So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an IT-Fachinformat...
IT-Fachinformatiker
IT-Fachinformatiker, Systemadministrator
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 6971
Erfahrung:  Software Entwicklung, Projekt Erfahrung, Windows-Netzwerke, Linux-Netzwerke, Windows/Linux-Server
32504664
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
IT-Fachinformatiker ist jetzt online.

Habe eine iomega HDD 20GB USB externes laufwerk. Ist ca. 2002

Kundenfrage

Habe eine iomega HDD 20GB USB externes laufwerk.
Ist ca. 2002 bzw. 2003 mit Dateien beladen worden.
Habe es heute in einem Kasten gefunden, und es ein meine Windows XP Professional PC gesteckt. Sah viele Verzeichnisse und Ordner, inkl. vieles Bilder-Ordner aus 2002/2003.
Leider probierte ich dann 4 Photos von der Festplatte des PCs auf das iomega Laufwerk zu kopieren. Bekam eine Fehlermeldung, und seitdem kann ich am iomega Laufwerk keine Dateien mehr sehen. Es sagt mir das Laufwerk sei nicht formatiert. Habe auch auch 2 anderen PCs, einem Vista und einem anderem XP PC probiert. Gleiche Fehlermeldung.
Gibt's eine möglichkeit die Daten noch zu retten ???
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo, also diese Meldung zeigt das Ihr altes Laufwerk leider einen Defekt aufweist diese alten Laufwerke wurden früher meist ja über USB 1.x oder Paralell angeschlossen das haben Sie ja auch bereits gemacht. Da Sie die Meldung erhalten, das der Datenträger formatiert werden soll deutet dies auf einen Fehler der Platte bzw. auf einen Fehler im Dateisystem hin. Ich gehe jetzt mal davon aus, das die HD physikalisch noch in Takt ist somit hätten wir evtl. mit folgender CD eine Möglichkeit:

http://www.heise.de/software/download/knoppicillin_download_edition/37894

Dies ist eine sog. Rescue-Disk diese können Sie kostenlos dort beziehen und Sie müssen mit Ihrem Brennprogramm das ISO-Image einmal auf CD bannen. Danach starten Sie Ihren PC mit angeschlossenem ZIP-Laufwerk (das enthaltene Linux sollte es erkennen können). Sie haben dann die Möglichkeit diverse Diagnosen auch für die HD laufen zu lassen.

Eine weitere Möglichkeit stellt ein Programm zur Datenrettung dar:

http://www.winundelete.com/
http://www.freeware-download.com/downloaddetails/12862.html

Diese Programme können u.U. auch dann Daten wiederherstellen, wenn das Dateisystem für Windows defekt zu sein scheint. In Ihrem Fall dürfte es FAT32 sein. Versuchen Sie es mal, vielleicht führt es ja schon zum Erfolg.

ACHTUNG: Verwendung auf eigene Gefahr!

Gruss Günter


Verändert von IT-Fachinformatiker am 14.06.2010 um 16:31 Uhr EST
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Vielen Dank, Günter, für die schnelle und recht ausführliche Antwort!

Noch eine Zusatzfrage:
Ändern eine oder mehrere der von Ihnen vorgeschlagenen Lösungen die iomega Festplatte selbst, oder lesen sie die Festplatte nur? Ich frage deswegen, weil auf den iomega websteiten Warnungen stehen, das man mit anderen Lösungen die Sache noch schlechter machen kann. Andererseits kann es ja sein, dass iomega nur die eingenen kostenplichtigen Lösungen verkaufen will.
olaf
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo, also ich will Ihnen da nichts vor machen: Diese Programme können natürlich weitere Probleme verursachen aber: Normalerweise ist es so, das bei einem Datenrettungstool nur gelesen wird, geschrieben wird auf einer anderen meist internen Festplatte also der, die Sie ja ohnehin eingebaut haben. Auch die Diagnoseprogramme können so eingestellt werden, das sie nur lesend darauf zugreifen. Sie sollten jedoch wissen, das es immer ein Restrisiko gibt! Wenn Ihnen die Daten enorm am Herzen liegen müssen Sie diese Endscheidung entsprechend treffen wie gesagt, ein Rettungsprogramm würde keine Schreiboperationen durchführen. Eine Alternative wäre, das man die HD aus dem Gehäuse ausbaut und separat anschließt da es sich ja im Grunde nur um ein IDE-Laufwerk handelt (dies sollte an einem älteren PC noch funktionieren). Gruss Günter P.S. Bitte alle Hinweise die die Programme ausgeben gut durchlesen!
IT-Fachinformatiker und weitere Experten für Computer sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Danke, Günter!
Werd's also probieren. Vielleicht erst mit der letztgenannten Lösung, und dann die Liste aufwärts.
olaf
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo, ok dann wünsche ich viel Erfolg! Das wird schon klappen! Gruss Günter