So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Johann Schweißgut.
Johann Schweißgut
Johann Schweißgut, Diplom Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 979
Erfahrung:  Verhaltenstherapeut, Systemischer Berater und Coach, Supervisor
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
Johann Schweißgut ist jetzt online.

Ich fühle mich sehr schlecht,leide unter

Kundenfrage

Ich fühle mich sehr schlecht,leide unter Depression,Angstzuständen
Aktuell dreht sich meine Gedanken nur um eine Sache,ich habe wieder mit sellbstverletzung angefangen.
Was soll ich tun ich kann nicht mehr
Gepostet: vor 10 Monaten.
Kategorie: Psychologie
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrte Kundin,

guten Tag und vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrem Problem justanswer anvertrauen.

Es kostet Sie sehr viel Kraft, mit Ihren Depressionen und Ängsten zurecht zu kommen, so sehr, dass Sie jetzt das Gefühl haben, es nicht mehr zu schaffen.

Darf ich noch etwas nachfragen?

Wie lange haben Sie schon Depressionen und Ängste? Welche Art von Selbstverletzungen fügen Sie sich zu? Leben Sie allein? Haben Sie Kontakt zu Ihrer Herkunftsfamilie?

Vielen Dank ***** ***** für Ihre Ergänzungen und freundliche Grüße.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.

Ich leide schon seit meiner jugendzeit darunter. Ich habe Kinder und einen Mann,sie sind das einzige was mich hält.

Ich schneide mir die arme auf, der Druck lässt nach und ich spüre wieder etwas

Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 10 Monaten.

Das ist ja eine lange Leidensgeschichte.

Ist in letzter Zeit etwas geschehen, das Ihren psychischen Druck hat steigen lassen?

Welche Art Medikamente nehmen Sie?

Haben Sie schon mal eine Psychotherapie nach den Methoden der Kognitiven Verhaltenstherapie gemacht?

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.

In letzter Zeit läuft vieles aus dem Ruder,ich geh kaum noch vor die Tür was alles noch schlimmer macht.

Ich nehme medikinet für adhs

Escitalopram und mirtazapin

Eigentlich warte ich auf die Zusage für die tagesklinik das könnte noch länger dauern,Therapie hatte ich noch keine, die Wartezeit beträgt ca 2 Jahre

Wäre es evtl besser in stationäre Therapie zu gehen?

Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 10 Monaten.

Vielen Dank.

Meine Frage nach Verhaltenstherapie? Haben Sie sich auf eine Warteliste dafür setzen lassen?

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.

Nein ich hatte nie Therapie, hab immer gedacht ich schaff das alleine.

Jetzt geht es mir sehr schlecht und ich brauche Hilfe nur wie?

Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 10 Monaten.

Kurzfristig können in so einer Situation Medikamente gegen Angst und Depression helfen. Sie können den Norarzt rufen oder - wenn es das in der Nähe gibt - in die Notfallambulanz einer Psychiatrischen Klinik gehen. Da kann Ihnen schnell mit Medikamenten geholfen werden. Oder Sie gehen morgen zu Ihrem Hausarzt, der kann die Verordnung auch machen.

Sie können sich auch selbst helfen, indem Sie sich bewegen mit leichtem Laufen, Joggen. Dafür müssten Sie allerdings für eine Weile die rausgehen. Wenn Sie in Zukunft regelmäßig Joggen, kann das fast so gut helfen wie Psychotherapie.

Auf längere Sicht ist allerdings eine Psychotherapie eindeutig das Beste. Sie sollten sich auf eine Warteliste für eine Verhaltenstherapie setzen lassen. Stationäre Therapie hilft nicht ganz so gut, das gibt es ebenfalls Wartezeiten und außerdem müssten Sie dann jemanden haben, der sich um die Kinder kümmert.

Also in Kürze noch einmal: Zuerst und kurzfristig Medikamente, dann Laufen, dann ambulante Therapie.

Ich wünsche Ihnen alles Gute

Freundliche Grüße