So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an InternetCoach.

InternetCoach
InternetCoach, Psychologin
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1449
Erfahrung:  Familientherapeutin, Drogenberatung, Erziehungsberatung
62882398
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
InternetCoach ist jetzt online.

Ich habe in meiner Not unter dem Stichwort

Kundenfrage

Ich habe in meiner Not unter dem Stichwort "Psychologie online Beratung" gesucht und bin auf Ihre Seite gelandet. Ich weiß nämlich nicht weiter. Es ist so, dass ich selbst Berater bin und versuche mit meinen Klienten lösungsorientiert zu arbeiten, aber ich selbst fühle mich in meinem privaten Problem handlungsunfähig. Es geht um die Beziehung zu meiner Freundin, die leider eine Fernbeziehung ist. Ich merke schon beim Schreiben, wie schwer es ist, die Problematik zu fassen, deshalb bleibe ich zunächst auf der Gefühlsebene. Ich fühle mich traurig und angstvoll und auch ein klein wenig wütend. Wir haben uns im Studium kennen gelernt und es war nicht so einfach, da meine Freundin oder besser Partnerin jemand ist, der Vertrauen nur recht langsam zu jemanden aufbaut. Ich musste ganz schön kämpfen und doch ich tat es gerne, weil ich diesem Menschen sehr schätze, als einen liebevollen, intelligenten und vor sehr sensiblen Menschen. Wir wohnten auch zusammen und es war bis auf ein paar kleinen Schwierigkeiten harmonisch und partnerschaftlich. Dann am Ende des Studiums kam die berufliche Entscheidung und dort trennten sich rein wohnlich die Wege. Ich durfte über ein Praktikum, das ich während des Studiums machte, einen unbefristeten Arbeitsvertrag eingehen. Die Arbeit ist toll, das Team ist sehr fordernd und die Bezahlung ist für die Profession recht gut. Meine Partnerin entschied sich für ihre Heimat und zog wieder zu ihren Eltern. Die Arbeit, die sie einging, war von Anfang an nicht das Wahre und mit der Zeit belastete es sie mehr und mehr. Zwischendurch hatte ich mich in der Region beworben. Aber es gab und gibt fast nichts in dieser Region, was nur annähernd adäquat ist, zudem was ich jetzt habe. Ich bin zum einen traurig darüber, dass sie das durchmachen muss, da es ihr einfach nicht gut geht. Sie ist im Moment stark depressiv und das belastet mich. Zum Anderen hat sie keinen Plan. Ich stehe in der Mehrdeutigkeit und weiß nicht wohin... Was wird passieren? Mich belastet die Fernbeziehung. Ich wünsche mir Nähe besonders ihre Nähe. Selbstverständlich habe ich Angst sie zu verlieren und aus der Angst bzw. der Hilflosigkeit heraus, alles nur erdenkliche Falsch zu machen. Wiederum erlebe ich diese Situation nicht zum ersten Mal. Ich war mit einer anderen Frau schon einmal in so einer ähnlichen Situation. Es scheint so, dass ich Erfahrungen und die daraus erfühlte Angst bzw. Furcht aus den miserablen Erfahrungen hineininterpretiere und die Situation noch unerträglicher mache. Ich versuche es tunlichst nicht zu zeigen, was mir in vielen Situationen gelingt, aber auch nicht immer. Dann bin ich oft für mich und werde wütend und merke, kann ich diesem Menschen eigentlich vertrauen, wird sie mich nicht auch so stark verletzen. Oft kann ich lange nicht einschlafen oder wache angsterfüllt auf und suche nach Strategien, um mich wieder zu beruhigen. Ich merke, dass ich mich immer öfter Menschen anvertraue, aber ich habe das Gefühl, dass sie mir gegenüber parteiisch sind. Sie merken, das sind etliche Verästelungen, die auch für mich schwer fassbar sind und es tut schon gut, das emotionale Problemgebilde zu formulieren. Aber kann ich tun?

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Psychologie
Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,das ist tatsaechlich eine komplexe Situation mit vielen Schichten - und keiner richtigen (oder falschen) Antwort. Beziehungen sind immer ein Risiko. Liebe bedeutet immer, dass man wahrscheinlich auf verschiedenen Ebenen verletzt wird - meist nicht mit Absicht, aber es passiert ja doch. Das wissen Sie. Trotzdem suchen Sie nach einer Sicherheit, die es wahrscheinlich so nicht gibt. Wenn Sie die Fragestellung bis zum Ende durchfuehren, was passiert dann? Also: wenn sie mich verletzt (oder verlaesst - was auch immer hier am wichtigsten scheint), dann passiert das. Und wenn das passiert, dann passiert das und dann das und dann das.... Wo landen Sie dann?Was genau geht Ihnen denn durch den Kopf, wenn Sie nicht schlafen koennen? Ich gehe davon aus, dass Sie mit Ihrer Partnerin darueber gesprochen haben, dass diese in Ihrer Region nach Arbeit sucht? Aber diese Idee, die ja nahe liegt, da sie nicht gluecklich in ihrer Situation ist, wurde aus irgendwelchen Gruenden verworfen? Vielen Dank ***** ***** weiteren Informationen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Es ist eine Art heideggersche Angst. Die bloße Rückführung auf meine Existenz. Mir ist bewusst, dass es unrealistisch ist, aber ich habe Furcht, um die Angst zu verdingen, ich habe Furcht vor der Zerstörung. Bei meiner letzten Beziehung, als ich sie dann beendet hatte, ging es mir sehr sehr schlecht. Einfach einen Menschen zu verlieren und dann in der Perspektive des Nimmer-wiedersehens, war für mich krass. Denn ich bin nicht böse gewesen auf sie. Das ist alles als zu menschlich und doch dieser Mensch hat ja nicht nur schwierige und dunkle Seiten sondern eben diese liebenswerten und guten. Der Mensch ist ja mehrdeutig und wenn man auseinandergeht, heißt es ja nicht auseinander zu gehen, die Beziehung transformiert sich einfach. Und dennoch der Akt der Trennung und der Vollzug und das Lernen damit umzugehen, ist für einen Mensch wie mich, der sehr am Emotionalen orientiert ist, fast schon lebensbedrohlich. Ich meine jetzt nicht, dass ich mich umbringen würde, das kann ich definitiv ausschließen aber ich komme mit der Selbstwertabwertung und der körperlichen Reaktion, die ich nicht kontrollieren kann, nicht gut zurecht. Und natürlich, ich habe Angst vor der Einsamkeit, mit Verlaub, das ist das Hauptthema meines Berufs. Ich werde mit der Komplexität des Lebens konfrontiert und natürlich mit meiner Vergangenheit, also den Erlebnissen der (und auch meine Erfahrungen mit der) Trennung. Diese Vorstellung ist ähnlich dem des Todes eines Partners, nur das dieser weiterlebt und man ihn doch nicht wiedersieht.

Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,vielen Dank ***** ***** GEdanken. Es sieht so aus, als ob diese Angst etwas waere, das Sie sich - unabhaengig von Ihrer Beziehung - einmal genauer anschauen wollen. Sind Sie Teil irgendeiner Glaubensgemeinschaft? Was glauben Sie bezueglich Leben und Tod, Sinn des Lebens usw. Wenn Einsamkeit so "lebensbedrohlich" erscheint, dann hat das ja eine Ursache. Koennten Sie sich da eine Hypnosetherapie, eine Familienaufstellung oder etwas aehnliches vorstellen, um dieser Angst "auf den Grund" zu gehen?KOennten Sie die anderen Fragen noch beantworten, die ich oben gestellt habe? Vielen DAnk.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Zunächst möchte ich mich explizit bei Ihnen bedanken, dass Sie sich meinen Gedanken und Formulierungen widmen. Ich bin nicht gläubig, auch wenn ich protestantisch getauft wurde. Gott ist für mich nur ein transzendentaler Begriff für den "Absolutismus der Wirklichkeit". Ich denke, dass sich die Menschheit faktisch in einer ihr vorläufigen Welt vorfindet, die bedingt zu kontrollieren ist. Andere nennen es Schicksal. Ich nenne es nach Heidegger oder Maurice Merleau-Ponty das "Ding" zu dem wir nicht vordringen können und wir nur lernen mit der Kontingenz umzugehen oder ihren Gebrauch.

Zunächst zu den Ihren Fragen, die ich noch nicht beantwortet habe. Mein Schlafproblem ist in dem Sinne durch ein mächtiges kaltes und druckvolles Empfinden auf der Brust geprägt. Gleichzeitig irgendwie als würde ich fallen. Es ist eine Art Existenzangst, die Angst vor der Angst das Leben nicht kontrollieren zu können, aber im Bewusstsein es eh nur bedingt kontrollieren zu können. Ich wünschte mir eine Kompetenz zu besitzen, die mich stoischer gegen das alles, was auf mich einprasselt, macht. Die Existenzangst ist manchmal auch nur abgeschwächt, zu einer Furcht vor dem Scheitern. Das Scheitern bestimmte Wünsche nicht erreichen zu können, wie bspw. eine Familie zu haben mit Kindern oder das ich die Promotion nicht schaffe. Auch habe ich Angst meine Partnerin, der ich auch vieles verdanke ***** ***** und das ich für die Ansprüche, die an mich gerichtet sind, nicht genüge.

Ich könnte mir eine Therapie schon vorstellen, wenngleich hier da wieder einen Leistungsdruck empfinde, mich quasi zu optimieren. Vor der Hypnosetherapie habe ich Respekt. Das hat für mich die Perspektive des Ausgeliefertseins und darüber hinaus wirkt das therapeutische recht Ego-mäßig....

Vielen Dank ***** *****ür Ihre Mühen!

Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter FRagesteller,Es geht ja nicht darum, dass man an Gott glaubt, aber ohne ein "Glaubenssystem", das Zusammenhaenge wie Tod und Leben, Sinn des Lebens, Liebe, Alleinsein, Erfolg usw. erklaert, ist es schwer, diese Existenzangst zu ueberwinden. Vielleicht passen ja oestliche Gedanken besser zu dem, was Sie glauben? Z.B. aus dem Buddhismus oder aus Naturglauben? Da geht es in der Regel nicht um "Gott". Ich wuerde Sie ermutigen, sich da ein bisschen umzuschauen und etwas zu finden, was passt. Wenn Ihnen die Hypnosetherapie nicht zusagt, dann waere die FAmilienaufstellung vielleicht ein Weg. Es geht ja darum, dass Sie herausfinden, warum "Alleinsein" fuer Sie so bedrohlich ist - denn letztendlich ist es ja "nur" Alleinsein - und warum Sie nicht einfach gut genug sind, so wie Sie sind, warum Sie um "gut genug" zu sein, anscheinend recht hohe Ansprueche erfuellen muessen. Hypnotherapie ist ein schneller Weg, um diesen "Glaubenssaetzen" oder "Regeln" auf den Grund zu kommen und sie zu veraendern, aber es ist nur ein Weg, es gibt natuerlich auch andere. In meiner eigenen Praxis erlebe ich oft, dass eine Hypnotherapiesitzung 5-10 Gespraechstheraepiesitzungen "ersetzt." Aber wie gesagt, dass bedeutet nicht, dass es das richtige fuer Sie ist - ich wuerde Sie aber ermutigen, sich fuer ein Seminar zur Familienaufstellung anzumelden - das ist ja oft ein Wochenendseminar und Sie verpflichten sich nicht fuer monatelange Therapien. Die Frage, warum Ihre Freundin nicht in Ihre Region ziehen kann, haben Sie bis jetzt unbeantwortet gelassen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

"Die Frage, warum Ihre Freundin nicht in Ihre Region ziehen kann, haben Sie bis jetzt unbeantwortet gelassen."

Ich kann diese Frage auch nicht beantworten. Das ist für mich nicht erklärbar. Sie lebt mit 27 Jahren bei ihren Eltern im Haus, auf dem Dorf und arbeitet im nächst größeren Ort in einer Beratungsstelle. Sie ist mit dem Arbeitsfeld sehr unglücklich. Mehr kann ich gar nicht darlegen.

Ich habe eine Klientin, die mir erzählte, sie habe eine Hypnosesitzung gemacht. Es ging damals ums Rauchen oder besser um mit dem Rauchen aufzuhören. Seither hat sie Depressionen und kommt mit vielen Dingen nicht zurecht. Aber es hat auf mich schon einen Reiz, das gebe ich gerne zu.

Ich glaube daran, dass mein Leib mir Zeichen gibt, wenn etwas nicht stimmt. Und dann gehe ich dem auch nach. Ich treibe viel Sport, spiele Gitarre und Schlagzeug und schreibe Songs oder Gedichte. Aber wenn ich dann so wie jetzt, eine Auszeit nehme (Ich habe mich krank schreiben lassen), dann kommen Gedanken, die im Trott eher seltener zum Vorschein kommen. Deshalb habe ich mich auch an Sie bzw. an dieses Portal gewandt.

Ich komme aus einer Stadt, wo es außer unserer Einrichtung kaum Möglichkeiten der Reflexion gibt. Ich biete selbst Beratung an und bin da auch in meiner Rolle kompetent, jedoch gerade durch die Tätigkeit wird man ja auf Dinge zurückgeworfen, die biografisch hoch verdichtet sind. Nur an wen sich dann wenden, wenn alle Beratungsstellen in einer Trägerhand sind?

Vielen lieben Dank an Sie!

Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,bei der Hypnose ist es unglaublich wichtig, dass man da in kompetente Haende faellt. Und wenn Sie irgendwelche Zweifel haben, dann ist es nicht fuer Sie - das ist ja absolut okay. Ich wuerde Ihnen vorschlagen, sich nach einem Wochenendseminar zur Familienaufstellung in der naechsten groesseren Stadt umzuschauen - da sind Sie dann ein Wochenende weg, koennen Ihre Privatsphaere wahren (stimme ich Ihnen komplett zu, dass das wichtig ist) und haben hoffentlich die wichtigen Einblicke, die Ihnen dann helfen, das ganze weiterzubearbeiten. WEnn Sie dazu dann weitere HIlfe moechten, dann wuerde ich Ihnen eine tatsaechliche Online-Beratung bei einem Therapeuten vorschlagen - das geht in der Regel via Skype oder per Telefon (wird natuerlich leider nicht von der Krankenkasse bezahlt....) einmal pro Woche fuer eine Stunde (oder was auch immer Sie vereinbaren). Dies hier ist ein oeffentliches Forum und eignet sich darum nicht zur Therapie. Es mag auch helfen, Angst und Depressionen als Wegweiser zu sehen - also etwas, das Ihnen erlaubt, nach Innen zu schauen und nicht etwas, das vermieden werden muss. Ich wuerde Ihnen das Meditieren nahe legen, denn es erlaubt einem, "sich beim Denken (oder beim Angsthaben oder beim depressiv sein....) zuzuschauen" ohne direkt "mittendrin" zu hocken. Und oft hilft dieser Abstand, um zu erkennen, was einem die Angst sagen moechte und wie man anders damit umgehen kann. Suchen Sie einfach im Internet nach einer Anleitung, die Ihnen hilft - mit dem Ziel, 30 Minuten am Tag "still zu sitzen". Die besten Anleitungen finde ich meist bei den Buddhisten, denn die haben das Meditieren perfektioniert..... Ich hoffe, dass Ihnen diese Hinweise erst einmal weiterhelfen. Fuer weitere Rueckfragen stehe ich natuerlich gerne zur Verfuegung. Ansonsten bedanke ***** ***** fuer eine positive Bewertung.Mit freundlichem Gruss,Annegret Noble
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,


wir haben gesehen, dass Sie eine Antwort von einem Experten auf Ihre Frage bekommen haben.


Sie haben auf Ihrem Benutzerkonto ein Guthaben hinterlegt, welches durch klicken auf einen der drei Smilies an den Experten und JustAnswer freigegeben wird.


Mit dem Button "bewerten und bezahlen" bestätigen Sie die Freigabe, ohne erneut eine Zahlung leisten zu müssen.


Mit dem Button "dem Experten antworten" können Sie Ihre Nachfrage stellen, bis Sie mit der Antwort zufrieden sind.


Vielen Dank.

Ihr JustAnswer Moderatoren Team

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Liebe Expertin!

Woran würde ich einen guten Hypnosetherapeuten erkennen? Gibt es Kriterien oder Qualitätssiegel? Wurde diese Therapieform empirisch erhoben, demnach wie wirksam es gegenüber der klassischen Psychotherapie ist?

Vielen lieben Dank

Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,
fragen Sie potentielle Therapeuten danach, wie eine Sitzung ablaeuft (sie sollte die Hypnose, Regressionen und "Heilung" enthalten), was fuer eine Ausbildung der Therapeut hat (muss auf jeden Fall ein abgeschlossenes Psychologiestudium sein und mindestens 60-80 Stunden Hypnotherapieausbildung - nicht ein Wochenendkurs)
Ich gehe davon aus, dass Sie Englisch lesen? Hier ist ein guter Einblick - frei zum Herunterladen.
http://www.wellness-institute.org/hypnotherapy-reading-center/the-ultimate-guide-to-clinical-hypnotherapy-techniques
Wenn jemand vorher nicht bereit ist, ein bisschen Zeit mit Ihnen zu verbringen, um Ihnen diese Fragen zu beantworten, dann waere ich vorsichtig.
Ich hoffe, dass ich Ihre Frage damit beantworten konnte und wuerde mich ueber eine positive Bewertung sehr freuen.
Vielen Dank,*****

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • diplompsychologe

    diplompsychologe

    Dipl- Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    1216
    Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DI/diplompsychologe/2011-4-27_194256_Foto158.gifbearbeitet3.64x64.gif Avatar von diplompsychologe

    diplompsychologe

    Dipl- Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    1216
    Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/BJ/BJnD8/2013-8-2_142434_FKH0080KopfLimpens.64x64.jpg Avatar von Johann Schweißgut

    Johann Schweißgut

    Diplom Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    817
    Verhaltenstherapeut, Systemischer Berater und Coach, Supervisor
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/WE/webpsychiater/2015-8-15_7533_ildschirmfotoum...64x64.png Avatar von webpsychiater

    webpsychiater

    Dr

    Zufriedene Kunden:

    47
    Ärztlicher Psychotherapie (Verhaltenstherapeie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EW/ewolf/2014-11-22_123326_rofilildx.64x64.jpg Avatar von Frau-Wolf

    Frau-Wolf

    Diplom Psychologin

    Zufriedene Kunden:

    28
    zertifiziert als Mediatorin* (Hochschule Darmstadt); als ILP (integrative lösungsorientierte Psychologie) coach; HP (Psych) ;WB med. Hypnose
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2015-9-3_152044_x.64x64.jpg Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    9772
    Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthodoc

    Orthodoc

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    1138
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychologie