So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an M. Haertel.
M. Haertel
M. Haertel, Dipl.-Inform.
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 795
Erfahrung:  Allg. Informatik, Internet, PHP und MySQL, Administration
35362359
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
M. Haertel ist jetzt online.

Hallo, ich habe einen SE117FP Bildschirm von DELL der seit

Kundenfrage

Hallo,
ich habe einen SE117FP Bildschirm von DELL der seit ca einem Jahr senkrechte farbige Streifen macht, so dass ich trotz laufender Programme den PC "brutal" ausschalten muss.

Da der Fehler machmal für viele Monate ausblieb, habe ich angenommen, daß Dell oder AMD noch nicht ein notwendiges SW-Update veröffentlich haben.

Ich bitte Sie jetzt um einen fachlichen Rat.
ED
Service Tag: 583BW2J von 4/18/07
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  M. Haertel hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo!

Willkommen bei Justanswer. Ich werde versuchen, Ihnen zu helfen. Ihren Schilderungen nach ist der Monitor defekt. Ein Software-Update wird da nicht helfen. Die Diagnose hat keine Fehler hervorgebracht weil diese Art von Defekt leider nicht per Software aufzuspüren ist. Sicherheitshalber können Sie den Monitor ja mal an einen anderen PC (oder Notebook) anschließen und gucken, ob dieselben Probleme vorhanden sind.
Es bleibt Ihnen leider nichts weiter als einen neuen Monitor zu kaufen.

Gruß,
M. Härtel
Experte:  ITProfi hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

Kollege hat recht, wie beschrieben ist Ihr Monitor am Ende.

Evtl. kann ich Ihnen folgenden Link empfehlen:

http://www.monitorreparatur.de/

Nachfragen kostet nichts, bevor Sie evtl. mehrere 100 Euros für einen neuen Monitor ausgeben.
Experte:  M. Haertel hat geantwortet vor 7 Jahren.
Falls Sie keine weiteren Fragen haben, würde ich Sie abschließend bitten, auf "Akzeptieren" zu klicken!

Mit freundlichen Grüßen,
M. Härtel
M. Haertel, Dipl.-Inform.
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 795
Erfahrung: Allg. Informatik, Internet, PHP und MySQL, Administration
M. Haertel und weitere Experten für Computer sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  ITProfi hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

Haben Sie evtl. geprüft ob es mit dem entmagnetisieren im Menü des Monitors hilft?

Haben Sie keine elekrotechnischen Gegenstände(Lautsprecher) in der näehe des Monitors?

Wenn nicht würde ich Ihnen folgenden Link empfehlen:

http://www.monitorreparatur.de/

Nachfragen kostet nichts, bevor Sie evtl. mehrere 100 Euros für einen neuen Monitor ausgeben.

Verändert von ITProfi am 18.10.2010 um 11:33 Uhr EST
Experte:  it-pro hat geantwortet vor 7 Jahren.
Auch wenn bereits eine Antwort akzeptiert wurde möchte ich noch etwas hinzufügen. Das Problem muss nicht unbedingt durch den Monitor verursacht werden. Es könnte auch die Grafikkarte sein. Da es nur sporadisch auftritt, ist die Diagnose natürlich nicht ganz einfach. Sie können es eigentlich nur überprüfen, indem Sie den Monitor oder den PC (bzw. die Grafikkarte oder das Motherboard, wenn es sich um eine integrierte Lösung handelt) für eine Zeit lang tauschen. Tritt das Problem weiterhin auf, haben Sie das falsche Teil ausgewechselt. Falls es nicht mehr auftaucht, haben Sie das ausgetauschte Teil als defekt entlarvt.

So oder so könnte Sie den PC mal öffnen und prüfen, ob die Grafikkarte fest in ihrem Schacht sitzt (wiederum: falls es sich nicht um eine integrierte Grafiklösung handelt). Ziehen Sie die Karte ggf. ruhig mal heraus, pusten Sie ggf. Staub aus dem Schacht und von der Karte und stecken Sie sie dann wieder ein. Anschließend würde ich sie noch zwei, drei mal heraus ziehen und wieder einstecken, damit eventuell vorhandene Beläge auf den Kontakten verschwinden.

Viele Grüße