So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an InternetCoach.

InternetCoach
InternetCoach, Psychologin
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1449
Erfahrung:  Familientherapeutin, Drogenberatung, Erziehungsberatung
62882398
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
InternetCoach ist jetzt online.

Ich fühle mich nicht mehr wohl in meiner Haut.

Kundenfrage

Ich fühle mich nicht mehr wohl in meiner Haut. Ich spiele seit langem mit der Idee mir meinen Rucksack zu packen und einfach zu gehen.

Hauptsächlicher Grund ist meine Familie. -Großeltern für die mein Bruder und ich immer das zweite Rad am Wagen waren. An erster Stelle kamen immer die Kinder meines Onkels. Eigentlich ging dies auch schon bei meinem Vater los. -Einen Vater der sich nicht wirklich für einen interessiert hat und jetzt, nach der Trennung mit meiner Mutter, versucht irgendwie eine Beziehung aufzubauen. Es ist soviel das es ewig dauern würde dies aufzuschreiben.

Ich habe vor kurzen schon einmal wegen meinem Bruder hier eine Frage gestellt. da ging es um seine Verhaltensweise und seine wahrscheinlich schizophrene Persönlichkeitsstörung. Als ich mir diese Fachlektüre davon durchgelesen habe musste ich feststellen das die Beschreibung auf alle Männer in meiner Familie zutrifft(Großvater, Vater, Bruder und auf mich selbst)

Ich weiß nicht genau wie ich dies beschreiben soll aber bei mir ist es so das ich nur noch die Nachwehen davon spüre. Ebenso kommt es mir so vor als ob ich die Scherben die dadurch entstanden sind zusammenkehren darf. Meiner Mutter habe ich eine neue Wohnung und eine Arbeit gesucht und meinem Bruder versuche ich so gut es geht jetzt zu helfen seit dem ich weiß das es wahrscheinlich eine psychische Ursache hat.

Auf alle Fälle fühle ich mich nicht mehr wohl, erst recht nicht in der Gegenwart meines Vaters oder meiner Großeltern. Ich merke selbst das ich mich immer mehr zurückziehe einfach um etwas Spielraum für mich zu haben. Ich habe Freunde. Nicht viele aber dafür enge Freunde aber diese sehe ich auch kaum noch weil mich irgendetwas davon abhält mit ihnen in Kontakt zu bleiben.

Meine Mutter musste ich nach der Trennung auffangen. Meinem Bruder war dies zu peinlich. Es ist nicht so das dies plötzlich ging es ging schon seit Jahren meine Mutter hatte nur nie den Mut Schluss zu machen, nur irgendwann ist es wie mit allem einfach genug. Sie hat immer alles Falschgemacht und mein Bruder ist wegen ihr so komisch und und und. solche Sachen durfte sie sich täglich anhören.

Ich habe Ihr danach eine neue Wohnung und einen neuen Job in einer anderen Stadt versorgt. Es war schon immer ein Problem für mich mit Leuten zu reden, ihnen in die Augen zuschauen oder auf Menschen zu zugehen aber irgendwie bin ich der einzige in der Familie der dies erkannt hat und sich selber einen Ruck geben kann in unangenehmen Situationen. Ich fühle mich nur mittlerweile innerlich leer und empfinde teilweise Wut.

Ich wünschte meine Familie hätte ihr Problem schon lange selber erkannt damit wir eben nicht als Außenseiter da stehen. Mein Vater hat weder Freunde noch Leute mit denen er sich trifft. Meine Mutter kommt ursprünglich von der Ostsee also hatte sie nur die hier die sie über meinen Vater kennengelernt hat. leider wollte meine Vater nie etwas machen, weder auf Feiern gehen noch auf Geburtstage. Dadurch haben ich und mein Bruder auch keine Leute kennengelernt und das hat dazu geführt das wir immer die Außenseiter waren. Mein Bruder hat heute noch niemanden aber ich denke ich habe ihn auf den richtigen Weg gebracht mit seinen 28 Jahren, er muss viel Zeit aufholen ebenso viel Wissen und genauso den Umgang mit anderen Menschen aber blüht gerade auf. Und ich mit meinen 24 Jahren habe einfach keine Kraft, mir ist wie schon gesagt, nach abhauen. Einfach alleine durch die Welt reisen. Ich weiß gar nicht ob ich überhaupt eine richtige Frage dazu stellen kann, mir fällt zumindest keine ein. ich denke ich brauche einfach jemanden der das liest.

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Psychologie
Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,ich hatte Ihnen geantwortet bezueglich Ihres Bruders und einer moeglichen schizoiden Persoenlichkeitsstoerung. Es waere nicht ungewoehnlich, wenn sich so eine Stoerung ueber mehrere Generationen hinzieht - und zum Teil auch "gelernt" ist, wie Sie das vermuten.Sie haben in Ihrem jungen Leben anscheinend schon viel fuer andere FAmilienmitglieder getan und sich und Ihre Beduerfnisse zurueckgestellt - und es nicht so richtig erlebt, dass Sie sich mal "fallen lassen" und umsorgen lassen koennen. Es scheint, dass es tatsaechlich wichtig waere, dass Sie einen Weg finden, mal eine laengere Zeit einfach "aufzutanken" - wenn das Reisen ist, dann reisen Sie doch. Denken Sie nur daran, dass Sie sich - so wie Sie sind - immer mitnehmen, oder: wo auch immer ich hingehe, da bin ich.....
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Es gibt dabei nur ein Problem. Selbst wenn ich über meinen Schatten springe und die Angst zur Seite schiebe und alleine auf reisen gehe wird dies nichts in meinem Privatleben ändern. Sobald ich wieder komme ist da noch immer genau das selbe Chaos.

Ich wünschte es hätte sich schon mal jemand anders darum gekümmert und die Fragen gestellt wieso sind wir alle so in der Familie, wieso ziehen wir uns im Alltag zurück, wieso hat keiner richtige Freunde, wieso sitzen alle nur zuhause rum, wieso diskutieren alle soviel und bilden sich so viel ein und wieso haben wir alle Angst vor großen Menschenansammlungen und scheuen fremde Personen.

Ich denke wäre mein Ur-Urgroßvater nicht so ein Arsch gewesen wäre mein Urgroßvater besser mit meinem Großvater umgegangen und dieser wieder rum besser mit meinem Vater und dieser wieder rum besser mit uns. Grundsätzlich was ich ganz sicher weiß, war und ist die Größte Problematik in meiner Familie das die Kinder und die Frauen egal wie Alt und selbstständig sie sind immer alles Falsch machen in den Augen der Väter. Und Dank der Aufregung die Jeder von uns hat (zitternde Hände, Ungeduld) konnte und kann keiner auf ein wenig Verständnis hoffen.

Ich frage mich jetzt, was soll ich tun wenn es wirklich in uns steckt und sich keiner dessen bewusst ist. Ich stehe jetzt alleine da. Auch wenn ich offener bin und mir einiges leichter fällt und ich viel mehr Geduld habe als der Rest ist es doch so, dass ich durch meine und unsere Art soviel in meinem Leben verpasst habe und noch so viel in meinem Leben verpassen werde.

Selbst wenn ich mich für eine Zeit von allem entferne und Kraft tanke werde ich sobald ich zurück bin wieder in ein Loch gezogen. Wenn sich eine Familie nicht wie eine Familie anfüllt dann rutscht man über kurz oder lang in ein Loch. So ist es zumindest bei.

Am liebsten würde ich den Kontakt zu meinen Großeltern und zu meinem Vater komplett beenden denn im großen und ganzen macht mich nur das kaputt. Wiederrum kann ich dies nicht so einfach weil dazu müsste nicht nur ich ehrlich sein sondern sie auch mit sich selbst.

Am Samstag war die Geburtstagsfeier meines Onkels. 50 Jahre alt ist er geworden. Ich war als einziger da. Mein Bruder war mit Freunden unterwegs was ich toll fand da er endlich mal Freunde bzw. Bekannte hat. Meiner Mutter war das nach der Trennung noch alles zu viel, also vollkommen verständlich. Nur mein Vater sagte nein er kommt nicht er müsse Arbeiten, er würde auch den nächsten Tag nur mal 10min kommen um zu Gratulieren. Und so ist es die ganzen Jahre immer abgelaufen. Er bemüht sich nicht mal auf irgendeinen Geburtstag zu gehen. Wir waren meist nur mit unserer Mutter auf Geburtstagen. Auf was ich eigentlich hinaus will ist das Geschenk was alle Freunde und der Rest der Familie organisiert haben. Ein in Lebensgröße aus einem Stamm geschnitzter Bär. Wie gesagt alle haben etwas dazu gegeben jeder von den 40 Gästen die da waren nur nicht meine Familie. Wir wussten nicht einmal etwas davon. Weder meine Großeltern noch meine Eltern noch mein Bruder und ich. Es hat nicht mal jemand in Erwägung gezogen uns zu fragen ob wir uns beteiligen wollen. Das traurige ist nicht das uns keiner gefragt hat sondern der Grund weshalb uns keiner gefragt hat. Der ist nämlich ganz einfach. Fehlende Präsenz. Warum sollten sie auch an uns denken wenn wir uns seit Jahren von allen und allem fernhalten. Es ist nicht so das uns keiner leiden kann aber keiner hat auch nur annähernd ein Vertrauensvolles Verhältnis zu uns.

Und das spricht eigentlich für sich wie es bei uns zu geht.

Ich habe weder die Lust noch die Kraft in dieser Familie zu bleiben doch leider bleibt mir nicht sehr viel zur Auswahl.

Ich habe auch noch nicht erwähnt was passiert wenn einer von uns Alkohol trinkt. Die Auswirkungen und wie dies abläuft sind bei allen gleich.

-zu schnell zu viel,

-schamlos,

-rechthaberisch,

-respektlos,

-diskutierfreudig,

-gegen eigene Familie wird gehetzt auch vor Fremden,

-Geheimnisse sind keine mehr, Hauptsache man hat etwas zu erzählen

-grenzen werden nicht erkannt,

-schlagartige ruhe gefolgt von,

-spurlosem verschwinden,

Von anderen werden wir vollgendermaßen beschrieben:

Die ersten die kommen, die ersten die betrunken sind und die letzten die gehen.

Genau deshalb fasse ich keinen Alkohol mehr an. Der Kommentar meines Vaters dazu: Sowas habe ich nun großgezogen...

Ich bin Ihnen wirklich sehr Dankbar für ihre Antworten. Es tut gut wenn sich jemand die Zeit für einen nimmt.

Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,alle Entscheidungen, die wir im Leben treffen, haben einen "Preis". Sie koennen durchaus entscheiden, keinen Kontakt mehr zu Ihrem Vater und Grossvater zu haben. Und Kontakt zu den anderen FAmilienmitgliedern aufzunehmen. Und zu reisen oder eben Ihr Leben so zu gestalten, wie Sie das moechten - und das kann dann moeglicherweise den Preis haben, dass Ihr Vater auf Sie sauer ist und fiese KOmmentare macht, dass Ihr Bruder Entscheidungen trifft, die er irgendwann bereut usw. Aber letztendlich koennen Sie eben nur sich und Ihre Entscheidungen kontrollieren. Die Reaktionen aller anderen Menschen auf Ihre Entscheidungen koennen Sie nicht kontrollieren. Wer trinken will, darf trinken - und erlebt die entsprechenden Konsequenzen. Sie koennen nur fuer sich entscheiden, nicht zu trinken - und bezahlen dafuer ja auch einen Preis. Solange SIe Ihre eigenen Beduerfnisse zurueckstellen und sich erhoffen, dass andere Familienmitglieder sich aendern oder anders als gewohnt reagieren, werden Sie wahrscheinlich enttaeuscht werden und sich immer leerer fuehlen. Sie haben das Glueck erwachsen zu sein. Nur weil man das gleiche genetische Material wie bestimmte andere Menschen hat, bedeutet nicht, dass man diese Menschen moegen oder Zeit mit ihnen verbringen muss. Auch wenn sich niemand sonst in Ihrer Familie veraendert, oder anerkennt, dass da ein Problem ist, koennen Sie trotzdem anders leben, andere Entscheidungen treffen und IHR Leben so gestalten, wie Sie das wollen. Und die Reaktionen aller anderen Menschen sind nicht wirklich Ihr Problem....

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • diplompsychologe

    diplompsychologe

    Dipl- Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    1216
    Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DI/diplompsychologe/2011-4-27_194256_Foto158.gifbearbeitet3.64x64.gif Avatar von diplompsychologe

    diplompsychologe

    Dipl- Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    1216
    Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/BJ/BJnD8/2013-8-2_142434_FKH0080KopfLimpens.64x64.jpg Avatar von Johann Schweißgut

    Johann Schweißgut

    Diplom Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    817
    Verhaltenstherapeut, Systemischer Berater und Coach, Supervisor
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/WE/webpsychiater/2015-8-15_7533_ildschirmfotoum...64x64.png Avatar von webpsychiater

    webpsychiater

    Dr

    Zufriedene Kunden:

    47
    Ärztlicher Psychotherapie (Verhaltenstherapeie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EW/ewolf/2014-11-22_123326_rofilildx.64x64.jpg Avatar von Frau-Wolf

    Frau-Wolf

    Diplom Psychologin

    Zufriedene Kunden:

    28
    zertifiziert als Mediatorin* (Hochschule Darmstadt); als ILP (integrative lösungsorientierte Psychologie) coach; HP (Psych) ;WB med. Hypnose
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2015-9-3_152044_x.64x64.jpg Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    9772
    Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthodoc

    Orthodoc

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    1138
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychologie