspielen. Ich kann das aber nicht, weil immer die Meldung kommt NTLDR fehlt. Ins BIOS kann ich nicht, weil ich das Password XXXXX meinem verstorbenen Bruder natürlich nicht mehr nachfragen kann. Wie komme ich nun weiter?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  Vitagon hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Morgen,

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer.

Welches Betriebssystem befindet/befand sich auf dem Notebook als Sie es erhalten haben?

Bitte geben Sie alle notwendigen Details für eine adäquate Lösung Ihres Problems an.

Gruß
Jens Schmidt
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Windows Vista, wie ich bereits erwähnte, da ich auch das Passwort nicht kenne, habe ich es mit einer Festplattenformatierung und anschließender Neuinstallation von XP versucht. Dazu bin ich aber nicht gekommen
Experte:  Vitagon hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ok,

da Sie formatiert haben, kann das nur 2 Ursachen haben die mir jetzt gerade einfallen :

- Fehlerhafte Einstellung der Festplatten im BIOS.
- Probleme mit dem Bootsektor oder dem Master Boot Record.

Das zweite müsste man so in den Griff kriegen:
Master Boot Record (MBR) reparieren und wiederherstellen

Ich hoffe ich konnte helfen.

Gruß
Jens Schmidt
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Herr Schmidt,

für 60 € erwarte ich etwas mehr sorgfalt beim Lesen. Ich hatte doch bereits mitgeteilt, dass ich das Setup des BIOS nicht starten kann, da es mit einem mir unbekannten Passwort geschützt ist. Ich müsste nun wissen, wie ich es entweder umgehen kann oder es knacken kann. Abgesehen davon erahne ich, dass sie mir da gar nicht weiterhelfen können, da sie es vermeiden für die 1. Ursache eine Lösung mitzugeben.

Ich freue mich auf ihre Antwort.
Experte:  Mario Benndorf hat geantwortet vor 6 Jahren.

Wenn Vista auf dem Gerät drauf war muss man die bestehende Partition (C:) beim XP Setup einmal löschen und neu erstellen um XP da drauf zu bekommen, nur formatieren reicht da nicht. Wenn Sie das BIOS Passwort "knacken" wollen, müssen Sie einen CMOS Reset durchführen. Bei Einem Notebook muss man dazu das Gerät an der Unterseite aufschrauben und die BIOS Batterie suchen. Bitte vorher den Notebook Akku entfernen und das Gerät von Strom trennen ! Diese Batterie sieht i.d.R. aus wie eine etwas zu klein geratene 1 Euro Münze. Manchmal ist auch ein Schalter, Taster etc. vorhanden der mit CMOS Reset beschriftet ist (ggf. sehr keine Schrift). Haben Sie diese Batterie gefunden, entfernen sie dieses aus dem Gerät für mindestens 10 minuten und setzen dann diese Batterie wieder ein - oder drücken sie den Taster für etwa 2 min. Der Notebook hat nach dem CMOS Reset seine BIOS Einstellungen Datum/Uhrzeit/Passwort vergessen und das BIOS ist im Auslieferungszustand. Stellen Sie nun Datum Uhrzeit etc. neu ein.

Im BIOS können Sie dann auch einstellen das der Notebook von der CD startet bzw. bootet.

 

 



Verändert von Mario Benndorf am 21.11.2010 um 12:45 Uhr EST
Experte:  Vitagon hat geantwortet vor 6 Jahren.
Selbstverständlich kann ich zur ersten Ausführung eine entsprechende Anleitung geben, dafür sind wir hier alle Experten.

Allerdings sind dabei doch einige Regeln zu beachten, bitte bedenken Sie folgendes:

Wir sind auf die Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit eines jeden Users angewiesen.
Da es sich hier bei justanswer um ein freies Expertenportal handelt haben wir keinerlei Zugriff auf Kundendaten und können die Richtigkeit Ihrer Angaben nicht kontrollieren.

Ohne Ihnen etwas unterstellen zu wollen, werden solche Foren oft als "Ideengeber" für kriminalistische Handlungen "Missbraucht", dem gilt es entgegenzuwirken.
Deshalb sehen Sie mir bitte meine Vorsicht und Achtsamkeit nach.

So, nun zu Ihrem Problem.
Der Kollege hat Ihnen ja nun die Möglichkeit genannt. Dieses durchzuführen unterliegt einzig und allein Ihrer Verantwortung. Bitte beachten Sie auch die evtl. noch vorhandenen Garantieleistungen, die in solch einem Fall erlöschen werden.

Es sei denn, sie setzen sich mit dem entsprechendem Kundenservice in Verbindung.

Ich hoffe ich konnte Ihnen behilflich sein.

Gruß
Jens Schmidt

Verändert von Vitagon am 21.11.2010 um 13:05 Uhr EST