So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1560
Erfahrung:  Ärztlicher Psychotherapie (Verhaltenstherapeie
88574332
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Ich leide seit einiger Zeit seit dem Verlust meines Vaters

Kundenfrage

ich leide seit einiger Zeit seit dem Verlust meines Vaters und meinen letzten 2 gescheiterten Beziehungen und Depressionen weil ich mich einfach allein fühle.
Das führt auch oft zu Panikattacken und raubt mir so ziemlich oft den Schlaf.
Oft bin ich mit meiner Kraft am Ende und fühle mich total verlassen. auch trotz einem weitläufigem Freundeskreis falle ich mittlerweile fast täglich in dieses Loch.
, da diese ja auch nicht Tag und Nacht um mich herum sind.
Was mir gut tut sind die Momente wenn ich Tiere um mich herum habe.
z.B. habe ich einmal im Monat die Katze meiner besten Freundin für eine Woche bei mir. Nun spiele ich mit dem Gedanken mir selbst eine zuzulegen da sie mir das Gefühl gint wirklich zu helfen. In diesen Momente denke ich kaum über das Alleinsein nach und fühle mich gebraucht.
Leider sind Haustiere in meinem Mietvertrag nicht erlaubt und ich hätte daher gerne gewusst ob es möglich ist sich die Haltung einer Katze zur Besserung der psychischen Situation , bzw. einem Krankheitsbild heraus, bestätigen / verschreiben lassen kann.

Gepostet: vor 2 Monaten.
Kategorie: Psychologie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 2 Monaten.

Guten Tag

Nein, die Katze auf Rezept gibt es natürlich nicht. Und selbst wenn es das geben würde : Es löst ja nicht die Frage, ob sie ein Haustier halten dürfen.

Sie könnten sich aber so oder so im örtlichen Tierheim engagieren. Das wäre zwar nicht das eigene Haustier, die dortigen Tiere sind aber sehr dankbar, wenn Sie betreut werden.