So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an IT-Fachinformat...
IT-Fachinformatiker
IT-Fachinformatiker, Systemadministrator
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 6970
Erfahrung:  Software Entwicklung, Projekt Erfahrung, Windows-Netzwerke, Linux-Netzwerke, Windows/Linux-Server
32504664
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
IT-Fachinformatiker ist jetzt online.

Hallo, m chte einen NEC p2Q und einen Star LC 24-200, beide

Kundenfrage

Hallo,
möchte einen NEC p2Q und einen Star LC 24-200, beide Nadeldrucker mit LPT1 Anschluß,
an USB Anschluß betreiben. Habe ein neues Adapterkabel von LPT1 auf USB. Ist eine
solche betriebsart an Pentium Rechnern möglich???
Wenn Ja aber WIE? Neue Druckertreiber für diese alten Drucker??
Kann mir jemand helfen?

m.f.Grüßen
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo, ja das wäre möglich aber ich persönlich rate davon ab! Sie sollten diese Drucker weiterhin auf Classic LPT Paralell Port betreiben! Windows 98 und USB ist nicht nur problematisch sondern hat noch nie gut funktioniert ich kann nur davon abraten! Erst ab Windows 2000 werden Sie ggf. Erfolg haben. Windows 98 basiert auf MS-DOS und ist KEIN Betriebssystem es ist sogar möglich, Windows 98 separat zu starten.

Bzgl. Vista und alte Drucker: Kurzum NICHT machbar! Das einzige, was Sie versuchen können wäre den nächst kompatbilen Drucker zu wählen sofern Vista diesen unterstützt ansonsten denke ich haben Sie dort schlechte Karten. Das Problem ist wie Sie ja schon sagten, die Drucker sind einfach zu alt und aktuelle Systeme erkennen diese Drucker meist nicht.

Es gibt zwar Tricksereien aber auch davon möchte ich dringend abraten. Sie sollten den einen Drucker weiterhin an LPT betreiben dieser sollte zumindest noch bis Windows 2000 unterstützt werden (vielleicht sogar XP) den Drucker, den Sie per USB anschleßen wollen und kein Drucker erkannt wird naja ich denke den sollte man ggf. sofern möglich auch an dem anderen PC betreiben.

Alte Hardware war schon seit MS-DOS ein Problem und auch heute ist es das gleiche leidige Thema, die EDV entwickelt sich enorm schnell und die Produktlebenszyklen sind mit recht kurz.

Ich hoffe, das ich Ihnen trotzdem eine Auskunft geben konnte auch wenn Sie nicht unmittelbar weiterhilft. Leider ist es so und ich halte nichts davon, Hoffnung mit Tricksereien zu machen, die keineswegs immer funktionieren und zu aufwendig sind. Ich stehe Ihnen trotzdem gern weiter zur Verfügung.

P.S. Sie könnten theoretisch noch folgendes tun, fiel mir gerade just ein: Unter Windows 7 (sollte auch für Vista gelten) können Sie zumindest noch LPT1 verwenden (ggf. müssen Sie aber eine I/O-Karte einbauen) es werden zumindest noch einige Drucker unterstützt, die auf Nabel liefen allerdings sind es enorm wenige die meisten sind sehr neuem Datums ähnlich Druckern, die auch in Banken in den Automaten verwendet werden. Falls dort jedoch ein Drucker aufgeführt wird, der kompatibel zu den Ihrigen ist dann könnten Sie sogar Erfolg haben. Aber, eine Garantie gibt es natürlich nicht.

Gruss Günter

Verändert von IT-Fachinformatiker am 18.06.2010 um 10:32 Uhr EST

Ähnliche Fragen in der Kategorie Computer