So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Johann Schweißgut.
Johann Schweißgut
Johann Schweißgut, Diplom Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1025
Erfahrung:  Verhaltenstherapeut, Systemischer Berater und Coach, Supervisor
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
Johann Schweißgut ist jetzt online.

Ich habe schon mit mehreren Ärzten geschrieben

Kundenfrage

Hallo!
Ich habe schon mit mehreren Ärzten geschrieben und will mir mehrere Meinungen einholen.
Ich leide seit meinem 13ten oder 14ten Lebensjahr an einer zwangsneurose (Räume mehrmals betreten Licht aus und an machen usw.....)
Vor ca. 1 Monat hatte ich dann meine erste Panikattacke mit Herzinfarkt ähnlichen Symptomen die aber nach ca. 10 Minuten wieder abgeklungen sind, aber die Todesangst die ich dabei hatte ist geblieben und ist mein ständiger begleitet. Seitdem habe ich auch öfters einfach so Panikattacken die meine Todesangst natürlich verstärken.
Ich War in 2 verschiedenen Krankenhäusern und habe mich untersuchen lassen und mit meinem Herz ist alles in Ordnung.
Dieses Problem belastet mich und meine Partnerin sehr, im März nächsten Jahres kommt unser 2tes Kind zur Welt und das macht mir große Sorgen weil wir zurzeit in finanziellen Nöten sind.
Bitte ich brauch unbedingt Hilfe eine Psychotherapie kann ich mir momentan einfach nicht leisten, meine Krankenkasse würde nur 22 Euro von den 100 Euro pro Sitzung bezahlen das ist im Moment einfach nicht machbar
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Psychologie
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

*****@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter

Deutschland: 0800(###) ###-####/p>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Bitte antworten

Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Abend.
Wir haben schon einmal miteinander geschrieben. Danach haben Sie mehrmals wieder Ihre Frage hier gestellt, weil Sie mehrere Meinungen von mehreren Fachleuten hier haben wollten. Das ist Ihr gutes Recht. Ich habe aber gesehen, dass Ihre Fragen nicht beantwortet wurden, das tut mir leid.
Wenn Sie einverstanden sind, können wir noch einmal miteinander "sprechen".
Sie schreiben, dass die Kosten für Psychotherapie in Österreich, wo Sie leben, nur teilweise von der Krankenkasse übernommen werden. Das entspricht auch meiner Kenntnis. Aber ich denke, die Kosten einer Untersuchung und Therapie bei einem Facharzt für Psychiatrie werden vollständig übernommen, das kostet Sie selbst also nichts.
Was spricht dagegen, dass Sie möglichst bald einen Termin bei einem Psychiater machen? Da kann Ihnen jedenfalls kurzfristig geholfen werden.
Sie schreiben auch, dass Sie in finanziellen Engpässen sind. Vor allem der Gedanke, ***** ***** zweites Kind kommt, macht Ihnen da große Angst. Das ist ja durchaus nachvollziehbar.
Können Sie noch erzählen, aus welchem Grunde Sie arbeitslos sind und keine Arbeit finden können? Vielleicht können Sie auch da Hilfe gebrauchen?
Bitte schreiben Sie mir dazu etwas, ich werde so bald wie möglich antworten.