So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Johann Schweißgut.
Johann Schweißgut
Johann Schweißgut, Diplom Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1084
Erfahrung:  Verhaltenstherapeut, Systemischer Berater und Coach, Supervisor
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
Johann Schweißgut ist jetzt online.

Ich lebe im letzten Sommer seit drei Jahren mit einem Mann

Kundenfrage

ich lebe im letzten Sommer seit drei Jahren mit einem Mann zusammen, den ich bereits über 25 Jahre kenne, er war meine große Liebe. Jedoch zeigte sich, dass wir Beziehung nicht so einfach leben konnten, wie wir es uns wünschten. Er lebt mit seinem 9jährigen Sohn, ich habe ältere Kinder. Im Juni kam es zum endgültigen Bruch in unserer Beziehung, wir beschlossen, getrennte Wege zu gehen. Das funktionierte vier Monate, dann merkten wir beide, es gibt noch Gefühle, wir waren uns immer noch sehr nah und haben beide vor, unsere Beziehung weiterleben zu lassen. In den langen Gesprächen, die wir miteinander führten erzählte er mir, er hat per Internet im September eine andere Frau kennengelernt. Er erzählte auch von der Frau, was sie macht, wo sie wohnt und dass beide für sich erkannt haben, nur freundschaftlich verbunden zu sein. Den Kontakt zu ihr will er nicht beenden, sie wäre doch so ein toller Mensch. Ich habe dabei immer das Problem dass ich denke, er kennt diese Frau doch gar nicht, bis zu unserer Versöhnung sind vier Wochen vergangen, es ist quasi ein fremder Mensch, der da in seinem Leben Platz genommen hat und trotzdem soll sie diesen Platz behalten dürfen, sogar demnächst zu uns zu Besuch kommen?
Meine Frage jetzt, ist es tatsächlich nur ein Problem meines mangelnden Vertrauens, warum ich diese Beziehung nicht akzeptieren kann oder ist es tatsächlich so, dass diese fremde Frau eigentlich in unserer Beziehung als Paar fehl am Platz ist? Meinem Empfinden nach haben weder ich noch mein Partner tatsächlich mit ihr zu tun, sie ist letztlich nicht einmal real, da persönlich nicht bekannt, noch nie getroffen und doch ist sie da.
Wie verhalte ich mich in dieser Situation?

Gepostet: vor 15 Tagen.
Kategorie: Psychologie
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 15 Tagen.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage justanswer anvertrauen. Mein Name ist Johann Schweißgut

Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 15 Tagen.

Guten Morgen,

Sie haben recht, was die Beziehung Ihres Partners zu dieser Online-Frau betrifft. In einer Online-Beziehung lernt man einen Menschen nicht wirklich kennen und man kann leicht getäuscht werden. Über die Online-Beziehung kann die Frau außerdem Einfluss auf Ihren Partner nehmen, der für Sie unberechenbar und nicht steuerbar ist. Sie befänden sich dann in einer Dreiecks-Beziehung, bei der diese Frau teilweise "unsichtbar" agieren könnte und Sie diejenige wären, die am wenigsten Kontakt zu ihr und keine Kontrolle hätte.

Wenn ein Mann und eine Frau denken, sie könnten eine "nur freundschaftliche" Beziehung führen, bewegen sie sich auf sehr dünnem Eis. Das gelingt äußerst selten und endet meistens in mehr als Freundschaft.

Sie sollten darauf bestehen, dass Ihr Partner sich für Sie oder die Andere entscheidet. Alles andere wäre eine akute Gefahr für Ihren Neuanfang.

Rückfragen beantworte ich selbstverständlich und gern.

Alles Gute für Sie.