So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an diplompsychologe.
diplompsychologe
diplompsychologe, Dipl- Psychologe
Kategorie: Psychologie
Zufriedene Kunden: 1216
Erfahrung:  Dipl.- Psychologe (Uni) & Verkehrspsychologe
57334328
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychologie hier ein
diplompsychologe ist jetzt online.

guten tag, undzwar habe ich(21jahre) eine frage bezüglich

Kundenfrage

guten tag,
undzwar habe ich(21jahre) eine frage bezüglich meines verlobten(27 jahre).wir sind seit 2 1/2 jahren zusammen und haben eine gemeinsame tochter von 5 monaten.anfangs lief u7nsere beziehung gut,dachte ich zumindest .die ganze zeit über hat mein mann ein porno problem..er sammelt massenweise fotos und videos,sortiert diese in ordner,und diese werden dann auch wieder sortiert.er versucht es zu verheimlichen ,belügt mich und löscht verläufe.er sagt mir er geht zur uni obwohl er schwänzt udn statdessen bei seinen eltern ist um dort wieder pornos zu gucken.wir schlafen mitlerweile garnicht mehr miteinander da ich nurnoch selbstzweifel habe und einen ekel gegen ihn entwickel.er hat mir seeeehr oft versprochen damit aufzuhören was er allerdings nciht schafft.er ist durch seine letzten beiden klausuren gefallen und hat mich diesbezüglich auch belogen..er hat mir gesagt das er schon seit jahren so ist.ert weiß allerdings nicht wieso er das tut .ich trau mich nciht da mit ihm näher drüber zu sprechen weil es einfach zu sehr weh tut.aus den pornos bzw bildern die er sich ansieht sehe ich nichts was vielleicht darauf hindeuten könnte das ihm was fehlt in unserem leben.wir sind beim sex sehr offen allerdings komme ich mitlerweile auch nciht emhr an ihn heran..sobald er 5 min "allein" hat schaut er sich diese dinger an.ich brauch bloß meinen ältesten sohn(4 jahre) ins bett bringen für 10 minuten da hat er wieder die ordner offen..ich weiß nciht mehr was ich tun kann.er weiß das er ein problem hat aber traut sich nicht sich hilfe zu suchen.er lügt bei jeder kleinigkeit und frisst alles in sich rein..
mfg carolin
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Psychologie
Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
die Pornographiesucht ist eine echte Sucht, so wie Drogen, Alkohol oder Gluecksspiel. Leider schaffen es die meisten Menschen nicht, davon alleine loszukommen. Die meisten brauchen Hilfe.
Ganz wichtig ist es, dass SIE wissen, dass diese Sucht nichts mit Ihnen zu tun hat. Er tut das nicht "gegen" Sie oder weil ihm bei Ihnen etwas fehlt. Er hat das irgendwann angenfangen und dann hat er sich in einen Teufelskreis verstrickt, aus dem er selbst nicht mehr heraus kann. Aber das ist komplett unabhaengig von Ihnen.

Ein wichtiger Schritt waeren eine Therapie und/oder eine Selbsthilfegruppe. Schauen Sie doch mal gemeinsam diesen Link an und suchen nach einer Gruppe, wo Sie auch beide hingehen koennten. Wenn er absolut nicht gehen will, dann koennten Sie anfangen zu einer Gruppe fuer Angehoerige zu gehen. Dort finden Sie Unterstuetzung und dann laesst sich Ihr Verlobter hoffentlich auch helfen.
http://www.shg-pornographieabhaengigkeit.de/index.php?id=224

Wenn Sie das getan haben, melden Sie sich bitte, damit wir ueber weitere konkrete Plaene sprechen koennen.