So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an H-Meyer.
H-Meyer
H-Meyer, IT-Specialist
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 2043
Erfahrung:  Microsoft Certified System Engineer
42901528
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
H-Meyer ist jetzt online.

Ich habe einen Windows 2008 Dateiserver in eine Windows 2003

Kundenfrage

Ich habe einen Windows 2008 Dateiserver in eine Windows 2003 Domäne (2003 = DC) eingebunden. Beim Anmelden am Windows 2008 Server als Administrator in der Domäne zeigt das Anmeldefenster immer nur den lokalen Computer als Anmeldecomputer an. Ich kann mich als Administrator nicht in der Domäne anmelden. Mit anderen Benutzern funktioniert es.

Das gleiche Problem stellt sich mit einem Windows 7 Pro Client. Auch hier kann ich mich als Domain-Admin nicht anmelden. Windows 7 ändert den Domänennamen immer auf den Servernamen des neuen Windows 2008 Servers.

Muss ich da etwas umstellen?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  H-Meyer hat geantwortet vor 7 Jahren.
Das kann vorkommen, wenn der lokale Admin und der Domainadmin gleich heissen. Auch kann es möglich sein, daß der Domainadmin nicht das Recht besitzt sich an dem Server lokal anzumelden (Policys überprüfen).
Ich gehe mal von einer ADS Domäne aus. da könne sie über die ADS Verwaltung die Rechtevergabe prüfen.
Um auf dem Server selber mit dem Domainadmin administrative Rechte zu haben müssen sie dann nur noch die Gruppe der Domainadmins in die Gruppe der lokalen Admins aufnehmen und dann sollte es gehen.
In jedem Fall sollte der Name des Domainadmin ungleich dem lokalen Admin sein.