So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an MKruse.

MKruse
MKruse, Dipl.-Inform.
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 25
Erfahrung:  9 Jahre Erfahrung mit Java, VBA, Perl, C# und C++.
39215291
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
MKruse ist jetzt online.

Hallo Ich habe 13 Tabellen(Datenbl tter), davon dient Tabelle

Kundenfrage

Hallo
Ich habe 13 Tabellen(Datenblätter), davon dient Tabelle 1 als Datenbank (Auflistung von Namen und zugehörige Daten) für die Tabellen 2-13. Die Tabellen 2-13 sind gleich aufgebaut und haben jeweils 12 Spalten. Die Verknüpfung zwischen der sog. Datenbank (Tabelle 1) und den anderen besteht über SVERWEIS. Mit Hilfe von SVERWEIS werden die Daten aus Tabelle 1 in den Tabellen 2 - 13 neu sortiert. Es handelt sich hier bei um eine sog. Gehaltsstruktur. Tabelle 2 ist Vergütungsgruppe (VG I), Tabelle 3 ist VG II, etc bis Tabelle 13.

Jetzt benötige ich eine 14 Tabelle möglicherweise auch noch weitere, für die, die Tabellen 2-13 als gemeinsame Daten Bank funktioniert sollen.

Mit SVERWEIS bekomme ich dies nicht hin. Ich möchte aber eine gleiche praktikable Datensuche für die neue Datenbank Tabellen 2- 13 erstellen wie dies mit SVERWEIS mit einem Datenblatt möglich ist.
Die Daten in Tabelle 1 sind nach Zahlen 1- 300 sortiert, so dass ich in Tabelle 2 - 13 nur noch die Zahl 1 - 300 in einer beliebigen Spalte eingenben muss und die angeforderten Daten wie Name, Alter, Beruf etc, inden Tabellen 2-13 in den jeweiligen Spalten übertragen werden.

Es wäre toll wenn es eine Möglichkeit gibt die Tabellen 2-13 als gemeinsame Datenbank nutzen zu können und nach dem gleichen Prinzip verfahren zu können wie mit SVERWEIS.

Vielen Dank XXXXX XXXXX für ihre Hilfe
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  Engling.IT hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo

Excell ist keine Datenbank, das ist vermutlich das Grundproblem.

Für Datenbanken gibt es z.B. Access.

Die vorhandenen Tabellen könnten Sie dort natürlich auch importieren.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Erneut posten: Ungenaue Antwort.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Es ist mir klar, dass Excel keine Datenbank wie Acces ist, aber man kann ja einzelne Tabellen erstellen und die als Datengrundlage benutzen und dann mit SVERWEIS Verknüpfungen erstellen um verschiedene Daten auszulesen. Nur möchte ich anstelle einer Tabelle mehere Tabellen als Daten Grundlage benutzen in dem so eine Formel wie mit SVERWEIS in einer neuen Tabelle erzeugt werden. Laut Literatur ist diesmöglich es wird nur nirgend wo beschrieben wie dies funktioniert. Beispiel =SVERWIS(B:B;A1:D100;2). Die Formel die ich benötige sollte so etwa lauten wie =SVERWEIS(Tabelle2:Tabelle13!B:B;Tabelle!14A1:D100,2) oder so ähnlich.
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

ein SVERWEIS über mehrere Tabellen ist gar nicht möglich insofern müssen wir eine andere Lösung finden. Die Literatur liefert Ihnen primär lediglich Standardfunktionen, die ohne hin bereits in der Onlline Hilfe beschrieben sind insofern ist die Literaturhier wenig hilfreich. Wenn Sie mehrere Tabellen als Datengrundlage verwenden wollen, so müssen sie entsprechend viele Verweise setzen oder das ganze mittels VBA lösen. Da Excel keinerlei Datenbank ist (wie der Experte vor mir bereits sagte) sind die Möglichkeiten in Excel enorm eingeschränkt. Das was da mit Excel vorhaben ist bestenfalls nur zum Teil möglich. Es wäre in der Tat ratsamer, eine echte Datenbank wie Microsoft Access zu verwenden. Sie werden mit Excel nicht ans Ziel kommen.

Es ist mir auch nicht bekannt, das jemand solch komplexe Dinge mit Excel realisiert hat oder realisieren würde. Sicherlich lassen sich ettliche Dinge per VBA realisieren eine Anlaufstelle die sehr gut dafür ist wäre:

http://excelwelt.de/Makros/Start.html

Eine weitere enorm gute Anlaufstelle wäre:

http://www.herber.de/samples/inhalt.html

Ich denke aber, das Sie allein aus Gründen des Aufwandes mit Microsoft Access sehr viel schneller ans Ziel kommen würden. Allerdings müssen Sie dazu Access besitzen und auch beherrschen. Mit Excel kommen Sie hier nicht weiter (bzw. der Aufwand wäre enorm hoch), wenn Sie tatsächlich all das realisieren wollen Excel wurde dafür nicht entwickelt und besonders, wenn es um Datenfilterung etc geht erweist sich Excel als enorm unpraktisch ganz zu schweigen von fehlenden Mitteln wie sie Access anbietet.

Gruss Günter

Verändert von IT-Fachinformatiker am 31.08.2010 um 18:50 Uhr EST
Experte:  MKruse hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

ich muss sagen, dass ich ihr Ziel noch nicht 100%ig nachvollziehen kann. Wenn ich dies kann, dann bin ich oder ein anderer Experte sicher in der Lage eine Formel oder - wie von den anderen Kollegen schon erwähnt - ein VBA-Makro zu liefern, das ihr Problem löst.
Aus der Beispielformel "=SVERWEIS(Tabelle2:Tabelle13!B:B;Tabelle!14A1:D100,2)" entnehme ich, dass sie MEHRERE Suchkriterien haben wollen? Dies ist nun wirklich nicht möglich, da man den Wert von mehreren Treffern dann in eine Zeile schreiben müsste?
Bitte erläutern Sie ihr Ziel doch genauer oder laden besser noch ein Beispiel als ZIP-Datei irgendwo hoch.

MfG
M Kruse
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo

 

Meine Tabellen sind wie folgt angelegt:

 

Tabellenblatt 1 dient als Datenbank in der sich in der Spalte A2 - A150 Zahlen von 1 -150 befinden, die die sog. Personalnummer darstellen. in Spalte B2 befinden sich die Namen in Spalte C das Alter etc. . In weiteren 10 Tabellenblättern habe ich ein Gehaltsraster erstellt und so heißen diese Tabellenblätter VG I, VG II, VG III, usw. (VG steht für Vergütungsgruppe). Die Tabellenblätter VG I - VG X sind alle gleich aufgebaut. Mit Hilfe von SVERWEIS habe ich aus dem Tabellenblatt 1, dass mir als Datenbank dient, entsprechend den Vergütungsgruppen die Mitarbeiter in den einzelnen Zeilen aufgeführt.

 

So lautet meine Formel z.B. für das Tabellenblatt 2 (VG I) in der Zelle B2 = SVERWEIS($A:$A;Tabelle1!$A:$F,2, Falsch). Diese Formel läßt sich beliebig nach unten kopieren und nach rechts für weitere Spalten anpassen.

 

Jetzt möchte ich eine neue Tabelle erstellen in der ich alle Mitarbeiter nach den Abteilungen usw. sortieren möchte, allerdings sollen mir jetzt die Tabellenblätter VG 1 - VG X als Datengrundlage dienen, weil sich in diesen Tabellen die Mitarbeiter mit einem neu berechneten Gehalt befinden und sich Tabelle 1 als Datenbasis nicht mehr eignet.

 

Meine Formel hierfür lautet für Zelle B2 = SVERWEIS(A:A;'VG I'!$A:$F+'VG II'!$A:$F+'VG III'!$A:$F+ ... usw bis +'VG IV'!$A:$F,2,Falsch).

 

Allerdings erhalte ich dann den Fehler #WERT oder #NV. . So habe ich den Eindruck entweder klappt diese Suchabfrage mit SVERWEIS nicht oder über mehere Tabellenblätter oder meine Formel ist falsch. Da ich in einem Microsoft Buch über Excel gelesen habe, dass dies aber möglich ist, allerdings hier auf eine Formel mit Index und Vergleich hingewiesen wird ohne diese genau anzugeben, würde es mich sehr freuen wenn jemand so eine Formel erstellen könnte, die hoffentlich so benutzbar wird wie mit SVERWEIS.

 

Ich hoffe ich konnte mich verständlich machen.

 

Wie man Zip Datei hier in dieses Forum einstellt weis ich nicht.

 

MfG

Experte:  MKruse hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

also ich glaube ich verstehe nun, was Sie benötigen. Ich muss sagen, dass eine Formel der falsche Weg wäre. Ich denke eine Formel ist zwar möglich, wäre aber dermaßen fehleranfällig und bedürfte einige Tage tüfteln - zumindest für mich, da ich nicht sooo viel mit Formeln arbeite.
Ich würde daher eine Lösung über ein Makro anbieten. Diese wäre dann auch leicht zu pflegen, wenn Sie sich ein wenig mit Makroprogrammierung beschäftigen und ich werde den Code sorgfältig kommentieren.
Diese Makro würde dann folgendermaßen arbeiten:
Sie geben einen Wert in eine beliebige Spalte in der Tabelle 14 ein und das Makro sucht in allen Tabellen (außer der ersten) nach einer exakten Übereinstimmung. Wurde eine gefunden, so werden alle Werte der gefundenen Zeile eingefügt.
Dann gäbe es noch eine Frage:
Möglichkeit A: Soll die erste gefundene Zeile genommen werden?
Möglichkeit B: Sollen alle Zeilen aller Tabellen durchsucht werden und bei einem doppelten Treffer eine Fehlermeldung ausgegeben werden?
Möglichkeit C: Eine Kombination aus beidem. Also für die eine Spalte A und für eine weitere B?

Das Makro würde ich dann bestimmt bis morgen Nacht fertig haben. Wenn etwas dazwischen kommt, dann bemühe ich mich dieses Makro bis Samstag abend fertigzustellen.

MfG
M Kruse
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo

 

Ja wäre schön wenn ihr Makro funktionieren würde. Ich denke Möglichkeit C klinkt am intersantesten.

 

Vielen Dank für ihre Mühen.

Experte:  MKruse hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

ich wollte nur kurz bescheid geben, dass ich dran bin. Ich melde mich, sobald ich fertig bin.

MfG
M Kruse
Experte:  MKruse hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

ich bin nun fertig. Zumindest wenn Sie vollends zufrieden sind.

Zur Benutzung des Makros öffnen Sie bitte ihre Excel-Datei und drücken Alt+F11. Es erscheint der VisualBasic-Editor. Dort klicken Sie mit der rechten Maustaste auf "VBA-Projekte" und fügen ein neues Modul ein, wie es im folgenden Bild gezeigt ist.
Neues Modul anlegen

Im großen Codefenster auf rechten Seite fügen Sie nun folgenden Code ein:
' Hier wird die Art der Fehlerbehandlung gesetzt.
Public Const glob_Column1ErrorOnDuplicate = True
Public Const glob_Column2ErrorOnDuplicate = False
Public Const glob_Column3ErrorOnDuplicate = False
Public Const glob_Column4ErrorOnDuplicate = True
Public Const glob_Column5ErrorOnDuplicate = True
Public Const glob_Column6ErrorOnDuplicate = True
Public Const glob_Column7ErrorOnDuplicate = True

Anschließend klicken Sie im Projekt-Fenster (dem kleinen Fenster, wo auch das Modul angelegt wurde) auf die Tabelle, in der Sie die Funktionalität des Makros nutzen wollen und fügen den Text aus der folgenden gepackten Text-Datei ein.

Die Funktionalität ist dann auf der Tabelle vorhanden. Es gibt jedoch ein paar Sachen zu beachten:
  1. Wollen Sie mehr als sieben Spalten verwenden, dann müssen Sie die Zeilen mit glob_ColumnErrorOnDuplicate in dem Modul und in dem Code der Tabelle entsprechend dem Muster erweitern.
  2. Setzen sie die True oder False-Werte im Modul entsprechend ihren Bedürfnissen. Wie der Name der Variablen vermuten lässt, gibt ein True-Wert für die entsprechende Spalte einen Fehler aus, wenn ein Wert zweimal gefunden werden kann.
  3. Die zu durchsuchenden Tabellen müssen sich stets zwischen der "Ergebnistabelle" und der ersten "Datenbanktabelle" befinden.
  4. Ganz wichtig! Wurde eine gültige Zeile gefunden, so wird diese mit Formeln(!) kopiert und in die Zeile der Sucheingabe geschrieben. Sorgen Sie dafür, dass alle Formeln in den Arbeitsblättern absolute Tabellenangaben enthalten, damit die Formeln gültig bleiben, wenn sie kopiert werden. Dieses Verhalten kann auf Wunsch auch geändert werden, so dass nur Werte kopiert werden.
  5. Sie müssen Makros für ihre Exceldatei dann in Zukunft aktivieren. Dies ist ein Teil der Sicherheitsvorkehrungen von Excel.
Ich hoffe Sie ich konnte ihr Problem zur vollsten Zufriedenheit lösen. Wenn nicht oder wenn es Ändererungswünsche gibt, so melden Sie sich bitte nochmal. Über eine Benachrichtigung, dass alles OK ist freue ich mich auch.

Zur Sicherheit hänge ich ebenfalls die Excel-Datei an, die ich zum Entwickeln benutzt habe, damit Sie wenn nötig als Vorlage haben.

MfG
M Kruse

PS: Bitte entschuldigen Sie die lange Verzögerung. Mir sind leider ein paar Sachen dazwischen gekommen.

Verändert von C#-AQA am 05.09.2010 um 05:11 Uhr EST
Experte:  MKruse hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

gibt es noch irgendwelche Probleme?

MfG
M Kruse
MKruse, Dipl.-Inform.
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 25
Erfahrung: 9 Jahre Erfahrung mit Java, VBA, Perl, C# und C++.
MKruse und weitere Experten für Computer sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo

 

Ich bitte um Entschuldigung, dass ich mich erst jetzt melde bin über 1 Woche berufl. verhindert gewesen. Ich möchte mich vielmals für ihre Arbeit bedanken, konnte sie noch nicht richtig prüfen. Werde aber natürlich ohre Hilfe akzeptieren. Wenn noch möglich werde ich vielleicht noch die eine oder andere Frage stellen. Ich bitte viel mals um Entschuldigung.

Experte:  MKruse hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

achso. Ja berufliche Dinge kommen schonmal zwischen alles. In solchen Fällen ist eine Benachrichtigung nicht schlecht, damit ich beruhigt bin und weiß, dass ich nicht irgendwas falsch gemacht habe.
Danke XXXXX XXXXX Fall schonmal für die Akzeptierung. Für eventuell auftauchende Folgefragen stehe ich natürlich an Ort und Stelle weiterhin zur Verfügung.

MfG und willkommen zurück
M Kruse

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Ich bedauere, dass ich nicht gleich bei Ihnen gelandet bin. Die Leerung des Cache hat das Problem gelöst. Danke Gerd Schönbuchner Grafrath
< Zurück | Weiter >
  • Ich bedauere, dass ich nicht gleich bei Ihnen gelandet bin. Die Leerung des Cache hat das Problem gelöst. Danke Gerd Schönbuchner Grafrath
  • Endlich ein Experte, der mir wirklich weiterhelfen konnte! DANKE! JustAnswer Kunde Taunusstein
  • Ihre Antwort hat mir sehr geholfen, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Dass Sie mir darüber hinaus noch 2 Empfehlungen gegeben haben fand ich super. Vielen Dank! JustAnswer Kunde Freiburg
  • Die ausgearbeiteten Hilfen waren gut strukturiert, leicht verständlich und zu 100% hilfreich für mich. Vielen Dank Markus B. Karlsruhe
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Tronic

    Tronic

    IT-Specialist

    Zufriedene Kunden:

    2269
    Elektroniker und EDV-Service
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/PY/Pyroflash/2011-4-21_104934_tronic.64x64.jpg Avatar von Tronic

    Tronic

    IT-Specialist

    Zufriedene Kunden:

    2269
    Elektroniker und EDV-Service
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/rufushoschi/2010-11-08_135947_bild.jpg Avatar von IT-Fachinformatiker

    IT-Fachinformatiker

    Systemadministrator

    Zufriedene Kunden:

    6338
    Software Entwicklung, Projekt Erfahrung, Windows-Netzwerke, Linux-Netzwerke, Windows/Linux-Server
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/COMINAROSA/2010-02-03_172238_PASSBILD.JPG Avatar von COMIN IT-Service

    COMIN IT-Service

    Dipl.-Ing.

    Zufriedene Kunden:

    779
    Dipl.Ing (FH) ET, NT, IT
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RaubergerConcep/2010-03-02_102740_Portraet64.jpg Avatar von RaubergerConcept

    RaubergerConcept

    IT-Specialist

    Zufriedene Kunden:

    234
    Mehr als 10 Jahre Erfahrung in Softwareentwicklung und Netzwerktechnik
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/LF/lfalkenburg/2015-2-8_01843_.64x64.jpg Avatar von Lutz Falkenburg

    Lutz Falkenburg

    IT-Specialist

    Zufriedene Kunden:

    96
    Seit über 20 Jahren beruflich im IT-/IUK-Bereich tätig. Egal ob EinzelPC der Netzwerk...
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/BI/BigDaddyXD/2012-10-24_20126_WhySoSeriousJob.64x64.jpg Avatar von BigDaddyXD

    BigDaddyXD

    Informatiker

    Zufriedene Kunden:

    1588
    Microsoft Certified Professional, Microsoft Certified Desktop Support Technican,...
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/PU/Pucky80/2011-5-14_54537_pucky80.64x64.jpg Avatar von Pucky80

    Pucky80

    IT-Systemkaufmann

    Zufriedene Kunden:

    1322
    MCITP (Microsoft Server 2008 Enterprise Administrator)
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Computer