So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an H-Meyer.
H-Meyer
H-Meyer, IT-Specialist
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 2043
Erfahrung:  Microsoft Certified System Engineer
42901528
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
H-Meyer ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin vor zwei Wochen auf

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich bin vor zwei Wochen auf Outlook 2010 umgestiegen. Jetzt habe ich das Problem, dass Outlook 2010 nicht in der Lage ist in der Vorgangsliste alle meine Aufgaben an zu zeigen. Ich verwalte ca. 300 Aufgaben. Die Anzeige bleibt bei wird geladen hängen. Gibt es für dieses Problem eine Lösung?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  H-Meyer hat geantwortet vor 7 Jahren.
Bei 300 Aufgaben kann der Ladevorgang schon mal einige Zeit in Anspruch nehmen. Desweiteren kann es aber auch sein, daß dies ein noch nicht dokumentierter Bug von Outlook2010 ist. Ich habe mir die Knowledge Database bei Microsoft diesbezüglich mal angesehen. Ein solcher Fehler ist dort noch nicht bekannt.
Es gibt 2 Möglichkeiten, an was das liegen kann:
Entweder ist es ein Programmfehler von Outlook oder es liegt an der Datenbank, die die Einträge der Aufgaben enthält.
Für beides gibt es eine Lösung:
Deinstallieren sie Outlook, vorher alle Daten wie PST Dateien und Aufgaben sichern und in externe Dateien schreiben. Nach der Deinstallation entfernen sie alle Reste von Outlook ais der Registry. Verwenden sie dazu z.B. Ccleaner (Backup der Registry=ja) Starten sie den Rechner neu. Anschliessend installieren sie Outlook neu und importieren die zuvor gesicherten Dateien.
Damit wird sowohl das Programmpaket als auch die Datenbank neu erstellt.

Sollte das Problem weiter bestehen, müsste man es an Microsoft melden. In diesem Fall liegt ein Bug vor, den Microsoft beheben müsste.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Computer