So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1435
Erfahrung:  Ärztlicher Psychotherapie (Verhaltenstherapeie
88574332
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

habe mich nach Jahren von einem schweren Narzisten befreit

Kundenfrage

habe mich nach Jahren von einem schweren Narzisten befreit. Seit der Trennung geht der Spuk über die Kinder über die Freunde über meine Familie weiter. Bin als geistesgestört in der Psychatrie gelandet.

Gepostet: vor 11 Monaten.
Kategorie: Psychologie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 11 Monaten.

Ja, das ist sehr gut nachvollziehbar.

Man muss immer unterscheiden, ob es ich wirklich um eine Schluckstörung (Luftschlucker) handelt. Das ist sehr selten der Fall. Da wäre - merkwürdig genug - ein Logopäde zuständig.

Sonst wäre eher ein Körpertherapeut bzw eben Psychotherapeuten hilfreich. Über Atemtherapie und Bearbeitung der psychischen Gründe für Anspannung kann man gut helfen.

Wichtig ist auch, den Teufelskreis von Selbstbeobachtung und Anspannung in Hinblick auf das Essverhalten zu verändern. Das geht über verhaltenstherapeutische Methoden ganz gut.

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Erneut posten: Qualität der Antwort.
Ich bat um einen Psychologen erhielt eine Antwort auf Schluckbeschwerden
Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.

Ich kann mich leider nicht an eine Schluckstörung erinnern. Es ging um einen narzistische Anfrage

Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 11 Monaten.

Entschuldigung, aber das System hat eine völlig falsche Antwort weitergeleitet

Können Sie mir genauer beschreiben, ob Sie mit Depressionen oder Ängsten oder anderen Symptomen in der Klinik waren. Es gibt in der Fachliteratur ja sogar ein regelrechtes "Narzissen-Opfer-Syndrom...

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.

Ja, ich war wegen deppressionen und psychose in der Klinik typisches Opfer Syndrom. MIr ist klar das ich schon als Opfer in die Beziehung ging da ich auch als Kind schon Mißbrauch durch meinen Vater erfuhr.

Nun sehe ich allerdings das auch mein Mann meine Kinder manipuliert. Sie aufhetzt ihre Freundschaften zerstört. Er will alle vernichten. Drohungen das er mir alles nehmen wird. Die anderen brechen den Kontakt zu mir ab. Er hat mich völlig isoliert ... das Haus verkauft. Ich stand ohne jegliche finanziellen Mittel da... und es nimmt kein ENDE

Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 11 Monaten.

Sehr häufig benötigt man in dieser Situation ja nicht einen Psychiater, sondern zunächst eine psycho-soziale und anwaltliche Hilfe. Möglichkeiten, sich aus der Klemme der Entwürdigung über finanzielle Not und Isolation zu befreien.

Narzisten isolieren häufig ihre Partnerinnen sozial und üben über Geld bzw. auch den (kleinen) Freundeskreis emotionale Gewalt aus.

In einer Therapie geht es häufig darum, mit dem Sozialdienst einen Anwalt bzw. überhaupt eine Art Notfallkoffer für ein neues Leben zu entwickeln. Das ist ein sehr schwieriger Weg, da eben alle Anknüpfungspunkte für schöne Momente systematisch vom Täter gekappt werden.

Gerade weil Sie in der Beziehung eine Bindung gesucht haben, die Sie in der Kindheit nicht erlebt haben, ist es schon sehr schwierig.

Ich diskutiere mit Patientinnen dann, ob vorübergehend ein betreutes Wohnen eine Option ist. In der Gemeinschaft von anderen Frauen mit psychischen Problemen ist der Schutz häufig besser gegeben und man kann nach und nach die Wunden heilen lassen ohne dass nun immer und immer die Wunden neu aufbrechen.

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.

Mir ist klar das es mich isoliert hat. Ich frage mich nur warum der Rest der Familie diese emotionale Gewalt die er auch gegen Sie ausübt nicht mitbekommt.