So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an xxx.
xxx
xxx, ***
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 1048
Erfahrung:  Erfahrung in der hardwarenahen Programmierung; Moderator eines Linux - Forums
33970495
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
xxx ist jetzt online.

meine Samsung SP0802N wird, nachdem ich eine 2. Platte angeh ngt

Kundenfrage

meine Samsung SP0802N wird, nachdem ich eine 2. Platte angehängt habe, nur noch mit 9 GB im Bios eines Fujitsu Siemens Computers erkannt. Auch stand alone sind die 80 GB nicht mehr zu sehen.
Wie kann ich denn irgendwie die Daten manuell eingeben und so auf die Platte zugreifen?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  xxx hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Tag !

Vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage. Ich hoffe sehr, Ihnen bei der Lösung Ihres Problems behilflich sein zu können.


Die besten Chancen haben Sie wohl mit TestDisk. Bevor Sie mit der Platte aber etwas versuchen, sollten Sie einen Physikalischen Abzug der Platte mit dem Tool dd erstellen.



Ich hoffe, diese Antwort ist für Sie nützlich und Sie können diese so akzeptieren.
Andernfalls fragen Sie bitte einfach nochmals nach.

Einen schönen Tag noch.

Mit freundlichen Grüßen,

Physikus
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
testdisk baut leider darauf auf, daß die Platte im BIOS auch richtig erkannt wird. Das ist aber gerade mein Problem.
Experte:  xxx hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hmm, es gibt dann noch die Partitionierungstools unter Linux wie GParted. Oder noch einfacher cfdisk. Dort kann man die physikalischen Daten der Platten eingeben. Allerdings ist dann der nächste Schritt nach der Erstellung der Konfiguration ein Schreiben der neu erstellten Partitionstabelle auf die Platte. Wenn diese Daten nicht mit denjenigen vor dem "Crash" nicht übereinstimmen, kommt's zu Datenverlusten. Die Frage ist, ob Sie da etwas riskieren wollen/Können.



Ich hoffe, diese Antwort ist für Sie nützlich und Sie können diese so akzeptieren.
Andernfalls fragen Sie bitte einfach nochmals nach.

Einen schönen Tag noch.

Mit freundlichen Grüßen,

Physikus

Verändert von Physikus am 29.06.2010 um 20:00 Uhr EST
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
ich denke, Sie sind auf der falschen Fährte. Partitionieren kann ich ja allenfalls die vom BIOS erkannten 9GByte. Mein Problem ist ja, daß die Platte falsch erkannt wird.
Zudem stellt sich ja nicht die Frage, ob ich riskieren kann, daß ich Daten verliere. Eine 80 GByte HDD will ich nicht retten, die kriegt man ja geschenkt. Smile
Also wie das BIOS überlisten?
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Erneut posten: Frage offensichtlich nicht verstanden.
Frage offensichtlich nicht verstanden
Experte:  xxx hat geantwortet vor 7 Jahren.
Also, wenn Sie die Platte mit (z.B.) cfdisk partitionieren, wird das Programm Ihnen Wahrscheinlich nur die 9 GByte anzeigen. Aber Sie können eben explizit die physikalischen Parameter der Platte angeben und cfdisk wird die so schlucken ohne eine Überprüfung, ob das stimmt oder völliger Unsinn ist. Das liegt allein in der Verantwortung des Users. cfdisk (oder eben GParted) wird die Partitionstabelle so in dieser Form auf die Platte bringen, wenn das physikalisch möglich ist. Dann wird die Partition sozusagen "über die Daten gelegt" und was jetzt nicht im angegebenen Bereich liegt ist für die Partition nicht vorhanden. Auch hier erfolgt keine Überprüfung. Soe wie Sie das beschrieben haben, liegt das Problem ja eindeutig auf Seiten der Platte und nicht beim BIOS. Mit "Überlisten" ist da nichts -- zumindest sehe ich da keine Möglichkeit (momentan ?). Hier finden Sie die genauen Angaben, was GPArted wie macht.

Aber ich werde die Frage sicherheitshalber mal freigeben, da Sie offensichtlich mit der Antwort nicht zufrieden sind.



Ich hoffe, diese Antwort ist für Sie nützlich und Sie können diese so akzeptieren.
Andernfalls fragen Sie bitte einfach nochmals nach.

Einen schönen Tag noch.

Mit freundlichen Grüßen,

Physikus


Verändert von Physikus am 29.06.2010 um 20:25 Uhr EST
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
danke für Ihre Mühe.
Ich sehe nur nicht, warum das Problem auf Seite der Platte liegen soll. Das BIOS liest ja keine Partitionstabelle. Selbst wenn ich diese neu schreiben würde, dann stehe ich ja immer noch vor dem 9 GByte Problem. Die Platte meldet sich ja offensichtlich mit 9 GB
und bei LBA kann ich eben keine CHS Parameter angeben. In diese Richtung habe ich mir eine Problemlösung erhofft.
Experte:  ces_schmid hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo, sorry das ich mich einmische

 

probieren Sie mit diesem Tool ein LowLevel Format

 

http://www.heise.de/software/download/hdd_low_level_format_tool/55041

 

mit dem Low Level Format setzt man die Platte auf Factory Default zurück. Die Platte ist nachher völlig leer also wie neu gekauft.

 

oder direkt bei Samsung

 

http://www.samsung.com/global/business/hdd/support/utilities/Support_SUTIL.html

 

 

Vielleicht dienen Ihnen diese Tools.



Verändert von ces_schmid am 30.06.2010 um 02:49 Uhr EST
Experte:  xxx hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo nochmal !

Um einmal darzulegen, weshalb Sie es einmal mit der GParted Live-CD versuchen sollten, habe ich Ihnen diese "Geschichte" herausgesucht. Bitte zu beachten : es handelt sich auch dabei um eine Samsung Platte und hier "funktioniert" das BIOS im zweiten Anlauf. Das ist also nicht nur auf meinem Mist gewachsen.



Ich hoffe, diese Antwort ist für Sie nützlich und Sie können diese so akzeptieren.
Andernfalls fragen Sie bitte einfach nochmals nach.

Einen schönen Tag noch.

Mit freundlichen Grüßen,

Physikus

Ähnliche Fragen in der Kategorie Computer