So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an H-Meyer.
H-Meyer
H-Meyer, IT-Specialist
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 2043
Erfahrung:  Microsoft Certified System Engineer
42901528
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
H-Meyer ist jetzt online.

Drucker Epaon S21 Obwohl vier original Epson-Druckerpatronen

Kundenfrage

Drucker Epaon S21
Obwohl vier original Epson-Druckerpatronen eingesetzt sind, ist kein Druck möglich. Die Fehlermeldung lautet, dass die Cyan- und Gelb-Patronen nicht von Epson seien und leer seien, obwohl noch ausreichend Tinte vorhanden. Vermute Kontakt-Probleme am Sockel der Patronen; erneutes Aus- und Einsetzen der Patronen hat nicht geholfen. Was tun??

MfG, Y. Stahl
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  H-Meyer hat geantwortet vor 6 Jahren.
Versuchen sie bitte folgendes:
Entnehmen sie die Patronen und reinigen sie sowohl die Kontakte im Drucker als auch die Kontaktflächen an den Patronen vorsichtig mit etwas Alkohol und Wattestäbchen. Setzen sie die Patronen wieder ein und versuchen sie einen Testdruck.
Sollte das nicht funktionieren, liegt möglicherweise ein Defekt entweder an den Patronen oder an der Erkennungselektronik des Druckers vor.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Genau dies hatte ich schon getan (da ich Kontaktprobleme vermutet), hat leider nichts geholfen! Was nun? Y.S.

Experte:  H-Meyer hat geantwortet vor 6 Jahren.
Dann bleibt nur noch die Möglichkeit eines Defektes.
In den Patronen st ein Chip enthalten, der schon mal kaputt geht. In diesem Fall wird die Patrone dann nicht mehr erkannt. Sie sollten die Patronen austauschen gegen neue Originalpatronen (keine nachgefüllten).
Wenn das Problem dann immer noch besteht, liegt das Problem in der Erkennungselektronik des Druckers. Das wäre dann nicht mehr ohne eine Reparatur mit Teileaustausch zu beheben.
Da es sich beim S21 um einen Drucker des untersten Preissegments handelt, wird sich die Reparatur kaum lohnen. Der Drucker ist neu schon unter 50€ zu bekommen. Da sind schon fast die Patronen teurer.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Für diese Antwort möchte ich leider nichts bezahlen; einen notwendigen Neu- bzw. Nachkauf hatte ich schon als letzten Ausweg in Erwägung gezogen. Daher akzeptiere ich die Antwort nicht. MfG, Y. S.
Experte:  H-Meyer hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich kann ja auch nichts dafür, daß der Drucker so billig ist und sich eine Reparatur nicht lohnt. Sicer könnte man ihn reparieren, nur wird eine solche Reparatur wahrscheinlich teurer als ein neuer Drucker gleicher Bauart. Bei einem Defekt der Hardware gibt es nunmal nur 2 Möglichkeiten: Reparatur oder Austausch.
Von daher bitte ich sie Die Antwort trotzdem zu akzeptieren.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ihre Antwort hat leider mein Problem nicht gelöst, daher bin ich nicht zu einer Zahlung bereit. Dass die Lösung nicht möglich war, liegt aber nicht an Ihrer Antworet, sondern am Hersteller Epson, der erstens Drucker anbietet, die überhaupt nicht drucken (nicht einmal s/w), wenn eine Farbpatrone Probloeme bereitet. Zweitens finde ich es unerhört, dass für eine solche Beratung Honorar verlangt wird. Als Rentnerin muss ich mein Geld zusammenhalten. MfG, Y. S.
Experte:  M.Schmid hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank XXXXX XXXXX justanswer nutzen. Mein Name ist Markus Schmid und ich werde mich um Ihr Anliegen kümmern. Sie finden es unverschämt das jemand für seinen Zeitaufwand bezahlt werden möchte? Wie ALLE ANDEREN MENSCHEN auf der Welt arbeiten auch wir nicht umsonst. Das haben Sie sicher auch nicht getan.
Experte:  H-Meyer hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wir von Justanswer sind ein unabhängiges Expertenportal und haben nichts mit Epson zu tun oder mit irgendeinem anderen Hersteller. Von daher sind wir auch nicht für die Qualität der Produkte verantwortlich. Wir können nur versuchen, Probleme mit diesen mangelhaften Geräten einzugrenzen und Hinweise auf sinnvolle Möglichkeiten zur Behebung dieser Probleme.

Es ist in den letzten Jahren leider so, daß einige Hersteller Geräte auf den markt bringen, die eigentlich nur als Einwegdrucker zu bezeichnen sind. Diese Geräte sind so billig, daß sich meist nicht mal ein Austausch der Patronen lohnt. Genau damit rechnen die Firmen. Der Drucker wird dann extrem billig angeboten und am Zubehör wird Kasse gemacht.
Wenn irgendwas dran ist am Gerät schmeisst man es dann weg und kauft neu.
Einige Hersteller gehen dabei sogar so weit, daß die Geräte zugeklebt werden und Reparaturen gar nicht mehr möglich sind.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Computer