So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Johann Schweißgut.

Johann Schweißgut
Johann Schweißgut, Diplom Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 840
Erfahrung:  Verhaltenstherapeut, Systemischer Berater und Coach, Supervisor
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
Johann Schweißgut ist jetzt online.

Hallo, seit meinem 14. Lebensjahr bin ich mehr oder weniger

Kundenfrage

Hallo, seit meinem 14. Lebensjahr bin ich mehr oder weniger alkoholabhängig (eigentlich war meine für mich schönere Abhängigkeit das kiffen, aber nachdem ich darauf psychotisch wurde, hab ichs aufgegeben, bin inzwischen 35 und stehe voll im Berufsleben als Krankenpfleger, den ich auch zur vollsten Zufriedenheit meiner Patienten und Kollegen mache). Seit etwa einem Jahr entgleitet mir der Alkoholkonsum zunehmends, ich bin zwar noch in der Lage, vor den Tagen der Frühschicht zu verzichten, aber wie lange noch? Also, ich war seit über einem halben Jahr nicht krankgeschrieben und hab nicht gefehlt in der Arbeit... Sie sehen, die gesellschaftliche Akzeptanz bleibt mir wichtig... Aber inzwischen ist die Scham so groß, dass ich mich nicht mehr traue Frauen anzusprechen, sollte ich wahrscheinlich auch nich :-) Wer will schon einen gesteuerten Alkoholiker als Freund... Aber irgendwie Frage ich mich, wie komm ich aus diesem Kreis heraus? Ich trinke wegen meiner Arbeit? oder wegen meiner letzten Trennung? Ich habe darüber nachgedacht zu TREFFEN zu gehen, aber ich hab echt Angst vor Unbekannten, obwohl die wahrscheinlich auch schnell bekannt sein würden... Jedenfalls brauche ich einen nicht angreifenden Ratschlag, der mich aus der Sucht rausführt... Ich bin eigentlich ein "netter" Mensch... glaub ich jedenfalls (wie gesagt, meine Patienten "lieben" mich)...

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Psychologie
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrter Ratsuchender,

guten Tag und vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrem Problem justanswer anvertrauen.

Sie beschreiben ein großes Problem mit Alkohol, unter dem Sie sehr leiden.

Ich habe dazu noch Rückfragen an Sie. Deshalb würde ich mich gern mit Ihnen hier im Chat unterhalten.

Kommen Sie bitte in den Chat oder machen Sie mir bitte 2 Terminvorschläge für morgen, an denen wir uns hier treffen können.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Hallo Herr Schweißgut...

Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Abend, haben Sie jetzt etwas Zeit? Ich habe noch einige Rückfragen, darf ich?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sicher...

Bin neugierig auf Ihre Fragen...

Befinden wir uns augenblicklich im Chat?

Naja solange ich warte, kucke ich "the zero theorem" von Terry Gilliam... kennen Sie den?

Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 1 Jahr.
Ja, ich habe Ihre Rückmeldung erhalten.
Sie beschreiben sich als gesteuerten Alkoholiker. Können Sie mir noch etwas dazu erzählen? Was konsumieren Sie? Wie oft und in welchen Mengen? Gibt es längere Unterbrechungen? Wie ging es Ihnen damit? Haben Sie - außer Gesprächen mit Psychologen - schon mal etwas dagegen unternommen?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Zu meinem Konsum: meistens Bier ca. 4-5L alle 2-3 Tage, manchmal auch Schnaps (meist Wodka) aber in der Entsprechung des Alkohols vom Bier (also 0.7L Schnaps, aber selten; lieber Bier). Längere Unterbrechungen gibt es seit ca. einem halben Jahtr nicht mehr (da war die Trennung zu meiner letzten Freundin)... Unternommen hab ich schon viel, ich war mal "Spitzen"-athlet vor 6 Jahren (bin nen halbmarathon gelaufen), aber hab aufgegeben, bin fett geworden... Die Sucht sucht sich mich, egal ob Sport oder Alkohol, oder eine Zeit lang hab ich viel Sex gehabt mit unterschiedlichen Partnerinnen...

Vielleicht ist ein Grund, dass mich der Alltag sooo langweilt... obwohl ich immer voll da bin, auch für langweilige Anekdoten:-)

Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 1 Jahr.
Ja, Sie haben recht. Sie beschreibenen eine klassische Alkoholabhängigkeit. Sie gehören zu den "stillen Alkoholikern", deren Problem niemandem auffält. Das macht es umso schwieriger, damit umzugehen.
Hat es in Ihrer Herkunftsfamilie das Problem mit Alkoholabhängigkeit auch schon gegeben? Wenn ja in welcher Weise?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Ich glaube nicht... außer dass meine Mutter einmal kotzend nach Hause gekommen ist... Seit dem ist sie trocken... Respekt...Mein Vater ist vor 10 Jahren an einem Herzinfarkt gestorben, den ich dadurch mitverursacht habe, dass ich ihn unwillentlich zum rauchen animiert habe... Naja, Papa hat eh nie auf sich aufgepasst, der war ein schräger mensch, ein wahnsinns künstler und arzt, wahrscheinloich auch gut darin :-) Naja... Eigentlich sind in meiner Familie alle sehr getrieben, aber nicht wirklich abhängig...

Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 1 Jahr.
Ich möchte aus psychologischer Sicht klar stellen: Alkoholabhängigkeit gilt als esine Krankheit. Sie steht damit auf der selben Ebene wie z.B. Krebs. Den Kranken trifft keeine Schuld. Allerdings ist Alkoholabhängigkeit bei vielen Menschen im Unterschied zu anderen Krankeiten moralisch belastet. Das kann aber nichts daran ändern, dass es sich um eine Krankheit handelt. Und es ist - wie Krebs - eine fast unheilbare Krankheit. Daher stellt sich zuerst die Frage, wie Sie mit dieser Unheilbarkeit umgehen können
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Ich funktioniere.. das ist mein Kredo... Allerdings langweilt mich Ihre Analyse ein wenig, obwohl ich das nicht in Frage stelle...

Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 1 Jahr.
Okay, ich kann Ihre Frage hier wieder frei geben, dann wird sich ein/e Kollege/in weiter mit Ihnen unterhalten. Sagen, ob
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sagen Sie, ob Sie das möchten, dann verabschiede ich mich und wünsche Ihnen alles Gute.
Freundliche Grüße
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Ich lebe gern... auch wenn ich manchmal in völliger Agony Menschen sehr verletze...

Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 1 Jahr.
Einverstanden, ich werde Ihre Frage wieder frei geben.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

was meinen Sie damit? Sie wollen mir nicht helfen? oder können Sie nicht?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Jetzt fühl ich mich sehr alleingelassen... Ich habe unsere Konversation nicht willentlich unterbrochen...

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr einfach so... nicht wahr?

Wenn Alkoholismus eine Krankheit ist wie Krebs, dann gibt es wohl keine Heilung? Vielleicht ist aber die Heilung langfristig viel naheliegender als man bisher dachte... Vielleicht sind diese Krankheiten das Gesicht einer kranken Gesellschaft... Vielleicht müssen wir uns alle nur mehr mühe geben zu verstehen, den einzelnen verstehn, um solche "ausweglosen" Krankheiten zu akzeptieren und "langfristig" zu heilen...

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Herr Schweißgut, von Ihnen hab ich ein wenig mehr erwartet.. Danke trotzdem...

Und wann werd ich weitergeleitet?

Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sie sind schon weiter geleitet, ihre Frage war die ganze Zeit für die Kollegen/innen offen. Es scheint dass im Moment keine psychologischen Kollegen/innen zur Verfügung stehen. Sie können wählen: Warten, bis jemand anders die Frage aufgreift oder mit mir weiter machen. Aber meinen Stil kennen Sie ja bereits.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Ja, ich kenne ihren "Stil"... Aber so können Sie doch Menschen nicht stehen lassen? Also, es geht mir da gar nich so sehr um mich... aber geholfen haben sie mir jetz auch nich... Warum?

Sie sind auch abhängig und haben es akzeptiert? oder sind völlig naiv und haben eigentlich keine ahnung...

Ich tippe auf Ersteres... Sie haben zwar das Studium hinter sich gebracht, aber jetz sieht es träge aus?

Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 1 Jahr.
Um was geht es Ihnen? Wollen Sie "nur" verstanden werde, aus meiner Sicht ist das Weichspülen. Oder wollen Sie Lösungensansätze, auch wenn Sie anstrengend sind? Wenn Sie meinen, dass ich Ihnen nicht helfen kann, dann wäre das eine Entscheidung, auf eine/n Kollegen/in von mir zu warten. Ich habe Sie jetzt lediglich darauf hingewiesen, dass das dauern kann.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

in Ordnung... Danke... ich warte...

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Ich will nicht "nur" verstanden werden, aber gebens Sies zu, Sie haben verdammt früh das handtuch geworfen... Sie sind doch so um die 55 Jahre alt? Warum haben sie noch nicht begriffen, dass es um unser aller wohl geht? Oder geht es um ihr wohl? Egal... Worum es ihnen geht, heute haben sie gezeigt, dass es ihnen nicht um mich geht... Aber darauf will ich ihnen keinen vorwurf machen, obwohl ich ihnen viel stoff geliefert habe...

ICH will eigentlich, dass es den menschen aufgrund meines weltbilds besser geht.. wär auch so :-)

Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 1 Jahr.
Geehrter Fragesteller,
ich sehe, dass bisher leider kein Kollege Ihre Frage übernommen hat. Heute ist Feiertag, da sind wahrscheinlich auch nicht viele Kollegen online.
Ich möchte Sie nicht länger warten lassen. Wenn Sie möchten, können wir hier weiter miteinander sprechen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Hallo Herr Schweißgut, mein Name Ist übrigens Hildebrandt, oder Oli, wie Sie möchten...

und Danke, ***** ***** sich "trotzdem" noch Zeit nehmen...

Danke für Ihr entgegenkommen, hatte gestern Mitteldienst bis 19 Uhr und heute Frühschicht ab 6 Uhr...

Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Abend,
danke für Ihre Rückmeldung.
Heute abend bin ich leider verhindert. Ich würde gern für morgen (oder auch übermorgen) einen Termin mit Ihnen vereinbaren, an dem wir uns hier treffen können. Ich bin ab morgen flexibel, machen Sie mir bitte einen Terminvorschlag.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

ich melde mich bei Ihnen, wäre das in Ordnung für Sie?

Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 1 Jahr.
Ja, einverstanden. Wenn wir keinen festen Termin vereinbaren, könnte es evtl. mit einer Wartezeit für Sie verbunden sein. Aber soweit es meine flexible Zeitplanung erlaubt werde ich dann regieren.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Was denken Sie, Herr Schweißgut? ist der Mensch parasitär was die Erde angeht?

Lustigerweise ergeht es Viren ähnlich wie dem Menschen, wenn Sie ihren Wirt zu früh töten haben sie keine Möglichkeit andere Wirte zu infizieren... Deshalb sind Viren fast schlauer als Menschen, jedenfalls was das überleben angeht, bzw, haben Viren nicht den Einfluss wie wir scheinbar Intelligente, bzw. haben wir Menschen eigentlich keine Lebensform die als Puffer dient... Aber auch nur weil sie einen, für uns sehr kurzen Prozess der Evolution durchlaufen...

Naja... töten wir als Parasiten zuerst den Wirt, oder wird der Wirt uns töten? Oder wie in Science-Fiction beschrieben suchen wir uns vorher einen neuen Wirt?

Im übrigen wissen nicht mal mehr die Mediziner was mit Bakterien eigentlich abgeht, nicht umsonst bezeichnet man die Erreger nicht mehr speziell sondern nur noch auf ihre Resistenzen... das wird in den kommenden Jahren noch "lustig", vor allem weil wir von wirksamen Antibiotika auslaufen...

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

In Ordnung, an meiner momentanen Situation ändert sich eh nicht viel :-)

Ich melde mich bei Ihnen...

Teilen Sie mir mit, wenn Sie eine Zahlung benötigen oder wollen :-)

Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 1 Jahr.
Über Ihre Fragen könnte man ein philosophisches oder systemisches Seminar abhalten, aber das würde den Rahmen hier in jeder Hinsicht sprengen.
Im Moment möchte ich Sie einfach bitten, sich bis morgen oder übermorgen zu gedulden.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Selbstverständlich, das macht mich im Moment auch besser als ich früher war... :-)

Ich war immer "schlau", aber nie motiviert dies der Allgemeinheit zuzuführen :-) Weil mir die Menschen nie zugehört haben... Jetzt hören Sie mir zu, weil ich ein komödiantisches Level erreicht habe, dass viele anspricht...

Wie schon früher beschrieben, habe ich früher, also während meiner "Ausbildung" viel gekifft... Obwohl, damals vom Gymi bin ich geflogen, weil ich zuviele Fragen gestellt habe (da hatte ich noch nicht gekifft), auch sonst nix konsumiert)... Aber wenn man einem Bio-Lehrer nicht mal die Frage stellen kann : Eineige Zwillinge sind aus demselben Ei? Und man dann komische unschlüssige Antworten erhält... Erging mir auch in meiner Ausbildung so, ein Gyn-Arzt war sich nicht sicher... was Eineiig bedeutet... Der musste erst ne Kollegin anrufen um mir zuzustimmen (immerhin:-))... Die Menschheit ist so überzeugt von sich, einzelne Menschen sind überzeugt von sich, aber wie können sie? Ich bin manchmal überzeugt, oft nicht, obwohl das gegenüber menschen die sich immer zurückhalten auch komisch ist, wenn man sagt, "bin ich mir nicht sicher".... Weil ja "Sicherheit" ein GUT zu sein scheint worüber sich niemand bewusst ist, aber jeder erwartet es... Sicherheitt ist eine Worthülse die in der Realität nicht existiert, also nicht die Hülse sondern in Echt...

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Aber toll fänd ich das doch, "wenigstens" mit Ihnen über interessante Sachverhalte zu diskutieren...

Ich bin auch bereit Sie für eine interessante Unterhaltung zu bezahlen... Ich hab Ihnen bisher noch nix bezahlt? is das richtig? Bin aber gern bereit... ich freu mich über eine Antwort von Ihnen..

Aber Sie müssten schon als schlau erscheinen :-) Geben Sie sich Mühe :-)

Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 1 Jahr.
Also dann, bis morgen!
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 1 Jahr.
Leider haben Sie sich gestern nicht gemeldet. Hat es sich für Sie erledigt? Möchten Sie doch noch eine/n Kollegen/in von mir als Gesprächspartner?
Für eine Rückmeldung bin ich Ihnen dankbar.
Freundliche Grüße

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • diplompsychologe

    diplompsychologe

    Dipl- Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    1216
    Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DI/diplompsychologe/2011-4-27_194256_Foto158.gifbearbeitet3.64x64.gif Avatar von diplompsychologe

    diplompsychologe

    Dipl- Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    1216
    Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/BJ/BJnD8/2013-8-2_142434_FKH0080KopfLimpens.64x64.jpg Avatar von Johann Schweißgut

    Johann Schweißgut

    Diplom Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    817
    Verhaltenstherapeut, Systemischer Berater und Coach, Supervisor
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/WE/webpsychiater/2015-8-15_7533_ildschirmfotoum...64x64.png Avatar von webpsychiater

    webpsychiater

    Dr

    Zufriedene Kunden:

    47
    Ärztlicher Psychotherapie (Verhaltenstherapeie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EW/ewolf/2014-11-22_123326_rofilildx.64x64.jpg Avatar von Frau-Wolf

    Frau-Wolf

    Diplom Psychologin

    Zufriedene Kunden:

    28
    zertifiziert als Mediatorin* (Hochschule Darmstadt); als ILP (integrative lösungsorientierte Psychologie) coach; HP (Psych) ;WB med. Hypnose
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2015-9-3_152044_x.64x64.jpg Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    9772
    Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthodoc

    Orthodoc

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    1138
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychologie