So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1485
Erfahrung:  Ärztlicher Psychotherapie (Verhaltenstherapeie
88574332
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Ab wann sprechen wir beim Friseur von Mobbing?

Kundenfrage

durch einen gewöhnlichen Coiffeur Besuch (Nachschnitt der vorhandenen Frisur, ohne Färbung) bin ich vor 6 Jahren in eine Verstrickung geraten, die Privat bis in die Familie meines Ehemannes reicht.
Die Coiffeuse hielt sich damals nicht an meinen Nachschnitt Wunsch, ein graduierter Bob war die Folge. Ein Korrekturtermin wurde mir dann zum Verhängnis. Obwohl ich ihr rechtzeitig gesagt hatte, dass ich keinen Stufenschnitt wünsche, setzte sie ihr Vorhaben fort. - Ich bat sie mit dem Schneiden aufzuhören, was sie dann auch tat.
(Dies ist ein Teil der Vorgeschichte).
Da mein Ehemann damals denselben Salon aufsuchte, und unsere Tochter im gleichen Hause eingemietet war, unterstützte er mich betreffend dem Vorgefallenen nicht.
Ein Neffe meines Mannes ist mit einer Coiffeuse verheiratet. Sie korrigierte mir den Schnitt danach optimal. Ich zeigte mich bei ihr dafür erkenntlich. Ein weiterer Termin, 6 Wochen später hätte die Angelegenheit dann noch ganz aus der Welt geschafft, wenn sie nicht dieselbe Graduierung vorgenommen hätte, wie besagte erste Coiffeuse das erste Mal.
Zu dieser Zeit war mein Mann beruflich durch ein Projekt (4Jahre) stark engagiert.
Da wir nur ein Auto haben, vereinbarte meine Tochter bei der gemeinsamen
Coiffeuse einen Termin für mich. Verunstaltet, mit undefinierbaren Farben in den Haaren, verliess ich an diesem Abend den Salon.
Diese Sitzung hatte Folgen. Ich musste einen Dermatologen aufsuchen. Leider ging man auf das Vorgefallene nicht ein.
Tatsache ist, dass gewisse Aussagen, seitens der Familie meines Mannes, darauf schliessen lassen, dass es um "Probanden" ginge. Also denke ich, dass es um Geld geht.
Tatsache ist auch, dass sich die "Familien-Coiffeuse" weigert, mir die Haare zu schneiden.
(Sie hat heute einen eigenen Salon).
Fakt ist, dass Haare wachsen, und dass diese ab und zu geschnitten werden müssen.
Fakt ist auch, dass mir seit 6 Jahren kein Coiffeur die Frisur zu Ende schneidet, was physisch wie auch psychisch schmerzhaft ist.
Eine Coiffeuse, die mein Mann kennt, weil er vor Jahren einmal ihr Stammkunde war, sagte in Anwesenheit meines Mannes: Ich sehe sie haben ein Trauma! - Dazu kann ich nur entgegnen: Welche Kompetenz!
Eine andere Coiffeuse sagte zu mir: Man macht ihnen dies, damit sie nicht sich selber sein können!
Handelt es sich um Mobbing? - Mobbing, das mein Mann seit 6 Jahren aufrechterhält, indem er mir nicht hilft bezw. indem er sich für mich nicht einsetzt?
Wie sehen Sie das? - Was schlagen Sie mir vor?
Besten Dank. ***
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Psychologie
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 1 Jahr.

Guten Tag

Sie haben eine sehr unangenehme, für Sie verletzende Erfahrung gemacht. Als Aussenstehender fragt man sich aber schon, wo denn nun das Problem liegen sollte. Es gibt sicher in Deutschland 10000de Friseure, die Sie theoretisch , ggf. mit einer weiteren Fahrtstrecke, aufsuchen könnten.

Sie schildern aber eine Verstrickung, ja schon Verschwörung, die quasi einen bösartigen Plan oder eine andere Form von Schädigung, annimmt. Wieso sollte es dazu kommen, bzw. welche Interessen stehen dahinter ?

Hier würde man als Psychotherapeut in der Tat auch daran denken, dass Sie aufgrund einer eigenen psychischen Problematik entweder Ängste, oder aber auch eine bestimmte Form von negativen = paranoiden Gedanken verfolgen. Also aufgrund einer eigenen Problematik Missgunst, Gefahr und Schädigung an Stellen wahrnehmen oder annehmen, an denen es sie nicht gibt. Oder zumindest nicht in dem Ausmaß und der Bedeutung, die Sie der Sache zuschreiben.

Sie könnten sicher versuchen, sich in einer anderen grösseren Stadt an einen kompetenten Fachmann (Coiffeur) zu wenden und dort positivere Erfahrungen machen. Zeitgleich würde ich Ihnen aber eine Abklärung bei einem Psychotherapeuten empfehlen, damit ihre negativen Erfahrungen abgeklärt bzw. bearbeitet werden können.