So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Johann Schweißgut.
Johann Schweißgut
Johann Schweißgut, Diplom Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1149
Erfahrung:  Verhaltenstherapeut, Systemischer Berater und Coach, Supervisor
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
Johann Schweißgut ist jetzt online.

bin seit 2009 geschieden...wir haben einen fast

Diese Antwort wurde bewertet:

bin seit 2009 geschieden...wir haben einen fast 14 jährigen Sohn;

der seit einiger zeit sehr respektlos ist...provozierent...muss dabei sagen das sein Freund nicht gerade der beste Umfang ist...in Sachen schule und so weiter...immer und immer wieder raten wir aneinander...wenn man Verbote ausspricht...wenn man das Handy oder Playstation verbietet..wie verhalte ich mich richtig bei seinen eskarpaden...respeklosigkeit

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage justanswer anvertrauen. Mein Name ist Johann Schweißgut

Darf ich noch etwas nachfragen?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ja sicher können sie das..

Wie hat Ihr Sohn Ihre Trennung von seinem Vater verarbeitet?

Wie haben Sie ihm die Trennung erklärt.

Verhält er sich bei seinem Vater ebenso respektlos wie bei Ihnen?

Befinden Sie und Ihr Ex in einer neuen Beziehung?

Vielen Dank ***** *****

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Er hat es sehr gut verarbeitet...wir haben es ihn damals so erklärt..das es manchmal besser ist auseinander zugehen...als zusammen zu bleiben..das es nichts damit zu tun hat das man ihn weniger lieb hat...nur das mama und Papa es zusammen nicht mehr schaffen zusammen zu bleiben..er meinte darauf hin...das es ok ist.. und das er von Freunden kennen würde das Papa woanders wohnt und das er dann auch alle 2 Wochen zum Papa gehen kann wenn er es möchte.
Ja mein ex Mann Ist neu verheiratet..und hat noch 2 Kinder in dieser Ehe....ich selber bin seit 3 Jahren in einer Beziehung...die unser Sohn voll akzeptiert...er ist fast 14 j...was uns nur richtige Kopfzerbrechen bereitet ist...das unser Sohn bei seinen Kumpel 14 j sich alles abschaut...respektlosigkeit der Mutter...und deren Geschwister...schule interessiert auch nicht...alles dieses schaut er sich ab...und meint wenn er mit seinem Kumpel zusammen war er könnte es daheim auch so machen...
Also guter Umgang ist der Freund nicht.Ja manchmal ist unser Sohn auch bei seinem Vater so.
Unser Sohn stellt bei Konflikten die man einfach lösen könnte völlig auf stur...bockt rum...verbote wie kein Handy usw nimmt er sehr schwer nur an.
Wie verhält man sich da...sodas man in solch Situationen wirkungsvoll gegensteuern kann?

Danke für die ausführlichen Ergänzungen.

Noch eine Rückfrage: Welche Einschätzung und welche Ratschkläge hat Ihnen die Beratungsstelle gegeben?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Mir wurde gesagt...das es sehr vieldami zu tun.. das unser Sohn jetzt zu einen pupatären teenager heranwächst...und das er seine Grenzen sehr gross abstecken möchte und das Verhalten was sein Kumpel am Tag legt...auch durchsetzen möchte. Das er es cool findet sich so zu verhalten..und das unser Sohn sich nicht richtig bei seinem Freund durchsetzen könne...und deshalb das gleiche Verhalten wie sein Kumpel an Tag legen will um zu zeigen wie cool er doch sei...uns würde eine verhaltenstherapie auch vorgeschlagen.. dieses würde nicht nur das verhalten positiv entgegen stehen sondern würde gleichzeitig auch das selbstbewusstsein stärken

Vielen Dank.

Ich möchte ebenfalls zunächst sagen, dass sein Verhalten in diesem Alter und im Zusammenhang mit seiner puberen Entwicklung normal ist. Die meisten Jungen verhalten sich in dieser Zeit so oder ähnlich. Es ist die ganz normale Rebellion des Jungen gegen die "Alten". Er möchte auch "erwachsen" sein, aber anders als seine Eltern, und sucht seinen Weg ins Erwachsenenleben. Dabei gibt es vorübergehend auch Irrwege, bis er seinen Weg gefunden hat. Dabei können die "Alten" leider nicht helfen.

Er wäre sicher auch rebellisch und respektlos, wenn es diesen Freund nicht gäbe, Der Freund gibt nur zusätzlich etwas Öl auf das Feuer, aber die Ursache liegt in dem Jungen selbst und seiner Entwicklung.

Wenn Sie versucht haben, ihm seinen Freund auszureden, oder wenn Sie bei Ihm gegen den Freund geredet haben, möchte ich Ihnen empfehlen, das in Zukunft zu unterlassen. Denn Sie machen so den Freund für ihn nur noch interessanter.

Wahrscheinlich legt sich sein respektloses Verhalten bald von allein, entsprechend seiner Entwicklung aus der Pubertät hinaus.

Sie sollten sein repektloses Verhalten Ihnen gebenüber aber klar und deutlich zurückweisen und mehr Respekt als Mutter verlangen. Sie können das nicht mit Strafen o.ä. durchsetzen, aber er sollte jedes Mal Ihre Verärgerung spüren. Das wird nach und nach eine positive Wirkung haben.

Sie könnten etwas tun für seinen Aggressionsabbau und sein Selbstvertrauen. Am besten eignet sich dafür regelmmäßige sportliche Aktivität mit anderen Jugendlichen unter Anleitung von erwachsenen "Trainern", möglichst ein Mannschaftssport.

Zeigen Sie Interesse an seinen schulischen Leistungen. Auch wenn sie schlecht sind oder er faul war, lassen Sie sich nur regfelmäßig zeigen, was er in der Schule gemacht hat. Ohne Schimpfen, ohne Kritik: positives Enteresse zeigen ist das beste Mittel.

Ich wünsche Ihnen und Ihrem Jungen alles Gute.

Johann Schweißgut und weitere Experten für Psychologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Dankeschön...ihre Antwort hat mir schon mal weiter geholfen