So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an IT-Fachinformat...
IT-Fachinformatiker
IT-Fachinformatiker, Systemadministrator
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 6971
Erfahrung:  Software Entwicklung, Projekt Erfahrung, Windows-Netzwerke, Linux-Netzwerke, Windows/Linux-Server
32504664
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
IT-Fachinformatiker ist jetzt online.

f r den Philips Crystal 660 suche ich den geeigneten Treiber

Kundenfrage

für den Philips Crystal 660 suche ich den geeigneten Treiber auf Mac OX 10 Snow Leopard
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo, versuchen Sie bitte einmal folgende Links:

http://pcdrivers.de/related/treiber+f%C3%BCr+mac+os+x+philips+crystal+660/page/2

http://diplodrivers.com/download-driver/PHILIPS/CRYSTAL%20660

http ://www.search.philips.com/search/search?h=all&o=&q=Philips+Crystal+660&f=all&i=all&language=&l=de_de&s=all&n=10&d=&p=&p_fld=&p_val=&highlighted_param_entry=&param_group=&param_group_value=&first=&last=&next_start_hit=9&bannercount=2

dort sollten Sie eigentlich fündig werden. Ich hoffe, das es Ihnen weiterhilft.

Gruss Günter
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Lieber Günter,
leider habe ich keinen Erfolg gehabt
zu1.) schien vielversprechend, jedoch ohne dass ich den Crystal finden konnte (Forumsuche auch mit Suchbegriff nicht sehr erfolgreich)
zu2.) führt mich über Umwege zum Download der Firmensoftware, die wieder windowbasiert ist - genau dasselbe wie auf der mitglieferten CD
zu3.) gibt mir Safari kein Suchergebnis.


...leider hat es mir noch nicht geholfen, oder ich bin nicht talentiert genug.
Gruss Norbert
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo, das ist doof um es mal so zusammen zu fassen. Das Problem scheint in der Tat zu sein, das MacOS X nicht unterstützt wird (dies habe ich soeben in einem englischen Forum lesen können) auch wird der Treiber von MacOS X in keiner Weise angeboten

Wenn dieser Drucker PostScript fähig ist, so könnten Sie zumindest versuchen einen alternativen Treiber von HP zu installieren damit könnten Sie evtl. Erfolg haben, zumindest führt dieser Weg unter Windows in einigen Fällen zum Erfolg. Leider ist die Treiberauswahl für Mac OS X enorm gering ich denke, das hier HP oder Epson-Geräte weitaus besser positioniert sind als welche von Philips.

Leider finde ich (bisher) auch keine passenden Treiber für Mac OS X sondern stoße wie Sie auch immer nur auf Windows-Treiber. Evtl. könnten Sie direkt Kontakt zu Philips aufnehmen wenn Sie dieses Gerät auf jeden Fall unter Mac OS X nutzen wollen.

Gruss Günter
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Lieber Günter,
inzwischen haben wir den Support von Philips kontaktiert. Dort wird die bekannte Adresse von sagem angeboten. Den dort angebotenen Treiber für MacOSX hatten wir bereits installiert, jedoch mit dem Ergebnis dass der Druck verweigert wird, weil die Patronen angeblich falsch eingesetzt seien. Auch der Patronenwechsel bringt keinen Erfolg.

file:///Users/norbert/Desktop/SAGEM%20Crysztal%20660.webarchive
.... anbei der Link zur info.

allerdings verspricht der Support, nach Rückkehr ihres Experten in der kommenden Woche eine Lösung anzubieten


Gruß Norbert
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo Norbert, ja das ist schon ein "hick hack" es ist ja nicht so, das man nichts findet nur bei Mac OS X ist es eben deutlich schwieriger. Sie meinen das Philips dieses Problem nun kennt und deren Experte bzgl. der Patronen es lösen wird? Gerade bei Patronen scheiden sich die Geister, hier gibt es leider all zu oft Probleme d.h. Patronen werden z.B. nicht erkannt, nicht akzeptiert oder wie in Ihrem Fall seien sie falsch eingesetzt usw. ich würde zumindest versuchen, die Patronen vollständig aus dem Drucker zu entfernen, den selbigen ausschalten und dann die Patronen wieder einsetzen, vielleicht saßen sie ja wirklich nicht richtig drin das könnten Sie ja noch einmal probieren. Gruss Günter