So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an IT-Fachinformat...
IT-Fachinformatiker
IT-Fachinformatiker, Systemadministrator
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 6971
Erfahrung:  Software Entwicklung, Projekt Erfahrung, Windows-Netzwerke, Linux-Netzwerke, Windows/Linux-Server
32504664
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
IT-Fachinformatiker ist jetzt online.

Hallo, gestern und heute fand ein umfangreicher Hacker Angriff

Kundenfrage

Hallo,
gestern und heute fand ein umfangreicher Hacker Angriff auf meine
yahoo-mail statt.
Meine yahoo mail [email protected]
Der Angriff kam über: http://z5gwgppemw2.drugstorepbadswellbeing.com
Dadurch erhielten alle Anschriften, die bei mir abgespeichert sind, meine
kompletten Mails.
Was kann ich tun? Bitte umgehend Antwort, da die Angelegen heit sehr eilt.
Walter Müller
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo, beschreiben Sie das einmal ein wenig genauer a) fand der Angriff über eine Webseite yahoo.de statt oder b) haben Sie Ihre Mails direkt per Emailprogramm abgerufen und auf den Link geklickt? Gruss Günter
IT-Fachinformatiker und weitere Experten für Computer sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Der Hacker Angriff wurde über eine mail auf meiner yahoo-mail eingeleitet
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo, ganz allgemein: Falls der Angriff auf Ihrem PC d.h. über Ihr Emailprogramm statt gefunden hat, was ich vermute sollten Sie schnellstens folgende Tools laufen lassen:

Sicherheitsscanner:
http://housecall.trendmicro.com/de/?__utma=183441465.1701619809.1284537493.1284537493.1284537 493.1&__utmb=183441465.4.10.1284537493&__utmc=183441465&__utmx=-&__utmz=183441465.1284537493.1.1.utmcsr=%28direct%29|utmccn=%28direct%29|utmcmd=%28none%29&__utmv=-&__utmk=62331564

Dieser ist kostenlos und sollte den Eindringling direkt entfernen danach lassen Sie einmal den CCleaner drüber laufen um auch Reste zu entfernen:

http://www.chip.de/downloads/CCleaner_16317939.html

Dann sollten Sie schauen, ob im Autostart sich etwas verdächtiges befindet und dies entfernen:

Windowstaste+R > msconfig > OK

Dort unter Systemstart finden Sie eine Liste der Prozesse die starten evtl. befindet sich dort ein Prozess, der nicht dort hin gehört meist eine Buchstaben/Zahlen Kombination

Falls es direkt über die Webseite gemacht wurde, gilt eigentlich das gleiche denn durch das anklicken des Links haben Sie letzlich leider das gleiche ausgelöst d.h. auch hier den o.a. Scanner laufen lassen (kostenlos von Trendmicro).

Gruss Günter

Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 7 Jahren.
haben Sie den canner HouseCall von Trendmicro denn schon am laufen? Evtl. hilft auch der folgende Scanner weiter, der ebenfalls kostenlos ist und eine Unmenge an Schädlingen entfernen kann:

http://download.cnet.com/Malwarebytes-Anti-Malware/3000-8022_4-10804572.html

Wichtig: Der Eindringling kann auf der Yahoo.de Webseite nicht ohne weiteres Adressen ändern wohl aber ggf. auislesen d.h. wenn diese Leute ebenfalls den Link erhalten haben müssen Sie die Empfänger informieren. Was mich ein wenig verwirrt ist, das Sie schreiben das Empfänger alle Ihre Mails erhalten haben das ist mir ein wenig neu weil es eigentlich keinen Sinn machen würde da ein Trojaner nur sich selbst verbreiten will nicht aber komplette Mails versendet.

Gruss Günter