So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1564
Erfahrung:  Ärztlicher Psychotherapie (Verhaltenstherapeie
88574332
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Mein Mann hatte einen Unfall im Jahr 2016 und seit dem

Beantwortete Frage:

Mein Mann hatte einen Unfall im Jahr 2016 und seit dem Tag war ich ständig an seiner Seite ich hab ihn gefüttert gewaschen alles weil er nach dem schweren Unfall das nicht mehr könnte jetzt geht es ihm viel besser und um so besser es ihn geht um so undankbarer gegen über mir wird er und er gibt mir das Gefühl als wäre es meine Schuld das ihm dieser Unfall passiert ist. Was soll ich tun damit er meinen wert schätz???

Gepostet: vor 26 Tagen.
Kategorie: Psychologie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 26 Tagen.

Guten Tag

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Eine pauschale Antwort auf Ihre Frage gibt es leider nicht. Man kann nicht einen anderen Menschen dazu bringen, sein Verhalten oder seine Wertschätzung zu verändern. Muss leider davon ausgehen, dass der Unfall zu einer organischen Schädigung bei ihr Mann geführt hat. Sein Wesen und seine Persönlichkeit hat sich deutlich verändert. Schlimm ist, dass sie so isoliert sind und dementsprechend wenig Anerkennung für ihre Leistung erhalten. Wichtig wäre, dass sie zunächst ihr eigenes selbst Wert Gefühl steigern beziehungsweise fürsorglich mit sich selber umgehen lernen. Dies könnte mit der Wider Aufnahme von Hobbys und Aktivitäten, sozialen Aktivitäten oder einen positiven Dingen beginnen. Erst wenn sie sich selber wieder als wertvoll erleben, wird die auch ihr Mann und die Familie sie respektieren. Sie können sich dann ganz anders verhalten und vermitteln nicht den Eindruck von Abhängigkeit und Schwäche. Haben Sie Ihren Mann schon einmal direkt darauf angesprochen, wie sehr sie unter der gegenwärtigen Situation leiden?

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Ja ich habe ihn oft angesprochen und das Resultat war immer Streit oder er wurde sauer und hat einfach das Zimmer verlassen. Aber was ich nicht verstehe mit seinen Freunden ist alle immer toll und lustig. Und ich quäle mich zuhause mit seinen Eltern weil seine Mutter sich ständig einmischen muss und mich kommandieren muss, ich mach das alles mit für ihn umso mehr verletzt es mich das er das nicht sieht ich spiele bei jedem Streit mit dem
Gedanken einfach meine Koffer zu packen und einfach zu gehen ohne jemandem zu sagen wo ich hin gehe, ich finde keine Möglichkeit ihm sein schlechtes Verhalten vor Augen zu führen. Ich glaub mein Fehler war das ich alles für diese Person gemacht habe sie könne es sich wirklich nicht vorstellen was ich für ihn getan habe und immer noch mache. Ich hab seit Monaten starke Magenschmerzen Schlafstörung weil ich meine Wut einfach unterdrücke. Ich weiß nicht was ich machen kann damit er sieht , das wenn er sich nicht ändert und einfach so wird wie früher das ich nicht mehr lange an seiner Seite bleiben werde. Ich mach alles mit aber irgendwo denk ich auch habe ich ein Limit. Mit seiner vorherigen Frau sagen alle Freunde von ihm
Das dass nie so war das er alles gemacht hat und bemüht hat und das ich selber schuld bin weil ich ihn alles recht mache und seine vorherige Frau sich nicht groß um ihn Gedanken gemacht hat.
Ich bin verzweifelt und fühle mich sehr schlecht und weiß auch nicht mit wem ich reden soll darüber.
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 25 Tagen.

Könnten Sie sich vorstellen, sich von Ihrem Mann zu trennen und nach Deutschland zurück zu kehren ? So sind Sie ja in einem mehr oder weniger goldenen Käfig, werden aber nicht entsprechend positiv behandelt

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Wenn ich ehrlich bin wenn ich sauer bin will ich am liebsten sofort gehen, aber sonst kann ich es mir nicht vorstellen und will es auch Eigendlich nicht. Ich bin in einer Zwickmühle da ich Gefühle für ihn habe kann ich nicht einfach so gehen und mich scheiden lassen sich aber irgendwie muss es doch einen Weg geben ihn wach zu rütteln ohne das ich mich gleich scheiden muss ?!
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 25 Tagen.

Mir geht es vor allem darum, ob Sie sich in dieses Gefühl hinein versetzen könnten. Nur wenn Sie über den "Tellerrand" hinaus blicken und angstfrei sich auch eine andere Zukunft ohne diese Fesseln und Abwertungen vorstellen können, werden sie innerlich auch anders sich fühlen bzw. dann im Verhalten ihm und seiner Familie gegenüber anders auftreten.

Das ist natürlich in Ihrer Situation sehr schwierig. Es geht jetzt noch gar nicht um Trennung. Sondern zunächst darum, ob SIE sich andere verhalten könnten.

Nur darüber würde sich auch ihr Mann anders verhalten müssen und ggf um sie kämpfen müssen.

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Ich versteh was sie meinen, ja ich kann es mir vorstellen aber aus irgend einen Grund habe ich auch Angst davor was danach passiert. Es ist jetzt 2 Tage her das ich mit meinem Mann nicht spreche also nur das nötigste. Er hat vor 6 Monaten einen Flug nach Thailand für uns gebucht 2 Monate, weil er meinte das wir eine Pause von all den Leuten hier brauchen und mal alleine sein sollten. Und wenn wir streiten dann kommen schon mal sehr verletzende Worte wie « wer hat gesagt das du kommen sollst um mich zu pflegen und wenn es dir nicht passt dann geht zurück nach Deutschland zu deinen Eltern » andererseits sagt seine ganze famile wenn ich das mache dann würde er verrückt werden und einmal bin ich einfach raus weil ich so sauer war und habe mein Handy aus gemacht und bin erst wieder Stunden später am Abend gekommen er hat überall nach mir gesucht und die ganze famile hat versucht mich zu erreichen, sie meinten er habe geweint und nicht wirklich verstanden wieso ich so wütend war.ich würde Versuch mich zu ändern aber ich weiß nicht wie genau... ich bin von meinem Charakter her so das ich immer jedem alles recht machen will auch wenn ich nicht will zwinge ich mich selbst und wenn dann von der Person keine Dankbarkeit kommt dann bin ich enttäuscht und stelle alles in frage und bereue es das ich überhaupt geholfen habe.
Ich weiß das ich selber vielleicht auch ein Problem habe, ich weiß nicht was ich machen soll er ist kein schlechter Mensch aber ich verstehe ihn nicht...
Zusätzlich kommen seine Freunde hinzu die sich immer einmischen müssen und ständig wollen das er mit Ihnen draußen rum hockt und ich alleine zuhause bleibe und ich habe das Gefühl das diese Freunde ihn aufhetzen gegen mich, weil sie indirect Andeutungen machen wie « ja keine Ahnung seit dem du verheiratet bist bist du anders geworden und wir wissen garnichts über deine Frau und was hat sie früher in Deutschland gemacht » und dieses Verhalten von seinen Freunden kam nach dem ich aufgehört habe diesen Freunden von ihm gefallen zu tun.
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 25 Tagen.

Leider werden Sie keinen direkten Einfluss auf ihn oder sein Umfeld haben. Nur wenn Sie sich "stärker" bzw. selbstbewusster verhalten können, wird er "einknicken" bzw. den notwendigen Respekt ihnen gegenüber zeigen.

Verstehen kann man solche Menschen erlich gesagt nicht Sie verhalten sich einfach nicht fair. Genau das ist es aber, weshalb man immer wieder versucht, es ihnen doch Recht zu machen. Er erzeugt irgendwie Schuldgefühle, die objektiv gesehen völlig daneben sind. Gefühlsmässig wird man aber dennoch immer weiter gefesselt und versucht es richtig zu stellen.

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Genau so ist es ich bekommen Schuldgefühle obwohl ich nicht schuld daran bin das er diesen Unfall hatte er stellt sich oft in die Opfer Rolle und will immer verstanden werden aber andersrum mich verstehen will er nicht oder kann er nicht. Wie starke ich mein Selbstbewusstsein ?? Ich glaube dieses Problem habe ich von klein auf seit der Scheidung meiner Eltern und den Verlauf der Scheidung und alles danach.
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 25 Tagen.

Das deinke ich halt auch. Ihre Schuldgefühle sind schon in der Kindheit "unberechtigt" aber eben psycho-logisch erklärbar. Jetzt schafft es ihr Mann bzw. sein Umfeld sie wieder zu manipulieren.

Leider ist ein Aussteig in Ihrer Situation schwierig. Aber es wäre eben wichtig, dass Sie wieder an ein Gefühl von "Normalität" bzw. "stabil" kommen. Sonst werden Sie immer weiter und weiter in die Schuldgefühle gesogen.

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
vielen Dank für Ihre Hilfe wirklich mir gehts es schon besser nach diesem Gespräch.
Ich werde alles versuchen um eine Wohnung zu bekommen und einfach ein normales geregeltes Leben anfangen zu können.
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 24 Tagen.

Viel Erfolg dabei. Es wäre nett, wenn Sie noch an eine freundliche Bewertung der Frage denken.

webpsychiater und weitere Experten für Psychologie sind bereit, Ihnen zu helfen.