So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Frau-Wolf.
Frau-Wolf
Frau-Wolf, Diplom Psychologin
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 28
Erfahrung:  zertifiziert als Mediatorin* (Hochschule Darmstadt); als ILP (integrative lösungsorientierte Psychologie) coach; HP (Psych) ;WB med. Hypnose
79908775
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
Frau-Wolf ist jetzt online.

hallo ich leider unter ständiger angst ich ziehe mich von mitmenschen

Kundenfrage

hallo ich leider unter ständiger angst ich ziehe mich von mitmenschen zurück weil ich der meinung bin sie reden schlecht von mir ich vertauen keinen bin oft traurig und angst habe immer das gefühl das ich alles falsch mache und mich keiner so azeptiert wie ich bin habe keine freunde und keine familie
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  Frau-Wolf hat geantwortet vor 2 Jahren.
Frau-Wolf :

Sehr geehrte Fragestellerin,

Hallo, mein Name ist Eva Maria Wolf, ich bin Diplom Psychologin und arbeite schon recht lange in der Therapie und Beratung. Aufgrund meiner Erfahrung auf diesem Gebiet denke ich, ich kann Ihnen einige Informationen und Ideen geben, die Ihnen helfen können. Können Sie jetzt mit mir chatten?

Frau-Wolf :

Finden Sie sich in der Beschreibung folgender Symptome wieder:

Angst, dass Sie oder Ihr Verhalten negativ bewertet werden von anderen Menschen.

Körperliche Symptome wie Schwitzen, Erröten, Herzklopfen, wenn Sie z.B. einen Raum betreten, in dem bereits Menschen sind oder eine Rede halten sollen?

Vermeidung von Situationen, in denen Sie mit v.a. unbekannten Menschen zusammen treffen?

Frau-Wolf :

Angst, die so lebensbestimmend ist, wie Sie sie schildern, ist in der Regel nicht ohne professionelle Hilfe zu beherrschen, aber insgesamt, und das ist die gute Nachricht, kann sie mit einer Therapie sehr gut behandelt werden.

Frau-Wolf :

Ich hätte noch einige Fragen an Sie gehabt (z.B. was Sie schon probiert haben, was wie ggf auch schon bei der Psychologin erarbeitet haben, was Ihnen evtl. schon ein wenig geholfen hat). Da Sie momentan aber offline sind, beantworte ich Ihre Frage deshalb soweit es mir mit diesen Informationen möglich ist. Ich lade Sie herzlich ein, mir dann noch ergänzende Fragen dazu zu stellen. Ich werde heute noch so bis ca. 22 Uhr online sein. Ansonsten schreiben Sie mir doch Ihre Fragen oder wir vereinbaren für morgen einen Chat Termin.

Nachdem, was Sie mir schildern,würdeich Ihnen auf alle Fälle zu einer Psychotherapie raten. Erfolgversprechend ist bei Ängsten vor allen die kognitive Verhaltenstherapie. Begleitend, gerade zu Beginn, kann ggf,. auch Psychopharmaka Ihnen bereits helfen. Dazu sollten Sie einen Psychiater konsultieren.

Sie gehen zu einem Psychotherapeuten Ihrer Wahl. Freie Plätze bzw. Therapeuten in Ihrer Wohnortnähe erfahren Sie über Ihre Krankenkasse.

. Es gibt immer 5 sog. probatorische Sitzungen vor Beginn der eigentlichen Therapie. Diese dienen zur Diagnostik sowie zum "Testen", ob Sie mit dem Therapeuten zusammen arbeiten "können", ob also die Chemie stimmt. Wenn nicht, dann suchen Sie einen anderen Therapeuten aus.

Danach stellt der Therapeut den Antrag auf Kostenübernahme bei Ihrer Krankenkasse. Eine gute homepage mit Informationen finden Si eauch unter:

Ich hoffe, ich habe Ihnen damit erstmal etwas helfen können und wünsche Ihnen viel Kraft und alles Gute

Wenn Sie dazu noch Fragen haben, so können Sie sie, natürlich kostenfrei, gerne stellen.

Erst wenn Ihre Frage beantwortet wurde, sollten Sie sie schließen. Wenn Sie zufrieden sind, würde ich mich über eine positive Bewertung freuen. Ich wünsche Ihnen alles Gute und viele glückliche Momente auf Ihrem Weg. Es lohnt sich!

mit freundlichem Gruß

Eva Wolf (Diplom Psychologin)

Hinweis: Diese Beratung stellt eine erste Hilfestellung dar und kann weder eine psychologische Diagnostik noch eine Psychotherapie ersetzen.

Frau-Wolf :

Entschuldigung, ich wollte den Link kopieren und habe dabei versehentlich bereits gesendet.

Frau-Wolf :

Hier der Link:

Frau-Wolf :

http://www.psychotipps.com/Aengste.html

Frau-Wolf :

Guten Tag sehr geehrte Fragestellerin,

Frau-Wolf :

Hatten Sie inzwischen Gelegenheit über meine Antwort nachzudenken? Sie haben bestimmt noch Fragen? Ich biete Ihnen gerne einen-natürlich kostenfreien Chat an oder beantworrte, wenn Ihnen das lieben ist, auch Ihre Fragen im Frage-Antwort-Modus.

Frau-Wolf :

Sollte Ihre Frage bereits beantwortet sein, sollten Sie sie bitte schließen. Wenn Sie zufrieden sind, würde ich mich über eine positive Bewertung freuen. Ich wünsche Ihnen alles Gute und viele glückliche Momente auf Ihrem Weg. Es lohnt sich!



mit freundlichem Gruß


Eva Wolf (Diplom Psychologin)


Hinweis: Diese Beratung stellt eine erste Hilfestellung dar und kann weder eine psychologische Diagnostik noch eine Psychotherapie ersetzen.

Frau-Wolf :

Guten Abend,

Frau-Wolf :

haben Sie noch Fragen? Falls nicht, würde ich Sie bitten, die Frage zu schließen.Danke

Frau-Wolf :

Haben Sie eine gute Nacht

Frau-Wolf :

Eva Maria Wolf

Frau-Wolf :

Sehr geehrte Fragestellerin,

Frau-Wolf :

Sie haben sicher noch Fragen? Bitte stellen Sie sie! Falls Sie bereits genug Informationen haben, schließen Sie bitte die Frage.

Frau-Wolf :

mit freundlichem Gruß

Frau-Wolf :

Eva Maria Wolf (Diplom Psychologin)

Experte:  Frau-Wolf hat geantwortet vor 2 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.