So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an xxx.
xxx
xxx, ***
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 1048
Erfahrung:  Erfahrung in der hardwarenahen Programmierung; Moderator eines Linux - Forums
33970495
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
xxx ist jetzt online.

hallo,ich habe seit 2005 einen panasonic Festplattenrecorder.Als

Kundenfrage

hallo,ich habe seit 2005 einen panasonic Festplattenrecorder.Als neulich die Aufnahme wegen voller festplatte beendet wurde ,konnte ich keine Aufnahmen mehr löschen oder bearbeiten.Das Abspielen oder Überspielen funktioniert problemlos.Das gerät zeigt die Fehlermeldung:Diese disc kann nicht bearbeitet werden !
Habe bereits einmal die Reset Funktion benutzt und das Gerät vom Netz genommen:Hilft nicht! Gibts da vielleich jemanden mit nem Tip für mich?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  xxx hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Tag !

Vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage. Ich hoffe sehr, Ihnen bei der Lösung Ihres Problems behilflich sein zu können.


Prinzipiell besteht bei den Festplatten die Möglichkeit, diese am PC zu testen zu auch zu ändern. Bei den meisten Panasonic Recordern sind diese Platten mit einem Linux-Dateisystem formatiert und können so auch bearbeitet werden.

Dazu müssen Sie aber den Recorder an einen PC anschließen können oder die Festplatte des Recorders ausbauen und über ein externes Gehäuse oder einen Adapter an den PC anschließen.

Sollten Sie eine der beiden Möglichkeiten laut Handbuch des Recorders haben, können Sie dann die Platte mit dem Programm TestDisk, das Sie hier herunterladen können und auf Ihrem PC installieren müssen, bearbeiten. Sie müssen dann eine Datei löschen und können die Platte dann wieder im Recorder weiterbearbeiten.



Ich hoffe, diese Antwort ist für Sie nützlich und Sie können diese so akzeptieren.
Andernfalls fragen Sie bitte einfach nochmals nach.

Einen schönen Tag noch.

Mit freundlichen Grüßen,

Physikus