So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Marco Eisemann.
Marco Eisemann
Marco Eisemann, Informatiker
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 61
Erfahrung:  MCITP, MCDST, 7 Jahre Berufserfahrung als IT System-Admin
39217618
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
Marco Eisemann ist jetzt online.

Hallo zusammen Habe ein Problem mit dem Einstiegspasswort

Kundenfrage

Hallo zusammen
Habe ein Problem mit dem Einstiegspasswort (Vermutlich Bios) bei einem Acer Aspire 1825PT. Aus unerklärlichen Gründen fragt das System nach einem Passwort bei Einstieg, obwohl wir keines definiert hatten. Einen Datenträger zur Rücksetzung des Passwortes haben wir keinen und auch beim kürzlichen Kauf keines erhalten. Aber ich habe im Internet gelesen, dass die Bios Batterie entfernt und wieder eingesetzt werden kann und dadurch das Passwort verloren geht. Nun möchte ich nicht das ganze Gerät auseinander nehmen. Können Sie mir sagen, wo die Batterie sitzt?
Hier meine Koordinaten: [email protected] +41 79 764 33 66
Danke XXXXX XXXXX Peter Hemmi
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  Marco Eisemann hat geantwortet vor 6 Jahren.

Grüezi Herr Hemmi,

hier noch ein paar Fragen, damit ich das Problem etwas besser eingrenzen kann:


1.) Wird das Passwort vor dem Start von Windows abgefragt?
2.) Hat das System schon einmal ohne Passwort-Abfrage gestartet?

Viele Grüsse aus Zürich,
Marco Eisemann

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo Herr EIsenmann

zu 1. ja
zu 2. ja

Gruss
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo Herr Eisenmann
Mehr kann ich nicht sagen.
Bitte sagen Sie mir nur, wo ich die Bios-Batterie finden kann!!!
Gruss Peter
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Gibt es noch mehr Fragen?
Experte:  Marco Eisemann hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo Herr Hemmi,

seltsam, dass sich das Passwort im BIOS von selbst gesetzt hat.

Der einfachste Weg wäre, das Passwort vom Händler zurücksetzen zu lassen, da Sie ja noch Gewährleistung/Garantie auf das Gerät haben und diese durch eigens durchgeführte Aktionen verloren gehen kann!

Wenn Sie es trotzdem riskieren möchten:

Der Tip mit der Batterie ist gar nicht so verkehrt. Das BIOS-Passwort (und auch alle vom Anwender angepassten Einstellungen) wird nicht im BIOS-Chip, sondern in einem CMOS-Speicher abgelegt. Dieser muss permanent von einer Stützbatterie (das ist eine 5V-Knopfzelle) mit Strom versorgt werden, damit die Daten gespeichert bleiben.

Diese besagte Batrerie sitzt auf der Hauptplatine selbst. Sie müssen dazu also das Notebook aufschrauben. Wenn Sie einen kleinen Deckel an der Unterseite haben, durch den Sie an den Arbeitsspeicher kommen (kleine, längliche, rechteckige Platine), könnte die Batterie unter dieser Abdeckung liegen.

Tut sie das nicht, müssen Sie das Notebook komplett auseinanderschrauben (alle Schrauben an der Unterseite herausdrehen und Abdeckung entfernen). Die Batterie erkennen Sie sofort. Sollte sich diese nicht entnehmen lassen, befindet sich ggf. ein kleiner Jumper in der Nähe der Batterie, der so ähnlich aussieht (kleiner blauer Stecker): http://cdnsupport.gateway.com/s/MOTHERBD/shared/4006232R/4006232R_08.jpg

Diesen müssen Sie dann für ein paar Sekunden um ein Raster nach links oder rechts verschieben oder (wenn keine Steckbrücke vorhanden ist), die beiden Kontakte überbrücken. Hierdurch wird das BIOS-Passwort gelöscht.

Bitte beachten Sie, dass ich und JustAnswer keinen Schadenersatz leisten, wenn Sie sich Ihr Notebook durch die o.g. Vorgehensweise zerstören!

 

Viele Grüsse,
Marco Eisemann

Experte:  Donat Jakob hat geantwortet vor 6 Jahren.

Nur kurze Info dazu: Wenn Sie das Gerät selber öffnen, wird der Hersteller jegliche zukünftige Garantie-Ansprüche von sich weisen.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
ja, das ist mir zu riskant.
Kann ich irgendwoher eine CD mit Rücksetzungsinfo erhalten.
Das einige was ich mir vorstellen kann, wieso nun ein Passwort verlangt wird ist, dass beim Booten oder runterfahren der Strom weggegangen ist.
Ansonsten ist das ja schon sehr merkwürdig.
Experte:  Marco Eisemann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

eine CD, die Ihnen das Passwort zurücksetzt, gibt es leider nicht (der Rechner könnte ja auch gar nicht davon starten, weil er davor schon beim Passwort stehen bleibt).

Jetzt muss ich wieder das sagen, was alle Kunden hassen, weil ich nicht direkt geholfen habe:

Sie haben 2 Möglichkeiten. Die erste wäre, beim Acer Support anzurufen. Da wird folgendes passieren: Sie geben Ihr BIOS-Kennwort 3x falsch ein, darauf erscheint ein Code auf dem Bildschirm. Diesen geben Sie an Acer und bekommen das entsprechende Passwort. Wenn Sie Glück haben (eigentlich ist das Passwort ja zur Diebstahlsicherung gedacht).

Die zweite Möglichkeit wäre, mit dem Kaufbeleg zu einem Acer-Händler zu gehen (am besten zu dem, bei dem Sie das Notebook gekauft haben) und das Passwort zurücksetzen zu lassen. Der macht auch nichts anderes, als den Support anzurufen und dann nach einem Passwort zu fragen.

Ich hoffe, dass Sie nun trotzdem ein wenig schlauer und mit meinen Infos zumindest auf der richtigen Fährte sind.

Viele Grüße,
Marco Eisemann

Ähnliche Fragen in der Kategorie Computer