So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ces_schmid.
ces_schmid
ces_schmid, IT-Specialist
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 40
Erfahrung:  23 Jahre hardware assembling and support
40275953
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
ces_schmid ist jetzt online.

BS XP Prof Hallo, nach einer Gewitternacht eingeschaltet,

Kundenfrage

BS: XP Prof
Hallo, nach einer Gewitternacht eingeschaltet, lief der PC zwar an. Es kam die Windowsfahne und das Fenster mit dem Laufband des Ladefortschritts. Plötzlich stopp das Band. Erneuter Bootvorgang, aber mit der Textinfo "Startvarianten im abgesicherten Modus". Egal welche Variante gewählt wurde, es wiederholte sich die o.g. Prozedur.
Der Versuch mit F11 von dem CD-Laufwerk zu starten ging erst gar nicht. DXXXXX XXXXXes sich aber die Rettungs-CD von Computerbild starten (LINUX). Nun konnte auch mit der Original BS CD gestartet werden. Die Variante "Repartieren" wurde gewählt. Brachte aber keinen Erfolg. Die Neuinstallation wurde wegen Datenverlust verworfen!!
Was ist zu tun, damit meine Daten und die installierten Programme erhalten bleiben.
Diesen Text habe ich über die Rettungs-CD verfasst.
Telefonisch bin ich erreichbar 035475 16140
Vielen Dank XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  ces_schmid hat geantwortet vor 7 Jahren.

hallo, es kann gut sein das wegen dem gewitter das netzteil angekrazt wurde. somit zuwenig strom liefert für die bedienung vom memory usw. Ich würde mal mit einer linux scheibe starten ab CD/DVD ROM meistens gibt es da einen memorytest zur auswahl testen sie mal die RAM's wenn da in kürze fehler verzeichnet werden heisst das nicht das die memory wirklich defekt sind sondern wie besagt vorher das netzteil ist der grund.

aus diesem grund werden sie auch nie mehr richtig ein betriebsystem starten können da jedes system sich auslagern will auf das memory. sehrwahrscheindlich könnten sie nicht mal eine neuinstalltion durchführen da ziehmlich schnell eine fehlermeldung kommt. In den meisten fällen "Datei *XY* konnte nicht kopiert werden* ist nicht die CD schuld oder das CDROM sondern die memory bzw. das netzteil.

 

desweiteren können sie auch im BIOS nachschauen im hardware monitor sofern vorhanden wieviel strom an den jeweiligen orten liefert und was es wirklich braucht. wenn sie da eine minimale differenz sehen sagen wir mehr als 1 milivolt. dann ist der fall auch klar.



Verändert von ces_schmid am 05.06.2010 um 08:05 Uhr EST
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Erneut posten: Qualität der Antwort:.
Guten Tag, ich hatte Sie wegen eines Notfalls kontaktiert. Dazu nutzte ich die einzigste Möglichkeit, nämlich Betrieb meines PC´s mit der Linux-gestützten Computerbild 16/2009 Notfall-CD.
Über Firefox konnte ich zwar den Kontakt mit Ihnen herstellen, aber keine eMail´s empfangen. Deshalb bat ich um telefonische Info. Diese wie auch ein eine Antwort auf dem offengehaltenen Kommunikations-Programm blieb aus.
Daher bin ich über Ihre "Qualität der Hilfe" total unzufrieden. Ich entfernte nicht zwingend erforderliche Anschlüsse und Hardware, kontrollierte die restlichen Anschlüsse. Dann bootete ich erneut. Self-Check und nach 2-maligem Hochfahren lief alles wieder normal.
Unter den 73 dann empfangenen eMail war auch Ihre!! Leider muss ich Ihre Aktion als Hilfeversuch, als Blindleistung einstufen.
Deshalb bitte ich um Rückbuchung der 26 EURO.
Mit freundlichen Grüßen
Klaus PETER
Experte:  ces_schmid hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Herr Peter, sie wissen vielleicht nicht das dieser Anbieter Justanswer mit Sitz in San Franciso einen Internet Anbieter ist der zuerst Fragen über diese Platform anbietet. Desweiteren wissen Sie ja nicht wo sich der Experte gerade befindet auf dieser Welt. Ich zum beisp. bin gerade auf dem Asiatischen Kontinent. Da verstehen sie sicher das man nicht gleich bei der ersten Bitte anruft. Desweiteren haben sie Das Gewitter in den Vordergrund gestellt so das man üblicherweise den Fehler zuerst beim Netzteil sucht. Sorry das sind meine Erfahrungen. Jeder PC mit 95%iger Sicherheit war das Netzteil defekt nach einem Gewitter.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo! Man könnte viel schreiben, um eine Fehlerursache einzugrenzen. Mein PC nebst umgebener Hardware war während des Schadenseintritt ausgeschaltet. Fehlerfeststellung! Da aber dann das Booten mit der Linux gestützten Hilfs-DVD erfolgreich war, also eine zusätzliche Belastung des Netzteils, (DVD-LW), schied für mich ein defektes Netzteil erstmal aus. Außerdem ist meine Haus-Stromversorgung mit einem Blitzschutz und nachgeschalteter Überspannungsableitung ausgestattet. Außerdem sitzt unmittelbar vor dem EDV-Equipment noch ein besonders sensibler Überspannungsschutz. Was als Gewitter bedingte Fehlerquelle noch ursächlich infrage kam, war die TV-Leitung des Satelliten – Empfangs und die Telefonleitung für FAX und DLS. Letztere auch, weil ein Teil der Telefonanlage zerschossen war.

Aus meiner Fehlermeldung an Ihr Unternehmen konnte zweifelsfrei entnommen werden, dass ich über meinen PC nicht erreichbar war. Ergo, über Internet musste jede Nachricht / eMail beim Browser hängen bleiben.

Justanswer-Firmen-Struktur hin oder her, San Franciso oder Asien. Aufgrund meiner Fehlermeldung hätte eine „Relais-Station“ in Old Germany (über eMail vom Helfer angeschrieben) zu einer ernsthaft gewollten Hilfe für mich werden können.

Soweit ein ggf lehrreiches Feedback.

Veranlassen Sie die Rückerstattung der 26 Euro.

Mit freundlichen Grüßen

Klaus PETER

Experte:  ces_schmid hat geantwortet vor 7 Jahren.
sie müssen einfach nicht akzeptieren dann kommt ihr geld automatisch zurück