So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Johann Schweißgut.
Johann Schweißgut
Johann Schweißgut, Diplom Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1030
Erfahrung:  Verhaltenstherapeut, Systemischer Berater und Coach, Supervisor
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
Johann Schweißgut ist jetzt online.

Hallo, ich habe einen neuen Job angefangen seit bitte Oktober

Kundenfrage

Hallo,
ich habe einen neuen Job angefangen seit bitte Oktober in einer anderen Stadt bei beinem Freund. Ich habe eine Probezeit von drei Monaten. Zur Zeit bin ich für eine Woche krankgeschrieben wegen einer Blasenentzündung. Meine beiden Kollgeginnen wollen mich scheinbar loswerden. Sie haben bei mir wohl eine Lernschwäche erkannt (stimmt)und fangen an mich zu mobben an. Die Arbeit ist neu und ich kann mich nicht darauf konzentrieren was auf dem Blatt steht und zeitgleich die Gespräche meiner beiden Kolleginnen. Immer wieder muss ich Sachen nachfragen, weil ich mir kaum etwas merken kann. Dadurch dass sie mich mobben, werde ich noch unsicherer und mache noch mehr Fehler. Ich bin kurz davor zu kündigen. Mein Freund und eine guter Personal ( guter Freund) meinen sich soll mich dem Stellen und den Konflikt lösen mit meinen Kollgeinnen. Dass ich nicht der Typ dafür bin weis ich. Ich denke, nicht dass es etwas bringen wird, wenn sich beide Kollgeinnen einig sind. Ich denke auch nicht, wenn ich mit dem Chef spreche, dass es sich bessern wird- eher bekomme ich dann die Retourekutsche! Halten Sie es für richitg, dass ich kündige?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 2 Jahren.
Johann Schweißgut :

Sehr geehrte Fragestellerin,

guten Tag und vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrem Problem justanswer anvertrauen.

Sie beschreiben ein schwieriges Problem an Ihrem neuen Arbeitsplatz..

Ich habe dazu noch Rückfragen an Sie. Deshalb würde ich mich gern mit Ihnen hier im Chat unterhalten.

Ich bitte Sie daber, machen Sie mir bitte 2 Terminvorschläge für morgen, Donnerstag, an denen wir uns hier treffen können..

Johann Schweißgut :

Leider haben Sie sich hier noch nicht wieder gemeldet. Ich schreibe Ihnen jetzt eine vorläufige Antwort und noch einige Fragen auf. Es wäre schön, wenn wir noch darüber reden könnten.

Johann Schweißgut :

Sie schreiben, dass Ihre beiden Kolleginnen Sie mobben. Das ist eine sehr schwierige Situation. Ich denke, Sie machen es jetzt richtig, wenn Sie sehr sorgfältig abwägen, welches der beste Weg zu einer Lösung ist.

Johann Schweißgut :

Können Sie noch etwas darüber erzählen, welche Erfahrungen Sie in früheren Arbeitsverhältnissen mit Kollegen und Kolleginnen gemacht haben? Und mit welcher Strategie Sie in der Vergangenheit gute Erfahrungen in Konfliktsituationen gemacht haben? Können Sie mir auch beschreiben, was Sie mit "Lernschwäche" meinen, die Sie anscheinend haben?

Johann Schweißgut :

Ich gehe jetzt mal davon aus, dass Sie in früheren Arbeitsverhältnissen gut mit Ihren Kollegen und Kolleginnen ausgekommen sind. An dieser neuen Arbeitsstelle sind Sie erst kurze Zeit und ich vermute, Ihre Kolleginnen hier sind schon lange dabei. Da kann es sein, dass die Kolleginnen der "Neuen" gegenüber einfach übermäßig kritisch sind und sie tatsächlich los sein wollen. Das ist ja wohl auch Ihre Vermutung. In so einem Falle wäre es schwierig für Sie sich zu behaupten und zu etablieren. Denn das würde bedeuten, dass Sie mit den Kolleginnen darüber sprechen sollten, ebenso auch mit Ihrem Chef. Und wenn es einen Betriebsrat gibt, dann sollten Sie diesen einbeziehen. In vielen Betrieben ist der Betriebsrat sehr wachsam gegenüber Mobbingversuchen, er kann dann den Betroffenen helfen.

Johann Schweißgut :

Ich weiß nicht, was Sie mit der Lernschwäche meinen, die Sie wohl haben. Je nachdem was das genau ist sollten Sie vielleicht auch darüber nachdenken, was Sie tun können, damit diese sich bei der Arbeit nicht so stark auswirkt. Manchmal kann ein Training oder eine Therapie helfen. Dann hätten die Kolleginnen nicht mehr so viele Anlässe für ein Mobbing.

Johann Schweißgut :

Falls Sie denken, dass Sie das nicht schaffen können, mit den Kolleginnen, dem Chef und dem Betriebrat zu sprechen und an Ihrer Lernschwäche zu arbeiten, dann kann es tatsächlich der beste Weg sein, dass sie die Arbeitsstelle wechseln. Ich weiß nicht, in welcher Branche und Region Sie arbeiten, aber im Allgemeinen kann man ja gegenwärtig ganz gut einen neuen Arbeitsplatz finden.

Johann Schweißgut :

Wenn sie aber im Rückblick feststellen sollten, dass sie früher schon öfter Probleme mit Mobbing hatten, dann wäre es vielleicht sinnvoll, dass Sie sich selbst überprüfen. Manchmal hat man Verhaltensweisen an sich, mit denen man die anderen zum Mobbing "einlädt" oder provoziert. Vielleicht ist es nur Ihre "Lernschwäche" oder ein bestimmtes Verhalten von Ihnen, dass die anderen stört. Wenn Sie das dann abstellen oder abschwächen könnten, würde das Mobbing vielleicht aufhören. Oder Sie könnten mit den Kolleginnen, dem Chef und dem Betriebsrat darüber sprechen. Häufig haben Menschen ja Verständnis für so etwas. Und wenn Sie daran arbeiten, das Verhalten zu bessern, kann das Verständnis wahrscheinlich noch größer werden. Dann könnten Sie vermutlich sogar in diesem Betrieb bleiben.

Johann Schweißgut :

Wie gesagt, wir sollten noch einmal hier darüber reden. Bitte schreiben Sie hier auf, ob Sie mit meiner Antwort etwas anfangen können. Vielleicht können Sie auch noch etwas dazu erzählen und meine Fragen beantworten, dann kann meine Antwort noch etwas besser werden.

Johann Schweißgut :

Wenn Sie mit meiner bisherigen Antwort zufrieden sind, dann freue ich mich,

dass ich Ihnen ein wenig helfen konnte, und ich wünsche Ihnen alles Gute.

Für eine positive Bewertung bedanke ***** *****

Experte:  Johann Schweißgut hat geantwortet vor 2 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.