So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an xxx.
xxx
xxx, ***
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 1048
Erfahrung:  Erfahrung in der hardwarenahen Programmierung; Moderator eines Linux - Forums
33970495
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
xxx ist jetzt online.

suche ein Treiber f r Lexmark X9350

Kundenfrage

suche ein Treiber für Lexmark X9350
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  ces_schmid hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo probieren Sie den MAC OS Driver 10.6 der auf Lexmark bereit steht. Da ja das Grundsystem von Mac OS ab 10.0 Unnix ist müsste dies funktionieren.

 

Website für Download: http://support.lexmark.com/index?locale=de&segment=DOWNLOAD&a mp;startover=y&userlocale=DE_CH&question=x9350&productCode=LEXMARK_X9350&page=answers&detectedProductFacet=CMS-CATEGORY_REF.LEXMARK.PRODUCTS.ALLINONE.LEXMARK_X9350&searchid=1275635562460#2

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Erneut posten: Qualität der Antwort:.
Die Datei lässt sich nicht über Linux öffnen bzw. installieren.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Erneut posten: Qualität der Antwort:.
Die Datei lässt sich nicht über Linux öffnen bzw. installieren.
Experte:  Mannibunny hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

der einfachste Weg diesen Drucker zu verwenden, sollte sein, indem Sie einen Standard Lexware Postscript Treiber für ihre Linux Variante installieren, dann sollte er erfolgreich drucken.

 

Gruss

Manfred

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Erneut posten: Qualität der Antwort:.
dieses habe ich als erstes versucht. Natürlich ohne erfolg.
Experte:  xxx hat geantwortet vor 6 Jahren.
Auf der Homepage von Lexmark mit den Windowstreibern haben die Treiber für diesen Drucker keinen eigenen Namen, sondern sind der 9300 "Familie" zugeordnet.
Ich vermute deshalb ganz stark, dass auch die Linuxtreiber der 93xx Serie bei diesem Drucker laufen sollten.


Ich würde dann auch nicht den Treiber von Lexmark selber verwenden, sondern den von der Linux Foundation. Die Treiber gibt's hier.

Diese Treiber benötigen zusätzlich das Paket foomatic, das aber bei den meisten Linuxdistributionen von Haus aus dabei ist.
Möglicherweise ist es notwendig, irgendwo in der Treiberdatei (ist ASCII) die 93xx in 9350 zu ändern, damit sich der Drucker nicht beklagt. Allerdings habe ich mir die Datei nicht angesehen und weiß deshalb momentan nicht, ob dies notwendig ist.


Ich hoffe, Sie können Ihren Drucker damit zum Laufen bringen. Falsch machen können Sie damit schon einmal nichts



Viel Erfolg mit dem Versuch !


Verändert von rtz456rtz am 10.06.2010 um 08:27 Uhr EST

Ähnliche Fragen in der Kategorie Computer