So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Johann Schweißgut.
Johann Schweißgut
Johann Schweißgut, Diplom Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1087
Erfahrung:  Verhaltenstherapeut, Systemischer Berater und Coach, Supervisor
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
Johann Schweißgut ist jetzt online.

Ich möchte den weiteren Stand der Dinge erklären Die Frau

Beantwortete Frage:

Ich möchte den weiteren Stand der Dinge erklärenDie Frau und ich hatten bis letzten Samstag keinen Kontakt mehr.Am Samstag schrieb ich ihr per WhatsApp, dass es mir leid tut, dass ich mich seit einigen Tagen nicht mehr gemeldet habe. Ich hoffte, dass es ihr soweit gut ginge.Ein paar Minuten später schrieb sie zurück, dass es nicht schlimm sei, dass ich mich nicht gemeldet habe. Sie hätte eh nicht so viel Zeit. Gut ginge es ihr allerdings nicht.Ich fragte nach, was denn los sei. Sie sagte, dass es ihr mit der Fortbildung am Freitag alles zu viel geworden sei. „Und gestern bin ich dann etwas mental zusammen gebrochen“. Später sagte sie, dass sich in der Schule einen Weinkrampf bekam, der Lehrer, sie nach Hause geschickt habe.Ich sagte zu ihr, dass ich in Hannover sei, sie sehen möchte. Ich zu ihr nach Berlin kommen möchte. Wir trafen uns um 17:00 Uhr in Berlin. Sie holte mich mit dem Auto vom Bahnhof ab. Sie war damit allerdings anfangs nicht einverstanden: „Du kommst hier hin, willst mich sehen und ich soll Zeit für dich haben. Hätte auch wo ganz anders sein können oder keine Zeit haben können“.Wir gingen zusammen in ein Restaurant. Anfangs war sie extrem distanziert, verschränkte die Arme und Beine.
Sie erklärte mir, dass sie davon ausgegangen sei, dass zwischen uns Schluss sei.
Vorausgegangen ist am Mittwoch folgende Konversation (auch per WhatsApp):Sie: „Ich möchte momentan so wenig „Balast“ wie möglich im Leben. Ich will nicht von Problem zu Problem und von von Lösung zu Lösung leben“.Ich: „Wie bitte? Du siehst mich als Balast an ??“Sie: „Nicht dich. Aber die Umstände“Ich: „Das ist das Ende zwischen uns“.Diese Aussage war der Grund dafür, dass sie (wohl zurecht) davon ausgegangen ist, dass Schluss sei. Gemeldet hat sich nicht mehr.
Sie sagte zu mir im Restaurant: „Du meldest dich eine Woche nicht bei mir, ich gehe davon aus, dass Schluss sei und nun tauchst du plötzlich hier in Berlin auf“.
Ich erklärte ihr, dass ich nicht möchte, dass Schluss sei. Dass ich das wohl im Affekt gesagt habe. Dass ich nie Schluss machen würde. Ich bilde mir ein, dass sie für kurze Zeit über diese Aussage erleichtert war, da sie lächelte.
Sie sagte zu mir, ich solle bitte über Dinge besser nachdenken, bevor ich sie schreibe.Später sagte sie auch zu mir, dass ich eigentlich nicht ihr Typ sei. Dass sie ja eigentlich auf blonde Männer stehen würde und nicht auf Dunkelhaarige.
Es ist allerdings merkwürdig, dass sie jetzt mit einer solchen Aussage daherkommt. Immerhin wusste sich ja von Anfang an, dass ich nicht blond bin.Am Montag schrieb sie mir per WhatsApp, dass die ganze Zeit, die Umstände wegen der Schule wirklich schlimm seien. Dass sie aber auch nicht wisse, ob wir das Ganze noch hinbekommmen würden.Ehrlich gesagt bin ich ziemlich ratlos und verzweifelt. Ich bin in diese Frau verliebt und möchte sie nicht verlieren. Ich hoffe sehr, dass sich das Ganze nach der Fortbildung (Ende in drei Wochen) wieder bessert.
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Psychologie
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage justanswer anvertrauen. Mein Name ist Johann Schweißgut

Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 1 Monat.

Es ist gut, dass Sie wieder Kontakt aufgenommen haben und dass Sie zu ihr nach Berlin gefahren sind.

Wenn man verliebt ist, hat man immer eine rosa Brille auf. Jetzt haben Sie die Hoffnung, dass die Frau nach Ende der Fortbildung anders wird, wieder so wie früher.

Sie sollten jetzt erst einmal froh sein, dass die Frau wieder mit Ihnen gesprochen hat, nachdem Sie so rüde Schluss gemacht haben. Damit sende die Frau ja ein positives Zeichen.

Aber Sie sollten trotz rosa Brille nicht vergessen, was ich schon mehrfach gesagt habe: So wie in der ersten Woche Ihres Kennenlernens wird die Frau nicht mehr werden. Es wird bei ihr immer ein Hin und Her, ein Heiß und Kalt geben. Ihre Widersprüchlichkeit wird sie auch nach Ende der Fortbildung nicht ablegen können.

Sie sollten sich darauf einstellen. Dafür braucht man gute Nerven und viel Geduld. Und man muss verzeihen können.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Die Frau fühlte sich damit überhaupt nicht einverstanden, dass ich "einfach so" nach Berlin gefahren bin. Ohne Absprache. Sie sagte zu mir, dass "es sehr egoistisch gewesen sei", sie sehen zu wollen.
Ihre Körpersprache war eindeutig: Verschränkte Arme und Beine.Im Gespräch in Berlin sagte die Frau zu mir, dass sie sich von sich aus nicht mehr gemeldet hätte. Für sie sei dir Sache "erledigt" gewesen. Auf meine Frage, wieso, antwortete sie: "Ich laufe keinem Mann (mehr) hinterher".Am Telefon gestern wirkte die Frau wieder ziemlich neutral und kurz angebunden.
Auch die Kommunikation über WhatsApp gerät etwas ins stocken, da sie "allgemein keine Lust hat, zu schreiben".
Früher schrieben wir uns 50 Messages pro Tag. Mindestens. Ich denke, dass es mit diesem Lehrgang zu tun hat.Wie kann ich die Frau davon überzeugen, dass ich es mit dem Schluss machen nicht so meinte; dass es im Affekt geschah?
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 1 Monat.

Sie sollten vergessen, wie das früher war. So wird es mit Sicherheit nicht mehr. Das war die Zeit des ersten Kennenlernens, und die kann sich mit dieser Frau nicht wiederholen, weil Sie sich ja nun kennen.

Die wichtigste Körpersprache der Frau war in Berlin, dass sie Sie abgeholt hat und mit Ihnen zum Essen gegangen ist. In Ihrer Hoffnung auf die große Liebe von ihr übersehen Sie so etwas offensichtlich.

Es spricht für das Selbstbewusstsein der Frau, dass sie "keinem Mann hinterher" läuft. Sie haben Glück, dass sie überhaupt wieder mit Ihnen redet, nachdem Sie so rüde Schluss gemacht haben.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
34;In Ihrer Hoffnung auf die große Liebe von ihr übersehen Sie so etwas offensichtlich." Wie meinen Sie das genau?
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 1 Monat.

Nach Ihrem Schluss-Machen war zu erwarten, dass sie Sie nicht mehr sehen und sprechen will. Sie hätte ja froh sein können, dass sie Sie los ist, wenn sie gar keit Interesse an Ihnen gehabt hätte. Aber als Sie sich wieder bei ihr gemeldet haben, hat sie hat prompt zurück geschrieben. Dann hat sie Sie vom Bahnhof abgeholt und ist mit Ihnen in ein Restaurant gegangen. Haben Sie mal überlegt, wieso sie das alles gemacht hat, nachdem Sie Schluss gemacht haben?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich denke, dass Sie durchaus noch was für mich empfindet. Denken Sie das auch?
Immerhin haben wir uns zum Abschied noch länger umarmt und geküsst.Auf der anderen Seite verunsichert es mich, dass Sie am Telefon noch ziemlich distanziert und etwas kühl wirkt. Was mich auch verunsichert ist, dass sie auf einmal damit "rausrückt", dass ich "ja eigentlich" nicht ihr Typ sei. Aber: Das wusste sie von Beginn an. Wieso sagt sie mir das auf einmal?
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 1 Monat.

Wenn Sie noch länger miteinander zu tun haben, wird die Frau noch sehr viele Dinge sagen, die Sie nicht verstehen und die Sie verwirren. Sie wird immer nach dem Muster "Hin und Her" reden und handeln.

In jeder Beziehung ist es so, dass der Eine häufig den Anderen nicht versteht. Das ist ganz normal. Eine Beziehung läuft dann gut, wenn beide Partner akzeptieren, dass Sie den anderen nicht wirklich verstehen. Und es ist für eine Beziehung gut, wenn beide nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen, sondern vielmehr darauf achten, in welche Richtung die Grundlinie der Worte und vor allem der Handlungen weist. Und wenn sie eine Art von Nachsicht und Geduld entwickeln.

Ich denke auch, dass die Frau an Ihnen Interesse hat. Manchmal zeigt sie das und manchmal nicht. Sie werden mit ihr nur zurecht kommen, wenn Sie dieses akzeptieren können und Geduld und Ruhe bewahren.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich fühle mich zu der Frau extrem hingezogen. Ich würde sagen, dass bei ihr eine gewisse Vertrautheit da ist.
Sie erwähnte nebenbei am Samstag, dass sie bei mir schätzt, dass wir im großen und ganzen die selben Interessen haben.
Und dass wir uns in der Gegenwart des Anderen wohl fühlen.Allerdings kritisiert sie, dass
* ich mir manche Dinge nicht merken kann und dann x-mal nachfrage
* in der Nacht sehr unruhig schlafe (in Anwesenheit von ihr), x-mal auf die Toilette gehe, was sie wiederum vom
Schlaf abhält.Wie kann ich allerdings der Frau klipp und klar sagen, dass das "Schluss machen" rein aus dem Affekt geschah. Dass ich es nicht - und das beteuere ich - so gemeint habe?
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 1 Monat.

Sie haben doch offenbar schon gesagt, dass Sie nicht wirklich Schluss machen wollen. Wenn man auf einem Fehler lange herumreitet, dann wird er nicht kleiner sondern größer.

Wenn Sie nachts so unruhig sind, dass Sie ihren Schlaf stören, dann ist das ein Problem. Da sollten Sie etwas tun, um nachts entspannter zu sein, z.B. eine Entspannungsübung lernen und anwenden oder regelmäßig Sport treiben, am besten hilft Joggen.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich habe der Frau gesagt, dass ich für sie da sein möchte, sie unterstützen. Wie kann ich das auf Distanz machen, ohne dass das Lippenbekenntnisse sind?
Ich möchte die letzten drei Wochen so "unbeschadet" wie möglich überstehen. Und natürlich in Kontakt bleiben. Wie wäre das am besten zu bewerkstelligen, wenn sie inzwischen kaum mehr mit WhatsApp mit mir kommuniziert und sie für das Telefonieren kaum Zeit hat?
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 1 Monat.

Ich verstehe nicht, wenn Sie sagen, dass die Frau nicht mehr mit WhatsApp mit Ihnen redet - Sie hatten doch regelmäßig Kontakt außer in der Woche nach Ihren "Schluss". Es reicht eigentlich, wenn man einmal am Tag redet.

Die Frau sagt ganz deutlich, dass Sie durch die Fortbildung überfordert ist. Sie neigen in dieser Situation zu etwas rücksichtslosen Erwartungen. Macht man das so, wenn man die Frau liebt?

Halten Sie bis zu Ende der Fortbildung wie bisher Kontakt mit WhatsApp. Denken Sie darüber nach, ob Sie der Frau zum Abschluss der Fortbildung eine Geschenk machen, z.B. einen gemeinsamen Wohenendausflug oder ähnliches.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Die Frau hat mir gestern geschrieben, dass sie (wohl) keine Lust hat, über WhatsApp zu schreiben. Mit mir und generell.
Wie kann ich mit ihr Kontakt halten, wenn sie auch keine Zeit hat, zu Telefonieren?
Für mich ist die Zeit schlimm: Ich lernte die Frau kennen. Wir verliebten uns ineinander. Und in dieser Phase kam der Cut : Ich konnte und kann die Frau für 2 1/2 Monate nicht sehen. Damit konnte ich nicht umgehen. Hinzu kam ausserdem, dass sie Zweifel an der Beziehung verbreitet hat. Ohne Grund. Das hat mich zutiefst verunsichert
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 1 Monat.

Haben Sie darüber nachgedacht, was Sie ihr zur Beendigung der Fortbildung schenken könnten? Vielleicht einen Kurzurlaub?

Sie sollten ihr weiter über WhatsApp schreiben, 1-2 mal am Tag. Und bei Gelegenheit können Sie sie fragen, ob ihr so ein Geschenk gefallen würde.

Vermutlich wird die Frau auch in Zukunft so ein Hin und Her machen, z.B. auf WharsApp schreiben ja und nein. Sie wird sicher auch immer wieder - wie bisher - Kontaktpausen einlegen. Das ist ihr Charakter, den können Sie nicht ändern. Sie können sich nur darauf einstellen und es hinnehmen. Sie können aber etwas für sich selbst zur Entspannung tun, Vorschläge dazu habe ich oben gemacht.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ist es aber nicht sehr ernüchternd, wenn ich ihr per WhatsApp schreibe, dass ich an sie denke - zurück kommt allerdings nichts. Oder nur die Nachricht, dass sie keine Lust zu schreiben hat. Echtes Interesse sieht für mich anders aus. Wieso macht sie das? Okay, es liegt in ihrem Charakter. Aber: Was hat sie davon, mich ständig zu verunsichern?Sie hat mir einmal erzählt, dass ihre letzten Beziehungen so aussahen: Betrogen worden - mehrmals. Dann ein Alkoholiker. Dann eine Fernbeziehung in den USA - gesehen haben sie sich vier Mal im Jahr.
Ich selbst möchte ihr nur zeigen, wie sehr ich sie mag. Auf ein Geschenk wird sie sich nicht einlassen, so gut kenne ich sie. Ihr war es schon unangenehm, dass ich das letzte Essen in Berlin für sie bezahlt habe.
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 1 Monat.

Sie will Sie nicht verunsichern. Sie muss sich so verhalten, wie es zu ihrem Charakter passt, anders kann sie es nicht. Jeder Mensch kann nur so, wie es seinem Charakter entspricht, das ist normal.

An der Beschreibung der früheren Beziehung ist zu erkennen: Ihr Charakter sagt ihr "Leg dich nicht fest". Also hat sie immer Partnershaften gehabt, bei denen klar war, dass es auf die Dauer als enge Beziehung nicht geht. Da konnnte bzw. musste sie sich nicht festlegen.

Wenn sie bei Ihnen Hin und Her macht, dann deshalb, weil sie sich nicht festlegen kann. Sie würde Festlegung nicht ertragen.

Und gleichzeitig hat sie starkes Interesse an Ihnen.

Es ist verständlich, dass das alles Sie verunsichert und wie ein Wechselbad für Sie ist. Aber Sie werden die Frau nicht ändern können. Sie können sich selbst prüfen, ob Ihre Liebe so stark ist, dass Sie das alles aushalten können. Wenn die Liebe stark genug ist, brauchen Sie Geduld und Nachsicht. Wenn Sie spüren, dass Sie es nicht aushalten können, sollten Sie erwägen, auf die Frau zu verzichten.

Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 1 Monat.

Sie sollten nicht denken, dass Sie die Frau schon kennen. Und von einer Situation (Essen in Berlin) sollten Sie nicht im Kurzschluss auf andere Situationen schließen.

Deshalb denke ich, Sie sollten sich ein Geschenk für sie ausdenken.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich habe ihr gestern geschrieben, dass ich ihr einen schönen Tag wünsche, sie aber nicht zurück schreiben braucht, da ich weiß, wie sehr sie unter Stress steht.
Ein paar Stunden später schrieb sie zurück, dass sie sowieso keine Lust zum Schreiben habe. Weder mit mir noch generell.
Ist das nicht von ihr ein Zeichen des Desinteresses?
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 1 Monat.

Ja, es ist von ihr ein Zeichen, dass sie derzeit generell kein Interesse hat zu schreiben. Sie will also niemandem schreiben, Ihnen nicht und allen anderen auch nicht.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich wunder mich sehr, wie sie dieses "nicht-schreiben-wollen" praktiziert. Wenn ich mich an früher erinnere, hat sie 50 Messages / Tag geschrieben. Denken sie, dass dieses "nicht-schreiben-wollen" mit dem Druck in der Schule zusammenhängt?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vorhin habe ich ihr einen schönen Abend gewünscht und mich erkundigt, wie es ihr geht. Sie antwortete sofort (!!) und schrieb, dass sie mir auch einen schönen Abend wünscht und dass es ihr ganz gut geht. Abgesehen davon, dass es mich sehr freut, dass sie sich wohl fühlt, werte ich die schnelle Antwort als Indiz dafür, dass sie an mir interessiert ist.Leider mache ich mir oft Gedanken, weshalb und warum sie in bestimmten Situation nicht zurückschreibt. Bei mir geht ein regelrechtes Kopfkino los: "Ich bin ihr egal". "Sie hat kein Interesse mehr" usw. Wie kann ich diese negativen Gedanken besser in den Griff bekommen?
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 1 Monat.

Ich habee weiter oben schon einmal gesagt, dass Sie etwas tun sollten, damit Sie gelassener, entspannter und ruhiger werden können: Eine Entspannungsübung lernen, z.B. die "Progressive Muskelentspannung nach Jacobson", eine Anleitungs-CD kann im Handel erworben werden; alternativ können Sie auch Yoga erlernen. es gibt dafür Kurse an den meisten Volkshochschulen; oder regelmäßig Sport treiben, z.B. Joggen. Das alles kann helfen, dass Sie Ihre Gedanken und Ihre Ungeduld besser beherrschen können.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Dir Frau hat unlängst gemeint, dass sie sich nicht sicher ist, dass wir "es schaffen werden".
Gleichzeitig hat sie sich aber entschuldigt, dass sie so abweisend in Berlin war. Auf meine Aussage hin, dass ich wahrscheinlich in ihrer Situation auch abweisend wäre und dass alles wieder gut werden würde, nachdem sie die Schule hinter sich gebracht hat. Sie sagte nur "Ja, schaun wir mal".
Denken Sie, dass sie tatsächlich davon ausgeht, dass die Beziehung scheitern wird?
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 1 Monat.

Sie sagt etwas, was in so einer Anfangsphase einer Beziehung vollkommen realistisch ist: "schaun wir mal", ob es klappt.

Das bedeutet nicht, dass Sie an ein Scheitern glaubt, aber auch nicht, dass sie von einem Gelingen überzeugt. Beides wäre auch unrealistisch.

Sie sind es, der sich schwer tut damit, den Stand Ihrer Beziehung realistisch zu betrachten. Tatsächlich sind Sie noch nicht zusammen und auch noch nicht auseinander - Sie sind auf dem Weg. Und der ist steinig und ist noch lang. Das ist ganz normal, wenn sich wie bei Ihnen eine neue Beziehung anbahnt.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Gestern habe ich sie nach ihrem Befinden gefragt. Sie hat prompt zurück geschrieben, was mich sehr gefreut hat.
Seitdem ist wieder Funkstille. Mir fällt auf, dass ich immer den Impuls geben muss, damit sie reagiert. Von sich aus
fragt sie nie, wie mir es geht, was ich gemacht habe. Sowas ist doch in einer Partnerschaft (oder wie wir das auch nennen mögen) Standard. Vor einiger Zeit war es nämlich tatsächlich so, dass auch sie unaufgefordert mich angeschrieben hat.
Sie haben gesagt, sie hätte Interesse an mir. Ich weiß nicht, ob es ein Indiz für Interesse ist, nicht zu schreiben.
Es mag sein, dass sie großen Stress zur Zeit hat und deswegen keinen Antrieb hat. Mir fällt aber auf, dass sie schon relativ oft bei WhatsApp ist, um zu schreiben, was man an der Statusmeldung sieht. Wie gesagt: Warum macht sie das nicht mit mir?
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 1 Monat.

Aus meiner psychologischen Sicht und menschlichen Erfahrung ist mir kein "Standard" in der Kommunikation in einer Partnerschaft bekannt. Es gibt höchstens eine leichte Tendenz, dass der Mann der aktivere Partner in der Kommunikation ist, aber das würde ich nicht als Standard bezeichnen.

Außerdem: Sie haben noch keine "Partnerschaft". Sie befinden sich in einer Phase der Anbahnung einer Beziehung, da ist noch alles offen.

Ich spüre Ihre Ungeduld. Die Frau verhält sich nicht so, wie Sie es erwarten. Sie schwanken zwischen euphorischen Momenten und Phasen der Enttäuschung. In so einer Situation, in der alles noch offen ist, ist das ganz normal.

Sie sollten aber darauf achten, dass Sie in Momenten der Enttäuschung nicht falsche Vermutungen anstellen. Man neigt dann schnell dazu, dem anderen Falsches zu unterstellen. Ich denke jetzt an Ihre Bemerkung zu den WhatsApp-Aktivitäten der Frau. Vielleicht steht die Aktivität auch im Zusammenhang mit der Fortbildung. Es wäre nicht erstaunlich, wenn sie gerade jetzt, kurz vor dem Abschluss, sich mit anderen Teilnehmern unterhält, vielleicht nachfragt, wenn sie etwas nicht verstanden hat, usw..

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Was mich sehr verunsichert ist nicht die Tatsache, dass wir uns noch in keiner festen Beziehung befinden.
Was mich verunsichert ist die Tatsache, dass die Frau ihr Verhalten mir gegenüber sehr verändert hat.
Früher hat sich mir sehr oft geschrieben. Morgens, Mittags, Abends. Manchmal 50 Mal am Tag. Wir haben viel telefoniert. Sie hat mich angerufen, ich habe sie angerufen. Jetzt ist es so, dass ihre Nachrichten - wenn sie überhaupt schreibt - ziemlich neutral sind. Das ist das, was mich sehr verunsichert. Und das führt auch dazu, dass ich der Frau ein gewisses Desinteresse unterstelle.
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 1 Monat.

So häufig schreiben (bis 50 mal am Tag), wie Sie beiden es früher gemacht haben, lässt sich nicht für längere Zeit durchhalten. Das kann man höchstens im ersten emotionalen Aufwind, wenn man sich gerade kennen gelernt hat, machen. Aber man hat auch andere Verpflichtungen, die es unmöglich machen, dass man dauerhaft täglich so viel schreibt.

Diese Frau hat offenkundig eine hohe Belastung durch ihre Fortbildung. Sie haben erzählt, sie sei dort einmal zusammen gebrochen und vom Lehrer heim geschickt worden. Sie nimmt die Fortbildung wohl sehr ernst, vielleicht ist vom Erfolg ihre berufliche Zukunft abhängig.

Es gibt also mehrere Gründe, die es verständlich machen, dass die Frau weniger mit Ihnen kommuniziert. Deshalb muss man nicht unterstellen, dass sie an Ihnen desinteressiert ist.

Sie haben geschrieben, dass die Fortbildung bald vorüber ist. Sie sollten sich darauf konzentrieren, sich auf die Zeit danach vorzubereiten. Auf welche Weise können Sie dann der Frau eine Freude machen. Wie können Sie dann der Frau Ihre Liebe zeigen. Sie sollten sich dafür eine Liste aufschreiben und das Eine oder Andere vorbereiten. Sie könnten sich z.B. informieren, wo Sie mit ihr einen schönen Kurzurlaub am Wochenende machen könnten.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Weas sind ihrer Meinung nach Indizien dafür, dass die Frau immer noch starkes Interesse an mir hat - angesehen davon, dass sie sich letzten Samstag mit mir getroffen hat?
Wäre es eigentlich eine schlechte Idee, der Frau jetzt ein Liebesgeständnis zu machen?Denken Sie, dass die Frau aufgrund einer gewissen "Höflichkeit" überhaupt mit mir kommuniziert oder zurück schreibt?
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 1 Monat.

Wir haben hier ja schon viel geschrieben. Dabei habe ich im Laufe unserer "Gespräche" schon auf viele Indizien für ihr Interesse hingewiesen.Ich bitte Sie, diese noch einmal zu lesen. Es macht wenig Sinn, wenn ich mit hier wiederhole.

Aber hinweisen möchte ich darauf, dass ich auch Indizien angesprochen habe, die sagen, dass es auf der Kippe steht, dass noch alles offen ist.

Außerdem habe ich schon mehrfach erwähnt, dass ich annehme, dass die Frau sich wegen ihrer Fortbildung an ihrer Belastungsgrenze befindet. Wenn sie in diese Situation hinein jetzt von Ihnen eine Liebeserklärung erhält, geht das wahrscheinlich nach hinten los.

Ich wiederhole meine Empfehlung: Bereiten Sie sich auf die Zeit nach der Fortbildung vor und machen Sie ihr dann eine schönes Geschenk und eine Liebeserklärung. Bis dahin halten Sie Kontakt.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank ***** *****ür Ihre Empfehlungen. Zum Abschluss hätte ich noch zwei Fragen:
Wäre es eine gute Idee, sich bis zum Abschluss des Lehrganges rar zu machen?
Sollte ich der Frau nach dem Lehrgang ein Ultimatum stellen, damit sie sich zu mir bekennt (oder nicht)?
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 1 Monat.

Verzeihung, wie würde sich ein Ultimatum mit einer Liebeserklärung vertragen? Die Liebe eines Menschen kann man nie erzwingen. Ein Ultimatum würde eine Liebe, wenn sie wirklich vorhanden ist, endgültig töten.

Kontakt halten, wo wie Sie es in der letzten Zeit auch gemacht haben, auch wenn die Frau vielleicht nicht jedes Mal antwortet.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich habe mit ihr nach wie vor Kontakt. Sie hat mir geschrieben, dass sie zur Prüfung nicht zugelassen wurde und diese erst im Mai machen kann. Sie ist enttäuscht. Sie schreibt mir allerdings relativ schnell zurück. Denken Sie, dass sie das nur aus Höflichkeit tut?
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 1 Monat.

Ob das Höflichkeit war oder mehr, wird sich zeigen.

Wenn sie jetzt keine Prüfung machen muss, ist ja ein großer Teil des Drucks von der Fortbildung weg. Vielleicht ist jetzt der Zeitpunkt gekommen, ihr ein Geschenk zu machen. Das würde ihr sicher auch helfen, mit der Enttäuschung fertig zu werden.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich hätte gerne mit der Frau ihrer Schulzeit eine Aussprache. Wie würden Sie diese Aussprache führen?
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 1 Monat.

Sie möchten mit der Frau über ihre Schulzeit sprechen? Was versprechen Sie sich davon?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Entschuldigung. Ich habe mich verschrieben.
Ich möchte mit der Frau nach ihrer Schulzeit (in drei Wochen) eine Aussprache. Wie würden Sie diese Aussprache führen?
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 1 Monat.

Was versprechen Sie sich davon?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich verspreche mir davon zu wissen, wie ich bei ihr dran bin
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 1 Monat.

Das kann so nicht gelingen. Sie werden erst wissen, wie Sie bei ihr dran sind, wenn Sie eine Zeit lang wieder mehr Kontakte haben und öfter zusammen sind. In einer Aussprache kann man viel sprechen, aber die Wahrheit findet man da nicht. Die findet man dann, wenn man über einen längeren Zeitraum gemeinsam etwas tut.

Sie erinnern sich vielleicht: Mein Vorschlag war, dass Sie mit der Frau nach deren Fortbildung gemeinsam einen (Kurz-)Urlaub machen. Das wäre ein großer Schritt in Richtung auf diei Wahrheit zu Ihrer Beziehung.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Denken Sie, dass es ein Zeichen von Desinteresse ihrerseits ist, wenn sie die WhatsApp-Nachrichten ziemlich neutral formuliert? Wenn sie nicht fragt, was ich gemacht habe, wie es mir geht, sondern nur auf meine Fragen antwortet?
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 1 Monat.

Darüber, ob sie Interesse an Ihnen hat, haben wir schon ausführlich gesprochen. Ich kann dazu nichts Neues sagen, lesen Sie bitte oben nach.

Und gerade eben habe ich gesagt, dass Sie die Wahrheit erst erfahren werden, wenn Sie gemeinsam etwas tun. Über WhatsApp können Sie keine Wahrheiten erfahren.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich kann immer wieder betonen, dass es mich sehr verunsichert, dass sie sich aus freien Stücken nicht mehr bei mir meldet, sondern nur noch auf meine Anfragen reagiert. Das ist seit dem Tag so, als ich Schluss machte (und mich später davon distanziert habe).
Denken Sie, es wäre eine gute Idee, sie darauf anzusprechen, warum Sie sich nicht aus freien Stücken bei mir meldet?
Ich denke, dass das nicht mit dem Stress in der Schule zu tun hat. Vor diesem "Vorfall" war der Stress auch schon massiv da, und sie hat sich regelmäßig bei mir gemeldet
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 1 Monat.

Sie wollen schon wieder "sprechen". Das führt nicht weiter.

Haben Sie über meinen Vorschlag nachgedacht, Ihr ein Geschenk nach Ende der Fortbildung zu machen?

Unser Frage-Antwort-Chat war zwischenzeitlich geschlossen wegen Zeitüberschreitung. Wenn Sie unser Gespräch fortsetzen möchten, bitte ich Sie, dieses Gespräch hier mit einer positiven Bewertung abzuschließen und eine neue Frage zu stellen.

Johann Schweißgut und weitere Experten für Psychologie sind bereit, Ihnen zu helfen.