So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an InternetCoach.

InternetCoach
InternetCoach, Psychologin
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1449
Erfahrung:  Familientherapeutin, Drogenberatung, Erziehungsberatung
62882398
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
InternetCoach ist jetzt online.

Mein Partner hat Bindungsangst. Wir sind in einem Zwischenmodus

Kundenfrage

Mein Partner hat Bindungsangst. Wir sind in einem Zwischenmodus - nicht getrennt und nicht zusammen. Ich möchte ihm zeigen, dass er eine Partnerschaft leben kann (dies traut er sich nicht zu), das ist im klassischen Beziehungsmodus für ihn aber derzeit nict möglich. Zu große ist seine Angst vor Verpflichtung. Sein ambivalentes Verhalten verunsichert mich aber manchmal. Wie kann ich damit umgehen?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Psychologie
Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Fragestellerin,
vielen Dank ***** ***** Vertrauen. Bindungsangst ist ein schwieriges Thema, denn letztendlich kann man diese nur ueberwinden, wenn man sich ihr stellt - also eine Beziehung lebt, aber gleichzeitig ist das natuerlich das, was grosse Angst macht. Eine Therapie ist sicherlich der beste Weg, um diese Angst langfristig zu ueberwinden. In der Regel hat man 5 Gespraeche bei einem Psychologen bevor diese/r bei der Krankenkasse einen Antrag auf eine Therapie stellt (oder man entscheidet, dass eine Therapie vielleicht doch nicht der beste Weg ist). Ich gehe davon aus, dass das bei Ihrem Partner auch so sein wird.

Selbstverstaendlich verunsichert es, wenn der Partner immer wieder an der Beziehung zweifelt. Wichtig ist darum, dass Sie diese Zweifel nicht "persoenlich" nehmen. Das ist natuerlich leichter gesagt als getan. Trotzdem ist es wichtig, dass Sie sich immer wieder selbst daran erinnern, dass die Angst nichts mit Ihnen zu tun hat, sondern ein Ausdruck seiner Unsicherheiten ist, dass Sie nicht wirklich etwas falsch machen und dass er nicht an Ihnen zweifelt, sondern an sich selbst.

Koennten Sie sich vorstellen, zusaetzlich zu der Einzeltherapie, die er macht, eine Paartherapie anzufangen? Es koennte auch sinnvoll sein, dass Sie sich alleine ein paar mal mit einem Paartherapeuten treffen, um ein paar Wege zu besprechen, wie Sie besser mit konkreten Situationen umgehen koennen.

Es gibt ein paar Foren im Internet, wo sich andere Partner von Menschen mit Bindungsangst zusammengeschlossen haben und ueber das Thema reden. Vielleicht waere das ein Raum fuer Sie, um ueber Ihre Gedanken und Gefuehle zu sprechen?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Vielen Dank! Ich könnte mir vorstellen, eine Paartherapie zu machen, allerdings ist es glaube ich für ihn zu früh und er hat das Gefühl erst einmal allein daran arbeiten zu müssen.

Ich frage mich, ob es falsch war, die Beziehung zu beenden. Denn wie Sie schreiben, ich glaube, man kann dies nur überwinden, indem man sich der Angst stellt. Aber ich hatte das Gefühl, dass der Druck für ihn zu groß wurde, er sich immer mehr zurückzieht. Und dass er die Beziehung ansonsten ohnehin bald selbst beendet hätte. Aber war dies vielleicht trotzdem ein Fehler, und wie sollte ich weitermachen?

Jetzt haben wir uns auf etwas "ohne Schubladendenken" geeinigt. Bzw. ich habe mich darauf geeinigt - er hat es einfach akzeptiert. Ich finde es aber schwierig, in dieser Situation zu wissen, was angebracht ist - Küsse etc. Ich will ihn nicht überfordern, andererseits muss er ja auch ein Stück weit über seine Komfortzone hinausgehen, wenn sich etwas ändern soll. Wie soll ich mich verhalten?

Die Idee von Foren finde ich gut und kenne auch einige. Aber jede Situation ist so speziell...

Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Fragestellerin,
meine Erfahrung ist, dass es keine "richtige" und damit auch keine "falsche" Entscheidung gibt, wenn es um ein solches Problem geht. Es ist wichtig, dass auch SIE hier nicht zu kurz kommen, denn in einer Beziehung - so komplex sie auch sein mag - geht es ja immer darum, dass die Beduerfnisse beider Partner beruecksichtigt werden. Man kann mal eine Weile zurueckstecken, aber wenn man das zu lange tut, dann faengt man an, sauer auf den Partner zu sein.
Die Entscheidung ist gefallen, so ist es eben jetzt. Wenn es darum geht, was jetzt angebracht ist, dann ist das wahrscheinlich jeden Tag ein bisschen anders. Wir haben ja alle unsere "Launen". Fragen Sie einfach: "Kann ich dich zur Begruessung kuessen?" oder " Ich wuerde heute gerne ein bisschen kuscheln. Geht das?" Manchmal wird die Antwort ja sein, mal nein. Aber damit muss niemand "Gedanken lesen", was ohnehin meist schief geht. Je mehr Sie beide lernen, ueber Ihre Beduerfnisse und Aengste zu sprechen, desto erfolgreicher werden Sie in der Lage sein, Kompromisse zu finden.

Warten Sie ein bisschen ab und schlagen Sie dann, wenn er sich in seiner Therapie "eingelebt" hat, die Paartherapie vor.

Und bitte vergessen Sie sich selbst nicht in all den Gedanken um Ihren Partner.

FAlls Sie noch Nachfragen haben, beantworte ich diese natuerlich gerne.
Ich wuensche Ihnen schoene Feiertage.
Annegret Noble
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Danke! Ich habe ihn gerade zufällig getroffen, im Supermarkt. Wir haben kurz geredet, sehen uns gleich noch, weil ich ihm etwas vorbeibringe. Dabei kein Kuss, aber auch unsichere blicke von seiner Seite. Kann ich ihn gleich küssen? Oder sollte ich auf seinen Schritt warten?

Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sprechen Sie es an: Ich wuerde dich gerne kuessen, sehe aber unsichere Blicke deinerseits.
Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 1 Jahr.
Wie hat das geklappt?

Wenn Ihre Frage beantwortet ist, dann bedanke ***** ***** fuer eine positive Bewertung, ansonsten beantworte ich natuerlich gerne weitere Nachfragen.

Mit freundlichem Gruss,
Annegret Noble
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Ich habe ihn gefragt, ob ich ihn zur Begrüßung küssen kann. Er hat kurz überlegt und dann ja gesagt. Es sind so widersprüchliche Signale die ich von ihm empfange. So werden wir beispielsweise Silvester mit Freunden gemeinsam verbringen. Er hat mich gefragt ob ich ein Problem damit hätte wenn er dazu käme. Und dann sagt er zu mir: aber wir dürfen nicht "fremdknutschen " Silvester. Also will er mich ja scheinbar doch? Und dann kann es so unverbindlich ja auch nicht sein (andere Frauen wären für mich auch eine absolute rote Linie). Gleichzeitig fragt er mich, ob ich meine Sachen mitnehmen will ( was ich nicht getan hab). Zum Abschluss haben wir uns noch einmal geküsst, dann hat er eine Grenze eingezogen. Er hat gesagt du musst nicht fragen, ich zeige dir, wenn es mir zu viel ist. Was soll ich denken und was tun? Ich würde gerne gemeinsam mit ihm durch seine Angst hindurchgehen wenn er sich ihr stellt und ihm das auch gerne sagen aber bin nicht sicher, ob es nicht zu schwere Worte sind?

Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Fragestellerin,
es scheint, dass Ihr "FReund" weiss, was er moechte und was nicht. Auch wenn seine Signale aus Ihrer Sicht widerspruechlich sind, dann sind sie ja von seiner Perspektive aus logisch. Jetzt waere es also wichtig, dass Sie weniger darueber nachdenken, was er denn will und wie Sie erkennen koennen, was er will (er sagt ja, dass er Ihnen das klar machen wird) und dass Sie ueberlegen, was Sie moechten und was nicht - komplett unabhaengig von ihm. Es wird nicht helfen, dass Sie stundenlang darueber nachdenken, was Sie tun und denken sollen. Damit diese "Beziehung" eine Chance hat, ist es wichtig, dass Sie genauso ehrlich sind wie er, dass Sie sagen, was Sie brauchen und tun moechten und akzeptieren, dass er mal ja und mal nein sagt/zeigt.Gedankenlesen fuehrt in der Regel immer in die Irre. Nur Reden hilft. Wenn er sagt: ich moechte nicht, dass wir "fremdknutschen", dann drueckt er damit ganz klar sein Beduerfnis aus. Da muessen Sie nicht hinterfragen, was das sonst noch bedeutet. Es bedeutet: Ich moechte nicht,d ass wir fremdknutschen. Punkt. Nicht mehr und nicht weniger. Je mehr Sie versuchen, alles, was er sagt und tut auf die Goldwaage zu legen und herauszufinden, "was dahinter steckt", desto ungluecklicher und unsicherer werden Sie. Wenn Sie etwas nicht verstehen, dann fragen Sie. Sonst nehmen SIe die Dinge, die er sagt, so wie er sie sagt. Und tun Sie das gleiche. SAgen Sie, was Sie meinen und meinen Sie, was Sie sagen. Das ist die Grundlage fuer jede gesunde Beziehung und Freundschaft. Was dann weiter passiert wird sich entwickeln. Aber das koennen Sie jetzt noch nicht voraussagen. Keiner weiss, wie es weiter geht. Sie wissen nur, was heute ist. Das ist schwer und gleichzeitig ist das ja im Leben immer so. Auch wenn ich mich ganz sicher in einer Beziehung fuehle, koennte es ja sein, dass mein partner sich morgen in jemand anderen verliebt und sich alles aendert. Ich habe nur den heutigen Tag, den jetzigen Moment - und da kann ich geniessen, was ich habe. Und morgen ist ein neuer Tag.
Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Fragestellerin,
wie sieht es aus? gibt es neue Entwicklungen?
Wenn Ihre Frage beantwortet ist, dann wuerde ich mich fuer eine positive Bewertung bedanken!
Frohes Fest.
Annegret Noble

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • diplompsychologe

    diplompsychologe

    Dipl- Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    1216
    Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DI/diplompsychologe/2011-4-27_194256_Foto158.gifbearbeitet3.64x64.gif Avatar von diplompsychologe

    diplompsychologe

    Dipl- Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    1216
    Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/BJ/BJnD8/2013-8-2_142434_FKH0080KopfLimpens.64x64.jpg Avatar von Johann Schweißgut

    Johann Schweißgut

    Diplom Psychologe

    Zufriedene Kunden:

    817
    Verhaltenstherapeut, Systemischer Berater und Coach, Supervisor
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/WE/webpsychiater/2015-8-15_7533_ildschirmfotoum...64x64.png Avatar von webpsychiater

    webpsychiater

    Dr

    Zufriedene Kunden:

    47
    Ärztlicher Psychotherapie (Verhaltenstherapeie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EW/ewolf/2014-11-22_123326_rofilildx.64x64.jpg Avatar von Frau-Wolf

    Frau-Wolf

    Diplom Psychologin

    Zufriedene Kunden:

    28
    zertifiziert als Mediatorin* (Hochschule Darmstadt); als ILP (integrative lösungsorientierte Psychologie) coach; HP (Psych) ;WB med. Hypnose
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2015-9-3_152044_x.64x64.jpg Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    9772
    Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthodoc

    Orthodoc

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    1138
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychologie