So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Elharter.
Elharter
Elharter, Systemadministrator
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 232
Erfahrung:  15 Jahre Berufserfahrung, sehr gute Erfahrungen im 1st und 2nd Level Support, Hard- und Software
34184239
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
Elharter ist jetzt online.

Wir haben ein Problem bei der Installation von Windows XP Professional

Kundenfrage

Wir haben ein Problem bei der Installation von Windows XP Professional 32bit, SP2 auf einem Celsius M460 mit konfiguriertem RAID 1.
Wir wählen bei der Insatllation zusätzliche Treiber über Diskette aus und installieren Intel ICH8R/ICH9R SATA RAID Controller.
Die Installation startet. Nach einigen Minuten fragt das System erneut nach der SP 2 CD, nun ist ein Zugriff auf das CD-Laufwerk nicht mehr möglich.
Wir haben es mit mehreren gleichkonfigurierten Rechnern und unterschiedlichen CDs versucht, leider aber immer ohne erfolg.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  Elharter hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo,

 

wie ist das CD Laufwerk angeschlossen (IDE oder ebenfalls am SATA controller) ?

 

lg

 

Michael Göbharter

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
SATA
Experte:  Elharter hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

Um die RAID-Treiber einzuspielen, benötigt man unbedingt ein funktionsfähiges Floppy-Laufwerk. Stellen Sie also sicher, dass Ihr System über ein Disketten-Laufwerk verfügt.

Es gibt zwar die Möglichkeit derartige Treiber in Images einzubinden (zb mit ISO Builder) ist jedoch für den Laien nicht unbedingt so einfach zu schaffen.

Die notwendige Diskette mit beinhaltetem SATA-Raid Treibern haben Sie ins Diskettenlaufwerk eingelegt?

Zunächst legen Sie also eine bootfähige Windows-XP-CD ins CD-Laufwerk. Bereits zu Beginn der Installation von XP werden Sie gefragt, ob Sie einen zusätzlichen SCSI-/RAID-Controller eines Drittanbieters installieren wollen.

Und genau das möchten Sie.

Deshalb müssen Sie während dieser etwa 5 Sekunden lang dauernden Einblendung die [F6]-Taste drücken – oder neu booten, falls Sie zu langsam waren.

War die [F6]-Eingabe erfolgreich, fordert Sie das Windows-Setup auf, die [Z]-Taste zu drücken, falls Sie einen zusätzlichen Massenspeicher-Controller einbinden wollen.

Vor dem Druck auf die Taste [Z] schieben Sie die Treiberdiskette Ihres RAID-Controllers ins Floppy-Laufwerk
(bzw. haben Sie diese schon vorher eingelegt).

Nach der Eingabe von [Z] bietet Ihnen Windows die auf der Diskette gefundenen Treiber zur Installation an. Wählen Sie hier also den benötigten Treiber aus.

Jetzt drücken Sie die [Enter]-Taste und setzen die Installation wie gewohnt fort.


lg


Michael Göbharter

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Steht bereits in der Frage, dass wir so vorgegangen sind.

Leider ist danach das Problem aufgetaucht.

Experte:  Elharter hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

in ihrer Frage schreiben Sie nur "Wir wählen bei der Insatllation zusätzliche Treiber über Diskette aus" ,....

Das alleinige anwählen das Menüpunktes reicht in der Regel nicht, sie benötigen ein Diskettenlaufwerk und die dazu passende Treiberdiskette.

Wenn der Zugriff auf das Laufwerk nicht möglich ist, handelt es sich zu 90% um eine falsche Treiberdiskette oder unpassenden Treibern.

Die einfachste Lösung für Sie wäre die Installation über ein CD/DVD Laufwerk das über IDE angeschlossen ist. Vielleicht können Sie sich eines ausleihen.

lg


Michael Göbharter
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Wir haben die Diskette mit den Treibern von Fujitsu eingelegt und ausgewählt.
Experte:  Elharter hat geantwortet vor 7 Jahren.
Wenn der Zugriff auf das Laufwerk nicht möglich ist, handelt es sich zu 90% um eine falsche Treiberdiskette oder unpassenden Treibern.

Die einfachste Lösung für Sie wäre die Installation über ein CD/DVD Laufwerk das über IDE angeschlossen ist. Vielleicht können Sie sich eines ausleihen.

lg


Michael Göbharter
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sollen wir dann einfach eine IDE-Schnittstelle auf das Mainboard löten?

Experte:  Elharter hat geantwortet vor 7 Jahren.
Selbstverständlich nicht....... leidergottes haben Sie mich mit derartig wenig Informationen versorgt, das ich im vorhinein nicht über Ihre Mainboard-Type/Marke und deren Schnittstellen Bescheid wissen kann.

Wenn Sie also ein Mainboard besitzen ohne IDE Schnittstelle, dann wäre selbstverständlich eine USB-CD-Laufwerksvariante sehr hilfreich.

Oder es liegt, wie schon 2x erwähnt an einem lediglich falsch gewählten Treiber bzw. einer falschen Treiberdiskette.

lg


Michael Göbharter
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Wir haben in der Frage doch den Typ des Rechners und damit wie bei Fujitsu üblich auch das eindeutige Mainboard angegeben.
Experte:  Elharter hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Kunde,

auf justanswer.de befinden sich ausnahmlos unabhängige Experten, die nicht markengebunden sind.

Leider sind mir persönlich derartige Bezeichnungen "Celsius M460" nicht bekannt, da ich in meinem gesamten Wissensumfang nicht sämtliche Modellbezeichnungen und Marke wissen kann. Da sehr viele Kunden die verschiedensten Angaben machen, die teilweise auch falsch sind - kann man grossteils nur mit den vorhandenen Angaben arbeiten.

Selbstverständlich hätte ich entsprechend selbst recherchieren können, dann wäre ich ebenfalls auf die Lösung gekommen, gar keine Frage.

Ich möchte Sie erneut darauf hinweisen, das sie (egal ob IDE, USB, Firewire,...) am besten mit einem anderen CD-ROM Laufwerk Ihren Rechner installieren sollten, das erspart Ihnen viel Mühe.

Oder es liegt, wie bereits zum 3ten x erwähnt, an einer falschen Treiberdiskette.

lg


Michael Göbharter

Ähnliche Fragen in der Kategorie Computer