So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Johann Schweißgut.
Johann Schweißgut
Johann Schweißgut, Diplom Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1028
Erfahrung:  Verhaltenstherapeut, Systemischer Berater und Coach, Supervisor
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
Johann Schweißgut ist jetzt online.

Ich heisse bin 31. Ich habe schön länger Schlafstörungen,

Kundenfrage

ich heisse Daniel bin 31.

Ich habe schön länger Schlafstörungen, bin unruhig, teilweise zittert mein ganzer Körper. mir ist meistens auch übel, teilweise muss ich mich auch übergeben, ich habe auch sehr grosse mühe mich für was zu motivieren. teilweise sitz ich nur da und muss weinen. ab und zu denke ich dass ich am liebsten eifach alles hinterher lassen kann, also einschlafen und nicht mehr aufwachen. was kann ich am besten jetzt machen? danke.

Gepostet: vor 2 Monaten.
Kategorie: Psychologie
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage justanswer anvertrauen. Mein Name ist Johann Schweißgut

Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 2 Monaten.

Guten Morgen,

vielen Dank für die detaillierte Beschreibung Ihrer Beschwerden. Um Ihnen Empfehlungen geben zu können, was Sie jetzt dagegen tun können, brauche ich noch einige Informationen.

Können Sie noch etwas über Ihr Leben erzählen?

Seit wann haben Sie diese Beschwerden? Was haben Sie bisher dagegen unternommen?

Haben Sie eine eigene Familie? Haben Sie Kontakt zu Ihrer Herkunftsfamilie? Welche Art von Beruf üben Sie aus?

Vielen Dank ***** *****

Freundliche Grüße

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Ich lebe mit meiner Mutter noch zusammen, mein Vater so wie eine meiner Schwester sind von 10 Jahren gestorben. Bei meinem Vater wahr es alters bedingt, da er deutlich älter war als meine Mutter, bei meiner Schwester wahr es Krebs bedingt, sie hatte bauchspeicheldrüsenkrebs. Meine andere Schwester lebt mit ihrem freund zusammen, wir haben guten Kontakt. ich arbeite im verkauf in einem grösseren unternehmen, das jetzt seit über 6 Jahre. am Anfang war es dort noch viel einfacher zu arbeiten, da hat es noch spass gemacht, jetzt gibt es immer mehr ziel druck.die Beschwerden habe ich schon länger, mal sind sie stärker mal fast keine. Jetzt hatte ich 2 Wochen Ferien, ich habe nur was wenig mit meiner Mutter, Schwester und ihr freund unternommen. meist habe ich mich in mein zimmer zurück gezogen.
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 2 Monaten.

Gibt es etwas, das Ihnen Angst macht?

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
also ich wohne in Schaffhausen (Schweiz) und arbeite in Zürich. Ich möchte wider endlich näher an meinem Wohnort arbeiten können, um auch mehr Freizeit zu haben und dass ich alleine bleibe, ich hatte noch nie eine Freundin.
jetzt auch wo ich mich mit ihnen austauschen kann, zittert mein Körper und bin kurz vor dem weinen.
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 2 Monaten.

Vielen Dank für Ihre Offenheit.

Ich habe den Eindruck, dass Sie sehr unglücklich sind mit Ihrer Lebenssituation. Sie wünschen sich mehr Freizeit und soziale Kontakte, möchten gern eine Freundin haben. Der Gedanke, ***** ***** so weiter gehen könnte, wie es jetzt ist, macht Ihnen Angst. Ihre körperlichen Beschwerden sind wahrscheinlich der Ausdruck dieser Angst.

Angst zeigt sich nicht nur im Gefühl, sie zeigt sich immer auch im Körper. Wenn man Angst hat, kann man nicht ruhig schlafen, man zittert vor Angst, es kann einem übel werden vor Angst, und man weint manchmal aus Angst oder auch aus Trauer.

Haben Sie schon mal mit Ihrem Arzt über diese Beschwerden gesprochen? Er kann Ihnen Medikamente verschreiben, die Sie beruhigen und die Angst abschwächen. Das könnte für Sie eine kurzfristige Hilfe sein.

Langfristig wäre es wichtig, dass Sie für sich einen Weg finden, Ihr Leben mehr nach Ihren Bedürfnissen zu leben. Jeder Mensch braucht Freizeit und soziale Kontakte. Vor allem braucht jeder Mensch einen Partner bzw. eine Partnerin. Und es ist gut für einen Mann, wenn er ein wenig Abstand zu seiner Herkunftsfamilie herstellen kann.

Das können Sie nicht alles auf einmal erreichen und es braucht viel Zeit dafür. Deshalb könnten Sie zuerst vielleicht überlegen, ob Sie sich an Ihrem Wohnort eine Arbeit suchen oder ob Sie an Ihren Arbeitsort umziehen. Aber Sie können es auch anders anfangen. Sie könnten den nächsten Urlaub ohne Ihre Herkunftsfamilie gestalten und vorher überlegen, wie Sie in dieser Zeit jemanden kennen lernen können.

Eine gute Möglichkeit um zur Ruhe zu kommen und Kontakte zu knüpfen wäre Sport. Nachweislich trägt regelmäßiges Laufen, also Joggen ohne Leistungsanspruch, zu mehr körperlicher und psychischer Gesundheit bei. Mit Joggen kann man sogar die Angst erfolgreeich bekämpfen.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg dabei. Rückfragen beantworte ich selbstverständlich und gern.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
ich war schon mal alleine in den Ferien, dass war vor 2 Jahren, aber ich habe mich da so unwohl gefüllt dass ich am gleichen tag wider nach hause gefahren bin. meistens bin ich einfach lustlos habe auf nichts lust. manchmal kann ich mit dem freund meiner Schwester darüber reden, manchmal geht es mir danach besser, aber nicht immer. es gibt Momente da finde ich mein leben einfach nur scheisse.
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 2 Monaten.

Ja, das kann ich verstehen. In Ihrem Leben fehlen ganz entscheidende Dinge, die zum Leben eines Mannes in Ihrem Alter gehören, so dass er zufrieden sein kann.

Manchmal ist es sehr schwer, etwas daran zu ändern. Dann ist es sinnvoll, sich professionelle Hilfe vor Ort zu suchen. Haben Sie schon mal daran gedacht, eine Psychotherapie zu machen? Das könnte Ihnen auf jeden Fall nachhaltig helfen.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
ja dass habe ich, das ist auch ein Grund wieso ich hier geschrieben habe, wollte wissen ob dass helfen würde. Und wie so eine Therapie aussehen würde. Ich merke auch, dass wenn ich mit jemand darüber sprechen kann dass es mir ein wenig hilft.
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 2 Monaten.

Ja, es tut gut, wenn man mit jemandem darüber sprechen kann. In einer Psychotherapie könnten Sie das regelmäßig tun, Außerdem werden in der Therapie Verhaltensübungen gemacht und erlernt, mit denen Sie leichter Ihre Probleme aus eigener Kraft lösen können. Da gibt es viele Varianten, die kann ich hier nicht alle aufzählen.

Das würde Ihnen auf jeden Fall helfen.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
ich habe einfach angst dass ich mal nicht weiter weiss, so kann ich nicht mehr weiter machen. als erstes möchte ich sicher einen neuen job finden der näher von meinem Wohnort ist, jetzt habe ich einen weg über 1h pro weg. Aber ich denke ich finde sowieso nichts neues dass geht mir schon lange so.
der freund von meiner Schwester meint ich soll einfach kündigen, dass, das mir helfen würde. wie sehen sie dass?
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 2 Monaten.

Woher hätten Sie dann das Geld zum Leben? Und eine neue Stelle bekommt man viel leichter, wenn man sich aus einer bestehenden Stelle heraus bewirbt.

Es ist besser, sie suchen weiter nach einer neuen Stelle. Haben Sie da alle Möglichkeiten ausgeschöpft?

Im Übrigen kann das alles auch Thema in der Psychotherapie sein.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
problem ist dass ich keine Ausbildung habe, so ist es für mich sehr schwierig einen job zu bekommen. genau dass was sie sagen denke ich eben auch, dass ich geld brauche zum leben.
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 2 Monaten.

Ja, Sie brauchen eine Stelle, alles andere wäre sehr unvernünftig.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
ja da haben sie recht, aber ich weiss nicht wie lange ich dies noch aushalte.
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sie sollten morgen zu Ihrem Hausarzt gehen wegen Medikamenten.

Und Sie sollten in den nächsten Tagen eine psychotherapeutische Praxis anrufen wegen eines Termins.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
danke für ihre zeit und Hilfe, ich werde jetzt als erstes mal dann so schnell wie möglich eine neue stelle suchen. leider kann ich morgen nicht zum Hausarzt gehen, kann erst am Mittwoch gehen. mein Chef ist da durch sehr speziell, einige Arbeitskollegen mussten auch mit arztzeugnis arbeiten gehen.
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 2 Monaten.

Okay, der Plan wäre also: 1. Stelle suchen 2. zum Arzt gehen 3. Psychotherapeuten anrufen

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
gibt es auch Medikamente die mir helfen könnten die ohne Rezept erhältlich sind, bis ich zur Ärztin gehen kann?
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sie brauchen ein stark wirksames Medikament und so etwas gibt esleider nur auf Rezept.