So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Cono-Service.
Cono-Service
Cono-Service, IT-Specialist
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 52
Erfahrung:  IHK-Abschluß; 3Jahre als Administrator; seit 5 Jahren selbstständig als Notdienst im PLZ-Gebiet D99
31231642
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
Cono-Service ist jetzt online.

Hi, habe im Papierkorb Dateien die sich nicht mehr entfernen

Kundenfrage

Hi, habe im Papierkorb Dateien die sich nicht mehr entfernen lassen. Das Problem begann als sich meine externe Platte 1TB gespiegelt journaled mit TimeMachine nahezu voll gefüllt hatte. Ich habe dann rigoros alle älteren Sicherungen komplett gelöscht. Das ging 2 mal ganz gut mit jeweils etwa 6-7 Verzeichnissen, die ich anschließend auch aus dem Papierkorb löschte. Beim letzten Schub ließen sich die gelöschten Dateien nicht mehr aus dem Papierkorb löschen. Ich habe dann Neustart und ähnliches versucht, kein Erfolg. Dann habe ich meine Daten von der Platte auf die Systemplatte gesichert und die externe Platte überprüfen lassen (Keine Fehler!) und danach mit Nullen überschrieben. Aus einer Partition habe ich jetzt 3 gemacht alles noch gespiegelt. Nach der Aktion war der Papierkorb leer. Jetzt aber lässt er überhaupt kein Löschen mehr zu! Lauter kleine Dateien unter 250 MB bleiben komplett erhalten. Es erscheint die Meldung: Der Vorgang konnte nicht .., da ein unbekannter .. (Fehler -8003). ERGÄNZUNG: Wo findet sich der Papierkorb physisch und wie kann man unsichtbare Dateien usw. darin sichtbar machen?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Computer
Experte:  Guests hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Abend,

Haben Sie es schon mal im abgesicherten Modus probiert den Papierkorb zu löschen?
Sie können nämlich den Ordner Recycler bzw Recycled auch manuell löschen (in den Ordneransichten versteckte Dateien/Ordner anzeigen lassen). Dieser wird beim nächsten löschen wieder neu angelegt.

Sie könnten auch vorher mal "chkdsk /c" (bzw. anderer System-Partitionsbuchstabe) durchlaufen lassen (via Eingabeaufforderung), vielleicht liegts an der Platte.


Vielleicht klappt aber auch folgendes:

Der Trick ist, dass Sie von der Installations-DVD mit dem dortigen Festplattendienstprogramm das Backup-Medium (also die externe Platte bzw. die Partition, die für das Backup benutzt wird) löschen müssen.
Dann beenden Sie das Installationsprogramm und können den Papierkorb leeren.

Es sollte keine Fehlermeldung erscheinen.

Jetzt schrubbt Time Machine aber wieder an einem kompletten Backup - lassen Sie mal machen!


Verändert von Becker am 10.03.2010 um 19:12 Uhr EST
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Danke, XXXXX XXXXX Zusatzfrage geht es nicht. Abgesicherten Modus kenne ich nur vom PC, wusste nicht, dass er auf dem iMac auch existiert. Auch die übrigen Hinweise "Recycler, chkdsk" usw. sehen mehr nach Windows aus.
Mein Problem liegt aber auf der reinen Mac Ebene, außerdem möchte ich nicht schon wieder die gesamte Platte löschen, sondern nur den Inhalt des Papierkorbs.
Das Dumme ist nämlich, dass alles Gelöschte den Papierkorb immer weiter anfüllt und NICHTS mehr daraus entfernt werden kann.
Insofern hat mir Ihr Rat noch wenig geholfen.
Experte:  Guests hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Abend,

Rückfragen sind durch aus in Ordnung.

Einfach CanMan bei Versionstrecker nehmen und schon kann man alles löschen.

Wahltaste oder Auswahltaste, so heißt am Mac die alt-Taste. Sie dient zum Auswählen einer zweiten Funktion.

Bei gehaltener Wahltaste wird der Papierkorb ohne Rückfrage (samt geschützten Dateien) geleert.

Hab dazu noch folgende Links parat:

http://macfidelity.de/2008/09/11/mac-das-papierkorb-leeren-problem/

 

die ultimative quelle ist hier wohl:

http://www.thexlab.com/faqs/trash.html (Englisch)

Experte:  Cono-Service hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo noch ein kleiner Hinweis.

man füllt eine Festplatte nicht komplett voll !

15 -20 % Reserve sollte man sich immer offen halten.

Mfg. M.Saltheim
Cono-Service, IT-Specialist
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 52
Erfahrung: IHK-Abschluß; 3Jahre als Administrator; seit 5 Jahren selbstständig als Notdienst im PLZ-Gebiet D99
Cono-Service und weitere Experten für Computer sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hi,
die einfache Methode ging leider auch nicht.
Ich werde die anderen versuchen.
Danke
Experte:  Cono-Service hat geantwortet vor 7 Jahren.
Habe leider keinen Mac und kann da nicht weiterhelfen ohne Gerät in der Hand.

aber eigentlich ist es doch ganz einfach ... :

In dem Forum was Dennis gelinkt hat steht:
  1. Terminal.app öffnen
  2. Folgenden Befehl eingeben um den kompletten Papierkorb zu löschen: sudo rm -rf ~/.Trash
  3. Anschließend einmal den MAc neu starten und voila …. ein neuer Papierkorb wurde mit den entsprechenden Rechten versehen erstellt.

Die Festplattenregel gilt übrigens für alle Betriebssysteme.

MfG. Mario Saltheim

Verändert von Cono-Service am 11.03.2010 um 16:20 Uhr EST
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo Herr Saltheim,
ich habe selbst eine Lösung gefunden. Mein Motto: "nicht locker lassen". Durch nachdenken und verbinden der Infos aus dem Netz und Ihre Anregungen habe ich etwas auf meinem Mac geforscht. Das Resultat:
Finder --> Einstellungen --> erweitert --> Haken setzen bei Papierkorb sicher entleeren.
Das war es, nun ackert die Maschine bis sie die vielen Dateien wirklich beseitigt hat. Leider weiss ich noch nicht, ob danach noch einiges hängen bleibt. Sollte dies geschehen, melde ich mich nochmals. Andernfalls können Sie andere Betroffene auf diese Möglichkeit hinweisen. Dieser Tipp war kostenlos. Das soll keine Ironie sein. Ich finde es ok, wenn Hilfe auf Ihre Weise angeboten wird, weil die Verantwortlichen sich ziemlich bedeckt halten. Ich hätte auch den Apple Protection Plan nutzen können, aber auch die sind sehr spartanisch mit ihrer Hilfe.
MfG
Günter Gebhardt
Experte:  Cono-Service hat geantwortet vor 7 Jahren.
alles klar. ok Danke

Laughing

unsereins ist ja auch nicht allwissend.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Nachtrag
Leider sind mit meinem Versuch doch noch etwa 1590 Objekte (unsichtbare) im Papierkorb verblieben. Damit ist dies wohl auch nicht wirklich zu empfehlen. Ich hoffe, in den nächsten Tagen etwas Zeit zu finden, Ihre Vorschläge alle (soweit eben nötig) durchzuprobieren. Vielen Dank nochmals.

Eine Frage zum Akzeptieren. Wenn ich auf meine Meldungen nach dem erstmaligen akzeptieren weitere Male auf "Akzeptieren" klicke, muss ich dann auch mehrmals den von mir genannten Betrag entrichten?
Mit freundlichem Gruß aus Bochum
G. Gebhardt
Experte:  Cono-Service hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo Günter,

da es sich beim Mac ja um eine Art Linux-Betriebssystem handelt, dem man schon frühzeitig eine grafische Oberfläche verpasst hat, lange vor Windows, meine ich mich zu erinnern, ist die Arbeit mit den Konsole(terminal.app) doch immer noch recht effektiv, wenn man die Befehle beherrscht und auch weiss was bei der Ausführung passiert.

die Erläuterung wo sich der Papierkorb befindet:

/Users/yourUsernameHere/.Trash

 

Dabei sollte man im Hinterkopf behalten dass Dateien und Ordner deren Namen mit einem Punkt beginnen automatisch als versteckt / hidden gelten, weshalb man den Trash so auch nicht in seinem Finder sieht.

Man könnte nun natürlich alle betroffenen versteckten Dateien anzeigen, was für 99,99% der User aber im Chaos enden würde, da sie zum ersten Mal mit der vollen Ordnervielfalt in Mac OS X konfrontiert wären.

 

und der Befehl: sudo rm heißt ja nichts anderes als mit adminrechten löschen. und -rf ~/.Trash heißt dann eben den gesamten Ordner Papierkorb entfernen. hat den effekt, dass alles weg ist under Odner beim Nuestart wieder mit den richtigen Rechten erstellt wird.

 

Zu Ihrer Frage mit dem Akzeptieren glaube ich ja, aber das müssten Sie sehen, weil das ja von der Anzahlung abgezogen wird und sich beim Akzeptieren das Guthaben verringert.

 

MfG. Mario Saltheim

 

Also gaaaanz einfach

Cono-Service, IT-Specialist
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 52
Erfahrung: IHK-Abschluß; 3Jahre als Administrator; seit 5 Jahren selbstständig als Notdienst im PLZ-Gebiet D99
Cono-Service und weitere Experten für Computer sind bereit, Ihnen zu helfen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Computer